Lieber ein Ende mit Schrecken, als…

Asunción: Nachdem die Heimreise der 31-jährigen Deutschen durch die Deutsche Botschaft organisiert wurde, kommen weitere Fakten ans Tageslicht, die das Ausmaß des Handelns aufzeigen.

Wie mittlerweile bekannt wurde, saß der zukünftig Gatte nicht in Tacumbú ein, womit nun die Suche nach dem Betrüger erst richtig beginnt. Die Polizei hat die Spur aufgenommen und ist zuversichtlich einen Fahndungserfolg feiern zu können.

Zudem wurde bekannt, dass die Frau in Deutschland arbeitslos war, eventuell sogar Hartz IV empfängt. Zudem gehen Menschen die sie in Paraguay kennengelernt haben davon aus, dass Heidi Rachidi an einer geistigen Behinderung leidet, womit über ihr Handeln keineswegs so gerichtet werden kann, wie bei anderen Menschen.

In ihren vier Facebook-Profilen unterhielt sie Kontakt zu Paraguayern, darunter Blas Bogado, den sie heiraten wollte. Vor 17 Monaten schon hatte die Deutsche ihren Beziehungsstatus bei Facebook geändert (Beitragsbild).

Wochenblatt / Hoy / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Lieber ein Ende mit Schrecken, als…

  1. da zeigt sich mal wieder wozu vorschnelle Berichterstattung, die nur auf Spekulationen, aber nicht auf Fakten baut, führt.

  2. Traurig, dass der sozialpsychiatrische Dienst der zuständigen Stadt (wahrscheinlich) auf diese Bürgerin nicht aufmerksam wurde und ggfs. Hilfsangebote zur Lebensgestaltung hätte unterbreiten können.

  3. Naja, Ex-Militär, wer von der Privatwirtschaft kann solchen eine den Fähigkeiten entsprechenden Job bieten? Da bleibt nach Abgang ausm Männerverein – pardon, LBGT-Quer-Verein, gehen ja mit der Zeit – wohl nichts anderes übrig als Harz IV.

  4. War alles wie gedacht: Hartz 4, zum Davonlaufen hä****, geistig minderbemittelt. Guten Heimflug Frau Rachidi.
    Ich habe nur die Befürchtung, dass sie sich nun in Merkelland irgendeinen Asylanten anlacht.

  5. Bei geistiger Behinderung hätte sie unter Aufsicht stehen müssen. Ich glaube diese ganze Geschichte nicht und habe schon beim ersten Artikel meine Vermutung geäußert, dass hier möglicherweise was bezweckt werden soll. Alleine dass sich die Botschaft so schnell bewegt… gab es da einen Anruf von jemandem? Am besten auch untersuchen ob die den Flug selbst gebucht hat oder ob er ihr gebucht wurde ob die wirklich 4 Facebook Profile hat? Der angebliche Betrüger wird nie gefunden, weil es ihn nie gab oder er nicht gefunden werden kann wegen politischem Aktionismus? in so einem fall weiß man ja, dass die Justiz natürlich nicht weiterkommt. Ungefähr vergleichbar mit Gauland, dem einmal beim Baden die Hose samt Schlüssel gestohlen wurde. Der Täter wurde von Zeugen gesehen und hat sogar beim Davonlaufen noch die typischen Reden geschwungen, wurde aber nie gefunden. Logisch wenn man nicht nach ihm sucht oder suchen darf.
    Vielleicht wird ja jetzt in Deutschland eine Debatte über fehlende Pflegefachkräfte eröffnet, denn zufällig sind ja so viele Goldstücke da, die dies tun könnten und dann würde ja keine arme Deutsche nach Paraguay fliegen.
    Was ich da jetzt geschrieben habe, ist nur was mir gerade so einfällt, aber nicht unwahrscheinlicher als die Geschichte, die man uns da wieder auftischen wollte und sich ja jetzt schon quasi aufgelöst hat.

  6. naja, ist ja eh einfach, wenn die was überwiesen hat hat man ja zumindest ganz schnell den beweis wer das geld behoben hat, egal ob per ÜW, WesternUnion oder Handygiro. das dauert heutzutage keine 5 minuten das rauszufinden für die polypen … aso sorry … vergessen … alzheimer … wie war das nochmal … aso ja … wir sind ja in PARAGUAY … da braucht man sicher jetzt eine spezialtruppe die in vermutlich in so ca. 4 Jahren vermutlich dann sagten wird, leider haben wir nichts gefunden.

    1. Richtig ist, dass es einfach wäre, aber zumeist nicht gewollt. Es funktioniert auch in Deutschland nicht. Wie viele Flüchtlinge haben Smartphone telefonieren mit ihren Leuten zu hause und schicken denen Geld, aber angeblich weiß man nicht wer sie sind oder von wo sie kommen. Wenn eben so ein Fall vorliegt, dann kann man die Aufklärung abschreiben und wenn man wirklich wollte, könnte Paraguay das nicht verhindern.

  7. Gut, ist ja nicht beweisen, dass sie Harz IV Empfängerin ist. Ich glaub, dass sie es nicht ist. Wie soll sie mit Harz IV ein Flugticket finanzieren und 5.000 Euro gesendet haben?
    Wie ein anderer Kommentator in einem anderen Artikel zu diesem Thema geschrieben hat (bzw. den Einwand eingeworfen hat), frage auch ich mich, wie man als Tourist mit einem One-way-Ticket nach Paragauy einreisen kann.
    Da hätten die paragauyschen Behörden an der Einreisekontrolle schon genauer abklären müssen, warum man als Tourist mit einem One-way-Ticket nach Paragauy einreisen will, den soviel ich weiß, darf man das gar nicht (außer vielleicht, wenn man beweisen kann, dass man schon einen Antrag für die „Mesa de Entrada“ bei der Migrationsbehörde eingereicht hat).
    Also wenn da jemand als Tourist einreist mit einem One-way-Ticket müsste den PY-Behörden ein Licht aufgehen, dass das kein Tourist, sondern ein Migrant ist.

    1. Vor über 10 Jahren war das mit dem One-Way-Ticket zumindest kein Problem. So bin ich auch eingereist. Der Preis für das Ticket betrug allerdings etwa doppelt so ´viel wie für ein Hin-und-zurück-Ticket. Gefragt hat mich am Flughafen auch keiner, keine Probleme! Wenn die mich nicht reingelassen hätten, dann hätte mich halt die Fluggesellschaft wieder zurückfliegen müssen, da lag damals die Verantwortung, deshalb wohl auch der Preisaufschlag.

    2. @Uri Nierbecken; DENKE MAL NACH1
      Vorsicht, es gibt sehr sparsame Menschen das fällt selbst bei Hartz IV etwas ab zum sparen.
      Dann gibt es noch das schon vermögen, das dürften bei ihr, den Alter nach um die 5000€ sein.
      https://www.hartz4hilfthartz4.de/schonvermoegen/
      Viele Hartz-er haben haben wirklich den Sparstrumpf wieder gefunden,da das Amt gern mal ihr Konto sieht.
      Was meinst Du was da so alles verschwindet.
      Wie sie ihr Geld schichtet ist ihre Sache,wenn sie Ex mal im Urlaub fliegt von ihren Ersparten ihre Sache.
      Gilt auch Unterhalt.bei Kindern!Die Frau kann EX-mal klagen wenn er vom kleinen Selbstbehalt spart!
      Gut gebucht kostet der Flug ab 700-1200€
      Mit einen One-way-Ticket nach Paragauy einreisen.Warum soll das nicht gehen mit gültigen Pass,sie kann ja von Brasilien usw.mit den Bus einreisen.Oder von Paraguay ausreisen.Junge Leute machen das Häufig!Es führen viele Rom die einen sind länger die anderen sind kürzer!
      Mit Geistigen Behinderung ist es so eine Sache,nicht jeder braucht einen Betreuer.Geistige Behinderung heißt nicht unbedingt Hilflos.

  8. Western Union: Geht mit einer geklauten oder gemieteten Cedula ganz einfach. 10-stellige Nummer vom Auftraggeber vorlegen und die Cedula, dem Bild darauf etwas angepasst aussehen und abheben.

    1. @Wolfgang
      Alles klar was du schreibst. Ich nehme nicht an das der Paraguayer geschrieben hat.Google ist nicht so gut auf wenn die Frau nicht ganz so bei Sinnen ist, Geldüberweisung sind kein Problem,wenn dann nur in kleinen Stücklungen.4 oder 5000€ da sieht man schon mal in D und Paraguay genauer hin.Es mag sein sein das es der einzelne nicht so merkt es ist so.
      Den Trick kennen ich.Das hat man früher für andere Zwecke gemacht wenn man andere Papiere benötigt wurden

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .