Leerstehende Gebäude als Wohnraum

Asunción: Ein Projekt, das verlassenen Gebäude und andere Einrichtungen zu Wohnraum für die Unter- und Mittelklasse werden lässt scheint bald Realität zu werden.

Vor kurzem wurde eine Gesetzesvorlage vorgelegt, mit der “verlassene oder ungenutzte öffentliche Gebäude wiederhergestellt und in Wohnungen umgewandelt werden sollen“.

In dem vom Abgeordneten Hugo Ramírez vorgelegten Vorschlag wird festgelegt, dass das Ministerium für Städtebau, Wohnen und Lebensraum (MUVH) eine Erhebung durchführt, dabei ein Register mit allen öffentlichen Gebäuden erstellt, die verlassen oder ungenutzt sind, sodass sie später an diese Behörde überschrieben werden können. Diese wiederum muss Wohnlösungen umsetzen, die auf die untere und mittlere Gesellschaftsschicht abzielen.

Nach Angaben von Ramirez habe jeder siebte Haushalt in Paraguay Wohnprobleme. Entweder weil sie kein eigenes Zuhause haben, sie nicht die notwendigen Voraussetzungen erfüllen oder in prekären Verhältnissen leben.

„Im ganzen Land gibt es öffentliche Gebäude, die aufgegeben oder verlassen sind und dazu dienen können, den Mangel an Wohnraum in Paraguay teilweise zu mildern“, sagte der Abgeordnete Ramírez. Er ist der Ansicht, dass es ein Unsinn sei, wenn Gebäude leer stehen und ein so großer Wohnungsmangel im Land existiere. „Es ist ein Blödsinn, dass so viele Landsleute ohne Dach über dem Kopf sind oder hohe Mieten zahlen, anstatt diese Einrichtungen zu nutzen, weil sie unter den Bedingungen, unter denen sie sich befinden, für niemandem nützlich sind“, sagte er.

Das Projekt ermächtigt jede staatliche Stelle, Gebäude und Einrichtungen an die MUVH zu übergeben, um sie in Wohnungen für die Unter- und Mittelklasse umzuwandeln.

Das Vorhaben wird in den beratenden Ausschüssen für Gesetzgebung und Kodifizierung geprüft wird. Es wird erwartet, dass die Exekutive diese Regelung innerhalb von 60 Tagen ab dem Datum ihrer Verkündung in die Praxis umsetzt.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Leerstehende Gebäude als Wohnraum

  1. Herzliche Gratulation an der Erfindung, diese öffentlichen Gebäude doch noch fertig zu bauen. Hoffentlich reicht der vom Steuerzahler zur Verfügung gestellte Betrag diesmal aus damit die Amigos vom Abgeordneten Hugo Ramírez die jetzige Bauriuinensubstanz doch noch fertig bauen können und die Plata nicht schon vor Projektende gegessen wurde. Dann braucht es vom Steuerzahler nur nochmals einen zur Verfügung gestellten Betrag, damit die Amigos vom Abgeordneten Hugo Ramírez die fertige Bauriuinensubstanz in den Boden stampfen können, weil es ein rechtliches Problem gab und diese Gebäude immer noch dem alten Ministerium gehört. Oder beiden Ministerien, oder weder noch.
    Dann ist wieder alles wie es vor Jahren war, bis auf dass sich einige Amigos vom Abgeordneten Hugo Ramírez vom Steuerzahler zur Verfügung gestellten Beträge gesund gestoßen haben. Der ewige Zyklus in Korruptistan.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.