Mann wegen familiärer Gewalt zu 2 Jahren Gefängnis verurteilt

Pilar: Der Staatsanwalt Milciades Ramos führte die Anklage bei einem Mann, der eine strafbare Handlung der Gewalt in der Familie begangen hatte. Er wurde zu 2 Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt.

Am 16. September 2018, gegen 06:00 Uhr, hatte der jetzt verurteilte Mann seiner Frau in einem Haus im Stadtteil San Vicente von Pilar, Departement Ñeembucú, mit einem Gegenstand eine Schnittwunde zugefügt.

Die Frau sagte, dass sie drei Monate zuvor den Scheidungsprozess begonnen habe, da sie während ihrer 17-jährigen Beziehung wiederholt missbraucht worden sei. Die minderjährigen Kinder des Paares waren die Hauptzeugen dessen, was passiert ist.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.