Mario Abdo vergleicht Cartes mit einem Krebsgeschwür, das in ganz Paraguay Metastasen gebildet hat

Asunción: Die regierende Colorado Partei hielt am Montagabend im Sportclub Colón im Stadtteil Sajonia eine Versammlung ab, an der auch der Präsident der Republik, Mario Abdo Benítez, teilnahm.

Der Regierungschef, der bereits voll im Rennen um die nächsten Wahlen steckt, hielt wieder einmal eine Rede, ohne seinen politischen Gegner der Partei, Horacio Cartes, zu ignorieren.

An einer Stelle erwähnte er, dass sie erneut mit denselben Gegnern der letzten Wahlen konfrontiert sein werden, die, wie er behauptete, “auf der Zerstörung der Institutionalität aufbauen”.

“Ich werde keine Namen nennen, aber Sie wissen, wofür sie stehen. Es handelt sich um ein Krebsgeschwür, das in Paraguay Metastasen gebildet hat, dass die Politik unterwandert und die politische Repräsentation untergräbt, indem es die Vertreter des Volkes besticht”, so Mario Abdo.

Obwohl er nicht erwähnte, auf wen er sich bezog, spielte er auf “einen Präsidenten” an, der “Medienunternehmen” und zahllose Firmen des Privatsektors gekauft habe.

Sarah Cartes, die Schwester des ehemaligen Präsidenten der Republik und Anführerin der Honor Colorado, hatte im April 2015 unter der Regierung ihres Bruders, der heute Eigentümer des Medienkonzerns ist, die gesamte Grupo Nación de Comunicaciones erworben.

“Sie stiegen in Geschäfte mit Empanadas ein, sogar in das Kraftstoffgeschäft, in Banken, Hotels, Restaurants, die den paraguayischen Staat zum Überleben brauchen. Diese Metastasen haben sich in der Staatsanwaltschaft und in der Justiz ausgebreitet, und wir müssen dieses Land davon heilen”, erklärte der Präsident.

“Wir haben nur noch sehr wenig Zeit. Am 18. Dezember werden wir dieses Krebsgeschwür entfernen”, fuhr Mario Abdo Benítez mit Blick auf die bevorstehenden internen Wahlen fort.

Mario Abdo Benítez hat in den letzten Monaten der Wahlperiode im Vorfeld der internen Wahlen der ANR scharfe Botschaften gegen Horacio Cartes gerichtet.

Bereits in seinem vierten Bericht der Präsidialverwaltung am 1. Juli verwies er auf den Führungsstil seines Vorgängers, dem er einige Wochen zuvor vorgeworfen hatte, “den Weg der Illegalität” zu gehen.

Der Präsident und Führer der Bewegung Colorado Añetete hat vor kurzem beschlossen, Cartes um den Vorsitz der ANR herauszufordern. Die beiden wetteifern seit 2015 um die Macht und werden sich bald wieder gegenüberstehen.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Mario Abdo vergleicht Cartes mit einem Krebsgeschwür, das in ganz Paraguay Metastasen gebildet hat

  1. Man mag Mario Abdo mögen, ablehnen oder auch nicht, doch mit seinem Vergleich von Cartes mit einem Krebsgeschwür das überall im Land Metastasen gebildet hätte liegt er absolut richtig. Was seine wirklichen Motive sind, Cartes den schon längst überfällige Kampf anzusagen mag dahin gestellt sein, doch ist Mario Abdo weit und breit offensichtlich der Einzigste, der es wagt Cartes offen heraus zu fordern. Mit Duckmäusertum und Opportunismus kommt man in diesem hoch korrupten Amigoland leider nicht weiter. Es gehört endlich gründlich damit aufgeräumt. Das ist das wie in Deutschland. Hier haben seit vielen Jahren ROTE & GRÜNE im Verbund das Land in Geiselhaft genommen, alles durchsetzt bis hin zur einstmals freien Presse. Auch das war nur möglich, weil sich die feige Mehrheit der Gesellschaft weg geduckt hat, dumm und blöde alles über sich ergehen ließ. Nun wird Deutschland von Leistungsverweigerern, Studienabbrechern, Faulenzern und Hochstaplerrn die noch nie in ihrem ganzen Leben etwas geleistet haben regiert. Wie das ausgeht, sehen wir in Paraguay. So ist es, wenn man hirnrissigen Parteibonzen, Dummschwätzern, Schönrednern und Scheuklappen-Ideologen das Feld überläßt! Und die langfristigen Folgen einer weltweiten unerforschten Corona-Impfkampagne auf die Gehirne der Menschen sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt. Mit solchen hirnerweichten, gottlosen Menschen haben die Politiker leichtes Spiel. Der Teufel regiert die Welt und alle machen freudig mit.

    17
    8
  2. Dieser hiesig Politiker hat Ideen und weiß die Dinge bei anderem Namen zu nennen. Okay, im Kern bleiben die Aussagen und einzig politische Handlungen hiesig Politiker immer etwa die gleichen. Das ist ganz ähnlich wie in meinen Kommentaren. Ich wusste schon immer, dass das Zeugs zum hiesig Präsidenten habe. Zumindest als Politiker mit offiziellem Zahltag von 300 € plus inoffiziellem von 30.000 € monatlich.

    13
    8
  3. Das ist doch alles nur fake Stimmungsmache. Abdo steht tief in der Schuld vom Don.
    Seit wann muss ein Regierungschef, der gar nicht mehr antreten darf, Wahlkampf machen? Hat der nichts besseres zu tun? Wenn er nix zu tun hat, soll er seine Frau besteigen oder mit seinen Kindern was unternehmen.
    Vor allem sind die internen Wahlen erst Mitte Dezember.
    Aber diese elendigen Wahlkampfshows zeigen, was den Politikern wirklich wichtig ist: Möglichst weiter dick in der Politik Staatsvermögen rauben und Macht ausüben.

    12
    4
  4. Mario Abdo hat mehrere Probleme. Er wird nicht nur als der schlechteste Präsident Paraguays aller Zeiten in die Geschichte eingehen, Mario Abdo versucht mit aller Gewalt zu verhindern, dass er für seine Entscheidungen während seiner Amtszeit zur Rechenschaft gezogen wird – und das wird er garantiert. Wir werden auch eines Tages erfahren, welche Gelder auf seinen Konten in Panama und in Florida von Absendern wie der Bill & Melinda Gates Foundation, GAVI, WHO, Pfizer, usw. eingegangen sind für entsprechende Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Und nicht nur ich, sondern viele Paraguayos hoffen, dass er den Weg von Juan Ángel Napout geht, dem Ex-Präsidenten des südamerikanischen Fußballverbands, der derzeit wegen Korruption in den USA inhaftiert ist.

    8
    4

Kommentar hinzufügen