Meteore im Juli: Jede Menge Sternschnuppen für Wünschewünscher

Asunción: Anfang Juli gibt es nur wenig Sternschnuppen in den Nächten zu beobachten, aber am Ende des Monats kommt dann ein regelrechter Schwarm zusammen. Zeit für Wünschewünscher, die hoffen, dass sie in Erfüllung gehen.

Erst zur Monatsmitte erhöhen sich die Chancen auf Sternschnuppen allmählich, denn dann sind schon die ersten Perseiden unterwegs, während das Mondlicht allerdings noch etwas störend wirkt.

Die beste Zeit für Wünschewünscher ist im Juli zum Monatsende. Dann tauchen drei größere Sternschnuppenregen am Nachthimmel auf und das auch noch fast gleichzeitig. Somit könnte wohl der ein oder andere Wunsch in Erfüllung gehen.

Ende Juli erreichen die Südlichen Delta-Aquariden ihren Höhepunkt. Sie sind nach dem Wassermann (Aquarius) benannt, in dem ihr Radiant liegt. Von hier scheinen die Sternschnuppen herzukommen.

Zwischen dem 12. Juli bis zum 23. August ist dieser Meteorstrom aktiv. Vom 29. bis 31. Juli werden hier wohl die meisten Schnuppen vom Himmel fallen. Der Höhepunkt der Südlichen Delta-Aquariden ist am 30. Juli. 25 recht flotte Sternschnuppen pro Stunde flitzen dann über den Nachthimmel. Dazu kommen noch ein paar vereinzelte Sternschnuppen der Piscis-Austriniden, die am 28. Juli zu ihrem Höhepunkt etwa fünf Sternschnuppen pro Stunde schicken.

Die beste Beobachtungszeit für beide Meteorströme ist gegen Mitternacht, aber sie sind auch zu anderen Zeiten immer wieder am Himmel zu finden. In diesem Jahr sind die Bedingungen äußerst günstig, denn die Sternschnuppennächte bleiben völlig ungestört vom Mond.

Wochenblatt / Sternegucker / BR

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.