Mario Abdo will nochmal Vater werden: “Ich bin noch fit”

Ayolas: Präsident Mario Abdo Benítez, gratulierte jüngst bei einem Treffen mit seinem argentinischen Kollegen, Alberto Fernandez, dessen Ehefrau zur Geburt ihres Kindes und vermittelte seiner eigenen Frau, Silvana López Moreira, dass er nochmal Vater werden will.

An einer Stelle seiner Rede bedankte sich der Präsident der Republik für die Anwesenheit von Alberto Fernández und seiner Frau Fabiola Yáñez mit den Worten: “Vor 40 Tagen wurde Francisquito geboren, und obwohl er erst 40 Tage alt ist, haben wir das Präsidentenpaar hier”.

Dann wandte sich Mario Abdo an seine Frau Silvana López Moreira und sagte glücklich: “Ich hoffe, meine Liebe, dass es dir als Motivation dient, dass ich noch in der Lage bin, ein weiteres Kind machen”.

Vater von drei Jungen

Der Präsident der Republik Mario Abdo Benítez hat drei Söhne: Mario, Santiago und Mauricio, letzterer zusammen mit der First Lady Silvana López Moreira.

Die First Lady ist auch die Mutter von Félix, Sebastián und Victoria. Und jetzt hat Marito Abdo sie um ein kleines Mädchen gebeten. Sie könnte also eine fünffache Mutter werden, wenn sie den Vorschlag ihres Mannes annimmt.

Außerdem trieb sich der “Pitogue” in der Präsidentenresidenz Mburuvicha Róga herum und wurde gerade von unserer Kollegin Marta Escurra mit der Kamera eingefangen, als Königin Letizia von Spanien unser Land besuchte. Und wir alle wissen, was der freundliche kleine Vogel voraussagt. Also, bleiben Sie dran! Denn die Familie Abdo-López Moreira darf wachsen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mario Abdo will nochmal Vater werden: “Ich bin noch fit”

  1. Der kleine Mario hat drei Kinder und seine Frau hat auch nochmal drei Kinder in die Ehe reingebracht. Nicanor hat 6 Kinder und Galaverna 5 (und sicher noch zig weitere uneheliche). Hiesige Politiker bringen viele Kinder auf die Welt – aber sicher nicht aus Zuneigung zu Kindern und Freude am Windeln wechseln, sondern weil das in PY immer noch als Statussymbol gilt und als Fertilitätsbeweis. Mit vielen Nachkommen kann man auch seine Machtposition innerhalb der Familie zementieren.
    Um die Erziehung kümmern die freilich gar nicht, das übernehmen vorwiegend die Haushälterinnen. Aber dafür gibts zum Geburtstag ein Haufen Geschenke und wenn die Brut groß ist, gibt es gutbezahlte Jobs dank Papas Beziehungen.
    Was der obige Artikel nicht verrät: Abdos Ehefrau ist bereits 48 Jahre, die wird bestimmt nicht mehr Mutter. Aber Geliebte stehen sicher viele bereit.

Kommentar hinzufügen