Markierungsarbeiten anstatt Schlaglöcher auszubessern

Kolonie Independencia: Schon lange Zeit weist die Strecke zwischen Independencia und Mbocayaty erhebliche Defizite auf. Anstatt nun die gefährlichen Schlaglöcher zu beseitigen, werden als erstes Fahrbahnmarkierungen angebracht.

Diese Arbeiten waren bereits seit Monaten geplant, verzögerten sich jedoch aufgrund Probleme bei Lieferanten vom MOPC.

Die neuen Markierungen der Leitlinien auf den Fahrbahnen begannen in Independencia und werden voraussichtlich in Mbocayaty enden. In diesem Abschnitt befinden sich bereits einige Schlaglöcher und Risse in der Teerdecke, die jedoch bei den jetzigen Arbeiten nicht ausgebessert werden. Dies wurde von den Fahrern kritisiert.

„Die Markierungen wurden gebraucht, weil das Fahren in der Nacht eine Gefahr darstellt. Sie sollten also auch die Löcher sanieren, die fast die gesamte Länge der Strecke umfassen und tödliche Fallen sind“, sagte ein Autofahrer.

Ingenieur Carlos Cassati , zuständiger Leiter vom Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) aus Guairá, sagte: „Seit Monaten waren wir mit der Durchführung dieser Arbeiten beauftragt und erst jetzt, aufgrund Probleme unseres Lieferanten, konnte dies durchgeführt werden. Wir haben Aufträge im ganzen Departement Guairá, aber die Priorität liegt bei Independencia und Mbocayaty „.

Cassati fügte hinzu, dass nach Abschluss der Markierungsarbeiten eine weitere Arbeitsgruppe an dieser Stelle eingesetzt würde, um die kleinen Risse und Schlaglöcher auszubessern und damit zu verhindern, dass sie zu groß werden.

Die Route wird sehr viel von großen LKWs genutzt, die verschiedene landwirtschaftliche Produkte aus der Region, vor allem Zuckerrohr, zu den Fabriken transportieren.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Markierungsarbeiten anstatt Schlaglöcher auszubessern

  1. Wenn sie es wenigstens geschafft hätten, den Mittelstrich auch in die Mitte zu malen, würd ich ja garnichts schreiben, aber…..

  2. Das Ganze ist ein gesellschaftliches Problem. Mit Sprüchen Schwächen und Unfähigkeiten übertünchen, Fehler nicht zugeben, frische Farbe auf total verrostetes Metall auftragen usw. usw. Man könnte die Liste unendlich fortsetzen.

  3. Naja, was ist falsch daran?, absoluter Normalfall, hierzulande gehen schon die Kleinst-Buenedocados auch zuerst zum Onkologen, dann zum Erbsenchriugren, um sich das Erbschen auch noch weg operieren zu lassen, lassen da nicht einfach Luft drin, sondern lassens mit chriurgischem, roten Sand füllen, erst dann fackeln dann ihren Toten Hund, Windeln und sonstig Brennbares an und feiern täglich Juhuii-Fallera auf 120 dB mit grati-BilligPolarBier. Ist doch logisch man!

  4. Keiner meiner Vor-Schreiber begreift die Sache!
    Schlaglöcher dienen der Sicherheit, denn sie zwingen die Autofahrer zu langsamen Fahren. Doppellinien hingegen in Zusammenwirken mit den Schlaglöchern – diese müssen ja öfters umfahren werden und zwingen zum Überfahren der Doppellinien – dienen dem Füllen der Gauner-Taschen. Und das ist doch wohl noch immer der Hauptzweck jegliches staatlichen Tätigwerdens!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.