Medikamente vergraben

Caacupe: Eine große Menge Medikamente, mit überschrittenen Verfallsdatum und der Aufschrift „uso exclusivo IPS“, „Gobernation de la Cordillera“und „uso exclusivo Ministerium de salud publica y bienstar social“ wurden auf einem Nebenweg in Caacupe gefunden.

Unter den Medikamenten befinden sich unter anderem viele Antibiotika und Medikamente gegen Diabetes und Bluthochdruck. Die Medikamente wurden halb eingegraben, auf einem Grundstück der Inmobilaria del Este, Serranias Caacupe entdeckt. Man fand auch die Cedula des Doktor Fausto Paredes, welcher vor einigen Jahren Direktor der IPS in Caacupe war.

Die Staatsanwältin Zunila Gonzalez Martinez untersucht den Fall und erklärt, dass es grob fahrlässig ist, eine solche Menge an Medikamenten verfallen zu lassen. Sie wird ebenfalls das Umweltministerium hinzuziehen, da dieses nicht die Form ist, wie man Medikamente entsorgt. (Wochenblatt/Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Medikamente vergraben

    1. klar, eingraben – machen alle so. oder aber vorher ein Loch graben lassen, alles reinschmeißen und anstecken. Besonders Glas und Schrott brennen gut und sind guter Dünger. (das hat uns mal ein Paraguayischer Lehrer erklärt)

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.