Mehr als 13 Millionen Liter Wasser verteilt

Asunción: Wasser ist ein Stück Lebenskraft, jedoch nicht in allen Landesteilen ist die Versorgung gewährleistet. Deshalb greift in solchen Fällen das Nationale Notfallsekretariat ein.

Seit Jahresbeginn hat das Nationale Notfallsekretariat mehr als 13.100.000 Liter Wasser durch das Auffüllen von Zisternen in verschiedenen Kommunen verteilt, was mehreren von der Dürre betroffenen Familien zugutekam.

Die nationale Regierung setzt über das Nationale Notfallsekretariat (SEN) die Arbeit der Wasserübertragung und -verteilung im Staatsgebiet weiter fort.

Diese Hilfsarbeiten, die das Sekretariat Jahr für Jahr im Rahmen von #OperativoAgua durchführt, sollen die Wasserknappheit in indigenen und ländlichen Gemeinden lindern.

Die SEN-Einsatzteams helfen bei der Versorgung mit der lebenswichtigen Flüssigkeit in den Departements Boquerón, Presidente Hayes, Misiones, San Pedro, Ñeembucú und Paraguari.

Wochenblatt / IP Paraguay

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Mehr als 13 Millionen Liter Wasser verteilt

  1. Gerichtsmediziner Aldo von Knoblauch

    Da man außer im Fluss Trinkwasser auch nicht grati bekommt, wird der Liter Wasser aufgrund Beschaffung, Verteilung plus Korruptions- und Motivationszuschlag der Amigos das Steuerzahler:*@#In einige hundert Euros gekostet haben.

    7
    2

Kommentar hinzufügen