LGBT-Community beklagt Hassverbrechen gegen Transgender

Luque: Die Vereinigung der Transvestiten, Transgender und Transsexuellen in Paraguay, Panambi, kündigte an, dass sie vor dem Gericht der Stadt Luque eine Demonstration gegen die Straffreiheit für Hassverbrechen gegen die Transbevölkerung veranstalten werde.

Der Termin ist Freitag, 9. August um 08:30 Uhr vor dem Gerichtsgebäude in Luque.

Die Organisatoren gaben an, dass diese Maßnahme auf das Hassverbrechen von Romina Vargas und die Tatsache zurückzuführen sein werde, weil eine mündlichen und öffentlichen Verhandlung anberaumt worden sei, was eine historische Tatsache darstelle, da bisher keine Person wegen Mordes an einer transsexuellen Person verurteilt wurde. Bis dahin sei man noch weit entfernt.

„Das Ziel ist, dass der Fall nicht in einer Straflosigkeit endet und Gerechtigkeit für unser Mitglied ausgeübt wird, wenn der mutmaßliche Täter verurteilt ist. Dieser Fall stellt einen wichtigen Präzedenzfall für die Transgender-Gemeinschaft dar“, sagten sie.

Wochenblatt / La Nación / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “LGBT-Community beklagt Hassverbrechen gegen Transgender

  1. Der Stadt luque empfehle ich den Einsatz von Flammenwerfern.
    So komisch verkleidete konnte ich noch nie leiden.

  2. Mein mitleid mit solchen menschen ist grenzenlos.Der teufel ist sehr mächtig die fleischlichen triebe zu aktivieren und das kommt daher wen menschen nicht auf ihr Herz(einfluss) aufpassen.Der teufel kommt ungerufen.Gott muss man suchen…dazwischen giebt es nicht.
    Mein Herr gab auch fuer solche menschen sein leben und diese menschen wollen irdisch vergänglichen trieben nachjagen ohne zu bedenken das die herrlichkeit gottes in keinem verhältnis steht mit den freuden dieser welt.
    Sondern wie geschrieben steht: „Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.“ 1. Korinther 2.9

    1. Kuno Gansz von Otzberg

      Antworten

      Der Herr Jesus gab NUR fuer die was sich bekehren sein Leben. Fuer die anderen nicht. Also eigentlich haben die LGBTIQ eine Grenze ueberschritten von wo es kein Zurueck mehr gibt (point of no return ist ueberschritten).
      Hier und da mag es wohl einen Bekehrten geben der ehemals Homosexuell war nur diese werden von der LGBTIQ eine Abkehr um 180 Grad gemacht haben – halbe Sachen gibts da nicht.
      Bedenke dass auch unter Mennoniten schon Leute Zeugnis gaben dass der Teufel leibhaftig es ihnen ermoeglichte ohne Medikamente ein dutzend mal pro Tag Geschlechtsverkehr zu treiben mit verschiedenen Partnern. Demnach muss die Sucht der LGBTIQ direkt vom Teufel angefacht werden und im Gang gehalten werden vom Teufel. Es gibt unter den Mennoniten Leute die dieses direkt bestaetigen. Daher sind solche weit drinnen in den Faengen des Beelzebubs und die Wahrcheinlickeit dass solche da rauskommen verschwindend gering ist – aber nicht ganz unmoeglich; immerhin!
      Die Suenden wurden nur fuer die die sich im Leben bekehren am Kreuz getilgt – die anderen muessen ihre Suenden selber abbuessen auf ewig in der Hoelle. Deswegen ist Jesus NICHT fuer alle Welt gestorben sondern tilgt NUR die Suenden derjeniger die sich bekehren. Diese Allversoehnung wollen wir doch gleich am Anfang stoppen.
      Daher, ist jeder bekehrte Mensch ein wahres Wunder denn das ist nicht selbstverstaendlich dass das ach so teure Blut Christi gerade fuer dich als Suehne ausgegossen wurde sondern das du und ich uns bekehrt haben ist nichts anderes als der alleinige Verdienst Gottes.
      Wunder ueber Wunder ist jede einzelne Bekehrung eines Menschen!

  3. @Hans Feindegger:
    Rassistischer geht es wohl kaum!
    Wieder einer, der sein wahres Gesicht zeigt.
    Das Wort Toleranz ist Ihnen anscheinend nicht geläufig?

      1. Nur ungebildete schreiben so einen Stuß.
        Vielleicht verstehen Sie diesen Text:
        Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen“ (Memmi, S. 103 u. 164).

  4. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Die Nationen wurden in der Bibel festgelegt. Z.B. Gomer ist der Urvater aller Deutschen, inklusive Angelsachsen, Deutsche, Hollaender, etc. wo sein Sohn Aschkenas der Vater aller Deutschen ist. Daher nennt man die deutschen Juden „Aschkenasim“.
    Die letzte Nation wurde im Neuen Testament festgelegt welche die „Christen“ sind. Das ist die letzte Nation oder Volk das Gott schuf – zwar jahrtausende nach den anderen Nationen, aber nichtsdestotrotz sind Christen eine eigenstaendige Nation deren Heimat im Himmel ist als Erbe. Eigentlich muessten wir eine eigene Cedula haben.
    1. Mose 10 V 1 ff.
    „1 Dies ist die Geschichte der Söhne Noahs: Sem, Ham und Japhet; und nach der Sintflut wurden ihnen Söhne geboren.
    2 Die Söhne Japhets waren: Gomer, Magog, Madai, Jawan, Tubal, Mesech und Tiras. 3 Die Söhne Gomers aber: Aschkenas (Deutsche, Englaender, USA, Kanada), Riphat (Kelten, Franzosen, Iren, usw) und Togarma. 4 Und die Söhne Jawans: Elischa, Tarsis, die Kittäer und die Dodaniter. 5 Von diesen haben sie sich auf die Gebiete[Inseln] der Heiden verteilt, in ihre Länder, jeder nach seiner Sprache; in ihre Völkerschaften, jeder nach seiner Sippe.
    6 Und dies sind die Söhne Hams: Kusch[Schwarz], Mizraim[Aegypten], Put und Kanaan. 7 Und die Söhne Kuschs: Seba, Hawila, Sabta, Ragma, Sabtecha. Und die Söhne Ragmas: Scheba und Dedan. 8 Auch zeugte Kusch den Nimrod[Empoerer, Rebell]; der war der erste Gewalthaber auf Erden. 9 Er war ein gewaltiger Jäger vor dem Herrn; daher sagt man: »Ein gewaltiger Jäger vor dem Herrn wie Nimrod«. 10 Und der Anfang seines Königreiches war Babel, sowie Erek, Akkad und Kalne im Land Sinear. 11 Von diesem Land zog er aus nach Assur und baute Ninive, Rechobot-Ir und Kelach, 12 dazu Resen, zwischen Ninive und Kelach; das ist die große Stadt. 13 Mizraim aber zeugte die Luditer, die Anamiter, die Lehabiter und Naphtuchiter; 14 auch die Patrusiter und die Kasluchiter (von denen die Philister ausgegangen sind) und die Kaphtoriter. 15 Kanaan aber zeugte Zidon, seinen Erstgeborenen, und Het, 16 auch den Jebusiter, den Amoriter und den Girgasiter, 17 und den Hewiter, den Arkiter und den Siniter 18 und den Arwaditer, den Zemariter und den Hamatiter; und danach breiteten sich die Sippen der Kanaaniter aus. 19 Und das Gebiet der Kanaaniter erstreckte sich von Zidon an bis dahin, wo man von Gerar nach Gaza kommt; nach Sodom und Gomorra, Adama und Zeboim hin, bis nach Lascha. 20 Das sind die Söhne Hams nach ihren Sippen und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.
    21 Auch Sem wurden Kinder geboren, ihm, dem Vater [Ahnherr, Stammvater] aller Söhne Hebers (der Hinuebergehende oder der Migrant), dem älteren Bruder Japhets. 22 Die Söhne Sems waren Elam, Assur, Arpakschad, Lud und Aram. 23 Und Arams Söhne: Uz, Hul, Geter und Masch. 24 Arpakschad aber zeugte Schelach, und Schelach zeugte Heber. 25 Und Heber wurden zwei Söhne geboren; der Name des einen war Peleg [zerteilung. Hier brach die Welt in ihre Kontinente auseinander durch die Sintflut weil alles Nass war, wo sie vorher alle Zusammen waren], denn in seinen Tagen wurde die Erde geteilt; und der Name seines Bruders war Joktan. 26 Und Joktan zeugte Almodad, Scheleph, Hazarmawet und Jerach, 27 Hadoram, Usal und Dikla, 28 Obal, Abimael und Scheba, 29 Ophir, Hawila und Jobab; alle diese sind Söhne Joktans. 30 Und ihre Wohnsitze erstreckten sich von Mescha an, bis man nach Sephar kommt, zum östlichen Gebirge.
    31 Das sind die Söhne Sems nach ihren Sippen und Sprachen, in ihren Ländern und Völkerschaften.
    32 Das sind die Sippen der Söhne Noahs nach ihrer Abstammung in ihren Völkern; und von ihnen haben sich nach der Sintflut die Völker auf der Erde verteilt. „.
    Hier werden jahrtausende spaeter die Christen zum Volk erhoben als exklusives Eigentum Jesu:
    Titus 2,14 „der sich selbst für uns hingegeben hat, um uns von aller Gesetzlosigkeit zu erlösen und für sich selbst ein Volk zum besonderen Eigentum zu reinigen, das eifrig ist, gute Werke zu tun.“
    Die Christen haben also den Status eines eigenstaendigen Volkes und sind eine eigene Nation.
    Von LGBTIQ liest und hoert man da nichts…

    1. Wenn aber Priester sich an männlichen Jugendlichen vergreifen, dann ist das für die Christen in Ordnung?
      Scheint jedenfalls so.
      Aus meiner Sicht sind die sog. Geistlichen eine schwuler Männerverein.
      Und diese maßen sich an über Homosexuelle zu richten. Das sowas von erbärmlich…
      Die Kirchen dieser Welt sind die größten Verbrecherorganisationen. Und die Dummen, die diesen Mist als Glauben definieren zahlen das Ganze und fühlen sich dabei auch noch wohl und geborgen.
      Wie idiotisch ist das denn?

      1. Nichteinmal alle die Jesus Herr Herr nennen sind Gotteskinder und schon gar nicht Katoliken ( man sagt sie nennen sich auch christen ) Welche Zu maria beten(schwu………) und vieles mehr nicht beachten was Jesus sagt.
        Es geht nicht um richten sondern um vor dem Gericht zu warnen… Gott hat uns nicht im unklarren gelassen…suende ist schon gerichtet die frage ist nur ob du oder Jesus deine strafe erduldet …es were lieblos nicht zu warnen.
        Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Johannes 3.16

      2. Das ist bei allen großén weltweiten Organisationen so. Nur die Themen und Zielgruppen sind andere. Auch bei linken Organisationen, gibt es Mißbrauch, weil es auch nur Menschen sind so wie in den Kirchen. Mich würde mal interessieren wie oft UNO Soldaten oder NGOs ihre Macht nutzen. Ist ja kein Zufall, dass man da nie etwas hört.

    1. Suende ist immer zum k….. Kehrt um leute. Wem die wahrheit zum K…. ist dem ist offensichtlich wer sein herr ist.
      Denn es wird eine Zeit sein, da sie die heilsame Lehre nicht leiden werden; sondern nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach dem ihnen die Ohren jucken, 2. Timotheus 4.3

  5. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Buzz
    Sich an Kinder, oder Frauen oder ueberhaupt ausserehelich zu vergreifen geht NIE in ordnung und ist bibelwidrig. Solche muss man auf Anordnung der Bibel aus der Kirche schmeissen und gelten weiterhin nicht mehr als Christen.
    Die Kirchenhygiene wird nur leider nicht mehr in der Praktik praktiziert und daher ergibt sich ein aeusserst uebles Bild fuer Nichtchristen.
    Die katholische Kirche hat bei ihrer Entstehung nur ledige Menschen (Maenner) als Priester zugelassen weil sie die Besten der Besten haben wollten, d.i. Leute die die Gnadengabe des Ledigseins als Geistesgabe besitzen und daher sich voll auf Gott konzentrieren koennen anstatt noch halbtags in der Welt rumzuwursteln und so ihren Lebensunterhalt bestreiten und Familienprobleme bewaeltigen zu muessen. Das ist der Grund. Nur leider ist solche Gabe duenn gesaet so dass auch krumme Voegel sich in das Priesteramt geschlichen haben die weltliche gelueste hatten und haben. Heute ist es so weit dass die Katholiken nicht mal mehr alle Predigerposten besetzen koennen mit Leuten die die Gabe des Ledigseins haben so dass sie darueber nachdenken auch x-beliebige Laien zuzulassen. Der Grundgedanke ist recht nobel, nur dessen Praxis ist aeusserst mangelhaft.
    Die Katholiken verurteilen wenigstens noch theoretisch die LGBTIQ waehrend sogar Mennonitengemeinden in Nordamerika diese trauen und als Pfaffen zulassen muessen (in Kanada per Gesetz sonst verliert der Prediger seine Lizenz als Standesamtsbeamter und kann nicht Hochzeiten rechtskraeftig schliessen. In diesem Fall MUSS der Prediger dem nationalen Gesetz NICHT gehorchen und der Bibel allein, auch wenns Gefaengnis bedeutet). Protestanten sind oft abgefallener vom Evangelium diesbezueglich als Katholiken. Siehe Pink Menno Bewegung.
    Es klafft zusehends ein groesserer Abgrund zwischen Theorie und Praxis bei den Kirchen – aber das wurde auch in der Bibel so vorausgesehen dass es am Ende der Tage so kommen wuerde.
    2. Petrus 3 V 3 ff.
    „3 Dabei sollt ihr vor allem das erkennen, daß am Ende der Tage Spötter kommen werden, die nach ihren eigenen Lüsten[Begierden] wandeln 4 und sagen: Wo ist die Verheißung seiner Wiederkunft? Denn seitdem die Väter entschlafen sind, bleibt alles so, wie es von Anfang der Schöpfung an gewesen ist!
    5 Dabei übersehen sie aber absichtlich, daß es schon vorzeiten Himmel gab und eine Erde aus dem Wasser heraus [entstanden ist] und inmitten der Wasser bestanden hat durch das Wort Gottes; 6 und daß durch diese [Wasser] die damalige Erde infolge einer Wasserflut zugrundeging. 7 Die jetzigen Himmel aber und die Erde werden durch dasselbe Wort aufgespart und für das Feuer bewahrt bis zum Tag des Gerichts und des Verderbens der gottlosen Menschen.“.
    Vittoria mio core; https://www.youtube.com/watch?v=jA4mOHOjq0c.
    Auch das Aufkommen der LGBTIQ ist da in dem Bibelvers prophezeit. Die Lebensqualitaet sinkt im Lande durch solche Missstaende.

    1. Wer redet von kirche..die gemeinde welche Jesus entruecken wird ist gerettet mit wiedergebohrenen christen(daran wird euch jederman erkennen das ihr liebe untereinander habt und gemeischaft im brotbrechen und gebet) und das ist nicht kat k sondern die,die tut was er sagt(Nur Gott anbeten usw).Leute sucht gemeinschaft der gläubigen nachdem ihr umgekehrt seit.Das wuensche ich euch von herzen.

      1. Das Geschwafel verstehen wohl nur diejenigen welche schon einer Sekten Gehirnwäsche hinter sich haben. Bitte bitte verschone doch unsereins damit.

  6. Bin ja letzthin aus Versehen auf einer meiner Kakteen gestanden, ausgerechnet auf den, der einen anderen Heiraten wollte, und auch nicht wegen Mordes einer Sukkulente angeklagt worden. Vermutlich, weil es einfach kein Gesetzt gibt dafür.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.