Lugo bereitet sich auf offizielle Asienreise vor

Asunción: Wie gestern der Kanzler Héctor Lacognata bei einer Pressekonferenz bekannt gab wird eine Reise nach Taiwan, Indonesien und Vietnam für Anfang Februar 2011 vorbereitet, welche der Präsident des Landes, Fernando Lugo trotz seines nicht perfekten Gesundheitszustandes, antreten will. Der Außenminister detaillierte, dass er ein Treffen mit dem Botschafter von Vietnam, Nguyen Van Dao, hatte, welchem auch Lugo beiwohnte. Dabei wurden einige Punkte für einen offiziellen Besuch besprochen.

„Es gibt ein großes Interesse dieser Regierung an diplomatischen sowie kommerziellen und ökonomischen Beziehungen zu Paraguay“, fügte Lacognata hinzu.

Paraguay ist das einzige südamerikanische Land, welches seit der Zeit der Diktatur von Alfredo Stroessner (1954-89) politische und geschäftliche Beziehungen zur Regierung von Taiwan hält. Der asiatische „Inselstaat“ wird weltweit nur von rund zwanzig Ländern als eigenständiges Land neben China anerkannt, mehr als die Hälfte stammen aus Mittelamerika und der Karibik. Politische Beziehungen zu Taiwan schließen aber klar politische Beziehungen zu China aus.

Andererseits erklärte gestern der staatliche Tierhygiene- und Qualitätsdienst (Senacsa), dass der Rindfleischexport in den „asiatischen Inselstaat“ von jährlich 880 Tonnen aus 1.766 Tonnen stieg. Somit wird zumindest für die paraguayischen Rinderzuchtbetriebe Taiwan doppelt so attraktiv wie im Vorjahr.

(Wochenblatt / Última Hora / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.