Meteorologen warnen: Rekord-Temperaturen für die nächsten drei Tage

Asunción: Die Woche begann mit Rekord-Temperaturen und für die nächsten drei Tage sind ebenfalls 37 bis 43 °C prognostiziert. Für ältere Menschen kann dies gesundheitsgefährdend sein.

Der heutige Tag begann schon um 06:00 Uhr mit 29 °C und wird im Tagesverlauf bis über 40 °C klettern. Mit leichtem Nordwind erwartet der meteorologische Dienst eine Zunahme an Bewölkung und einige Unwetter im Nordosten, Osten und Süden von Ostparaguay. Ab dem morgigen Dienstag sind Unwetter nur noch im Norden zu erwarten. Speziell im Chaco sind 43 °C gemeldet. Erst am Donnerstag sollen die Temperaturen langsam auf ein erträglicheres Niveau sinken.

Wochenblatt / Meteorologia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

60 Kommentare zu “Meteorologen warnen: Rekord-Temperaturen für die nächsten drei Tage

  1. Moralapostel ok, mit dem kann ich leben. Du kannst ja nicht wissen wie ich lebe, ich versuche einfach in der Balance zu bleiben und so Umwelt gerecht wie möglich zu leben und normalerweise mache ich das einfach nur so für mich.
    Wenn ich aber die Ignoranz gewisser, oder besser der meisten Schreiberlinge lese, da kann ich nicht anders und muss mir in dem ich darauf reagiere, Luft verschaffen.
    So wie das aussieht, redet, respektive schreibt man gegen eine Wand was ja schlussendlich auch völlig Wurst ist, wie gesagt, das gröbste liegt hinter mir, wir hatten eine gute Zeit und glaubten alles richtig zu machen, wenn auch ab und zu mit einem schlechten Gefühl bis uns die Jugend mit ihren Protesten den Spiegel vorgesetzt haben. Nun wird wohl einiges anders werden und die uneinsichtigen oder ewig gestrigen werden wohl den Mund nicht mehr zu kriegen. Hoffentlich!
    So wie sich Welt heute präsentiert, müssen wir uns wirklich an der Nase nehmen, die Scheisse die wir den Nachkommen eingebrockt haben müssen nun unsere Kinder und Enkel ausbaden. Nicht schön, oder? Und das sollte wirklich jemanden interessieren, vielleicht nicht dich, aber viele andere.

  2. Falsch, ich bin kein Greta Jünger, ich mache mir nur Sorgen um die Zukunft unseres Planeten. Leute die das nicht begreifen wollen oder können gehen den Bach runter und die sind mir egal .

    1. Haha. Du bist nur der Moralapostel. Wie als würde das Klima oder die Umwelt durch mehr Frauenförderung und Homogesetze oder offene Grenzen oder mehr politische Korrektheit gerettet werden. Genau deshalb hast du ja gleich deinen Kommentar oben gestern um 10 06 Uhr als Opener hingeklebt. Es finden sich auch genug ander Artikel wo du nur dadurch auffällst. Und jetzt kleinlaut schon sagen, is mir eh egal. Die Zukunft Huch. AABER sicher! Wer soll das glauben?
      Wenn es um Klima, Umweltschutz etc. ginge, dann wären diese frei erfundenen oder zumindest künstlich gehypten Themen egal und schon gar nicht würden die Meinungen anderer zu diesen „Themen“ interessieren.

    2. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

      Persönlich kenne ich diese Greta gar nicht noch habe ich über sie gelesen. Die ist da vor der UNO aufgetreten glabs, oder war ner anderer Event. Doch das Schöne im Gegensatz zum TV ist, dass man im Internet durch die Schlagzeilen fräsen kann und gar den Artikel gar nicht aufrufen muss. Wusste gar nicht dass die Klimawandelleugner nun ein neues Feindbild haben. Aber das ist ja ein Mädchen, was viel über diese Leute aussagt. Persönlich habe ich auch Feindbilder. Jedoch keine Feindbilder, die noch Kind sind.

      1. Vor der UNO aufgetreten. Hinstellen tun sie die. Die kann vermutlich aufgrund ihres Handicaps nciht einmal auf Fragen antworten, wenn sie keine Vorlage hat. Wie viele Menschen schreiben heute Kommentare, Artikel etc. rund um die Uhr. Interessiert das die UNO, die EU, die Politiker? Nein, aber wenn eine Greta anklopft oder so wie vor kuzem hier ein angeblicher Tanssexueller, da öffnen sich die Türen und die Weltpresse ist auch schon da? Das sind wirklich dümmlichste Inszenierungen. Genau so arbeiten die und wie wir schon gesagt haben: Die wirklichen Dinge machen sie nicht, weil sie dann selber zurückstecken müssten. Es ist lediglich so, wenn jemand so wie ich was sagt oder einem was rausrutscht zu diesem Theater, dann ist alles klar. das ist nur (Nerv)Strategie.

        1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

          Das kann ich nicht beurteilen. Ich habe dieses Mädchen nie gehört, kein Video ihres Auftritts bzw. Rede gesehen, habe nur die Schlagzeile überflogen. Etwas verwerflich finde ich, dass Klimawandelleugner auf den Mann bzw. das Mädchen schießen. Ich lasse Ihre Argumente gelten, wenn Sie der Überzeugung sind, dass kein von Mensch gemachter bzw. beschleunigter Klimawandel stattfindet. Nicht jedoch, wenn Sie und andere ein Handicap einer Person als Argument zu Hilfe nehmen. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.
          Ich gebe Ihnen und anderen jedoch recht: Dieser Auftritt war inszeniert und wie jeder anderer Redner vorbereitet. Aus freien Stücken hat diese Grete sicher nicht geredet.
          Dass die Politiker auf der Suche nach Geld sind, und zwar beim Steuerzahler, Natürliche Personen und nicht etwa bei den Juristischen Personen der Wirtschaft ist nur weiter ein Indiz dafür, dass der Klimawandel stattfindet. Und durch den Menschen beschleunigt wir.
          Naja, die Natur wird’s überleben die globale Erwärmung. Eine logische Konsequenz aus einer plageartigen Vermehrung des Menschen.
          Das kann man etwa so vergleichen: Wenn sich die Ratten (Menschen) im Hinterteil des Patios (Erde) des Paragauys (Natur) vermehren, damit er keine Müllabfuhr bezahlen muss und diese Rattenplage so schlimm ist, dass seine Kinder eines Tages mit angeknabberten Zehen aufwachen, dann fackelt der hirnvolle Paragauy einfach seinen Müllberg an und somit dezimieren sich die Ratten und das Spiel geht von vorn los. Oder Jesus hat sich schon auf den Weg gemacht uns wieder mal zu besuchen. Who knows? Who cares?

          1. Auf Youtube sind einige VIdeos zu finden, wo sie sofort weitergibt, wenn sie unvorbereitet gefragt wird. Nur stammelt und nichts begreift. Das ist sogar eindeutig. Aufgrund ihres Handicaps hat sie eben auf diesem Posten nichts zu suchen. Genau das ist ja der Schmäh. Deshalb haben sie sie ja genommen. Es hat sehr wohl das eine mit dem anderen zu tun. Wer dann kritisiert is ein böser, auch wenn man 1000 mal recht hat, weil die arme und man wird an der Vordertür zerlegt während im HInterzimmer die Inszenierer ihre Geschäfte aushandeln. Nein genau so akzeptiere ich das nicht. Das ist ganz typisch UNO, EU, Juncker, Merkel etc. Pflanzerei.

          2. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

            Ja. Ich weiß, dass ich mir Videos von ihr anschauen könnte. Aber es ist genau so wie Sie schreiben. Politiker eben, stets auf der Suche nach ihrem Eintrag in die Geschichtsbücher. Und nach Geld vom Steuerzahler.

  3. Was ich noch vergaß zu erwähnen habe hunderte von Bäume hier auf den Land gepflanzt was ich mein nenne um etwas zurück zu geben was ich noch frei und genussvoll leben darf . DIE LUFT ZU ATMEN !!!

  4. Das es immer Klimawandel in der Geschichte der Erde gegeben hat ist unumstritten. Daran kann eine viertel Verlagerung der Erdachse Ursache sein ein Sonnensturm ,ein Vulkan Ausbruch und noch so vieles mehr. Aber auch der Mensch ist eins dieser Verursachenden Phänomene ,warum ? Seine Vielzahl von 8 Milliarden und sein enormes Verlangen gut zu essen und satt zu werden beinhaltet das halten von Massigen Tierhaltungen mit allen negativen Auswirkungen Gülle ,Methan Gasen zu den Menschlichen Ausscheidungen. Meere können nicht mehr so viel Fisch heran wachsen lassen wie gefressen wird. Wälder verschwinden für Acker ,Viehhaltung um die Menschen zu ernähren.Regen bleibt mit jeden gefallenen Wald in bestimmten Regionen aus oder tritt so massiv auf das der fruchtbare Boden abgeschwemmt wird.Micro Plastik verunreinigt unsere Umwelt in findet sich in unseren Körpern wieder,sowie in Tiere und Pflanzen.Wüsten breiten sich aus jedes Jahr um die Fläche Belgiens. Grund sind Abholzung,Verschmutzung der Luft und des Wassers. Ich könnte so weiter machen aber warum und wozu solange die Einsicht das Geld alles ist siegt. An Alle die meinen die Erde hat kein Menschen Problem sage ich folgendes. Bitte macht Euch die Mühe und schaut im Internet folgendes an. WIR SIND TEIL DER ERDE!! Erzählung nach einer Rede des Häuptlings Seattle vor dem Präsidenten der USA im Jahre 1855. Tut es und wenn ihr immer noch der Meinung seit alles ist ein natürlicher Ablauf ohne Einfluss des Menschen so sei es drum. Ich denke da ganz anders und brauche dazu keine >Greta.

    1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

      Ein interessanter Artikel vom Autor F. William Engdahl u.a. auch für dem Kopp-Verlag. Zweifelslos ein intelligenter Mann. Als Ing., Jurist und Ökonom beleuchtet er die Erderwärmung von einer politisch-wirtschaftlichen Seite, jedoch nicht von der physikalischen Seite. Doch ist auch ohne F. William Engdahl jedem von uns klar, dass die Politiker auf der Suche nach der Finanzierung der bevorstehenden Katastrophe sind: London, Schanghai, Holland und weitere unter Wasser und eine Milliarde Menschen will beim Christoph Mörgeli Asyl beantragen. Das ist also schon richtig, dass Politiker auf der Suche nach Geld sind und viele Wall Streetler wie Bank Goldman Sachs uvm. ihr Geschäft für ihre Enkel gewittert haben – als gemeinnützige Vereine, denn irgend jemand muss ja die Grünen Tantiemen verwalten. Doch die Grünen Tantiemen resultieren aus der vom Menschen beschleunigten Klimaerwärmung, weil findige Banker ein Fresschen gefunden und Politiker stets auf der Suche nach Geldern vom Steuerzahler sind, was aber nicht gegen eine vom Menschen beschleunigten Klimaerwärmung korreliert.

      1. Dass der Kopp Verlag nur esoterischen aka pseudo wissenschaftlichen Müll verlegt sollte jedem intelligenten Menschen bewusst sein.
        Sich darauf zu beziehen zeugt nicht gerade von besonderer Intelligenz bzw. Weitblick.
        Und zu behaupten Greta wäre ein Junge, ist genau so dämlich wie die Annahme Michelle Obama wäre ein Mann.
        Wie ungebildet hier einige Kommentatoren sind ist unglaublich.

        1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

          Habe auch nie behauptet, dass der Kopp-Verlag NICHT nur esoterischen aka pseudo wissenschaftlichen Müll verlegt @Buzz. Was aber nicht heißen will, ich sei intelligent.
          Ich habe mich in meinem Kommentar NICHT darauf zu bezogen, was du da plärrst @Buzz. Was aber nicht heißen will, ich sei gerade von besonderer Intelligenz bzw. Weitblick gesegnet, jedoch dass du mit ZeroHirn gesegnet bist hingegen schon.
          Und zu behaupten ich hätte geschrieben Greta wäre ein Junge, ist genau so dämlich wie die Annahme Michelle Obama wäre ein Mann.
          Wie ungebildet hier einige Kommentatoren sind ist unglaublich.

        1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

          Ja, da finde ich, da hast du natürlich recht. Aufgrund deiner tollen Kommentare lade ich gerne zu mir ein. Komm doch mal vorbei, ich werde dir auch ein paar Gummistiefel schenken. Dann stehst mal hinein und an der Kette ziehst du feste. Keine Sorge, den Deckel mach ich dann schon zu.

  5. Jetzt wäre übrigens der richtige Zeitpunkt mal über Greta zu reden, weil … es niemand sonst mehr tut. Ja – schon einem aufgefallen? Seitdem die irre Ökosteuer durch ist (inklusive dem kaum beachteten Verbot von Ölheizungen, das noch einige Leute in den Ruin treiben wird, wenn sie erstmal merken, was da wirklich auf sie zukommt), ist Greta nahezu völlig aus den Medien verschwunden. Und – man möge mich korrigieren, wenn der Eindruck falsch ist – gleichzeitig sind auch die Greta-Kritiker eingeschlafen. Wäre jetzt mal die Frage, warum das so ist. Wäre die Zeit aufzulisten, wer wann was über Greta berichtet hat und in welche Richtung das ging – und wer dann wie welche Kritik in den Diskurs eingebracht hat. Ich vermute: das gäbe ein geschlossenes Bild, an dem beide zusammen gewirkt haben – um von den weitreichenden Gesetzen abzulenken. Ja – wir wissen jetzt alles über Greta (auch, dass sie ein dänischer Junge ist), aber den Zeitpunkt, gegen die irren Steuern auf die Straße zu gehen, haben wir verpasst. Darf man mal vermuten, dass nicht nur Greta gesteuert war, sondern auch die Anti-Greta-Szene – um das Ende der Ölheizungen still einläuten zu können? Sorry – aber so denkt man als Schachspieler: viele Züge im Voraus und mit allen Eventualitäten.
    Aber seien wir mal ehrlich: auf die Straße gehen – bringt das noch was? Wie wir in Frankrreich sehen, nur den Verlust von Augenlicht und Körperteilen. Im neuen Europa bekommt man bei Demonstrationen nicht mehr Gehör von Politik und Medien sondern Gummigeschosse ins Gesicht.
    Die perfekt manipulierte Postdemokratie läßt sich gerade halt schön erkennen: genießen wir den Moment.

  6. Wenn man sich einmal die Erdbahnparameter um die Sonne anschaut und das mit den Klimaschwankungen der Erdgeschichte vergleicht, dann sieht man sofort die Parallele zu Kalt-und Warmzeiten. Unsere menschlichen Bemühungen sind da völlig bedeutungslos, es sei denn, der verrückte Trump lässt einige Atombomben hochgehen und erzeugt einen nuklearen Winter.

  7. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

    So spannend eine Diskussion über da Wetter auch sein mag, so wenig mag ich persönlich die Nebenläufigkeit, dass in dieser Hitze ein paar Kleinkinder auf dem Moto zwischen Mama, Papa, Oma, Hühnerkäfigen und Smartphones ein paar Stunden lang ein wenig Sonne abbekommen und dass – oh Wunder für den staatlichen Stromversorger – dank Einsparung der Müllgebühr abzüglich Streichhölzer sich ein paar Eingeborene eine, zwei oder drei Klimaanlagen leisten können, was nichts anderes heißt als seinen Computer über Stunden auf Kerzenbetrieb umzustellen, sämtliche elektrischen Geräte vom Netz zu nehmen, damit sie nicht kaputt gehen, wenn der Trafo nach einem halben Tag ersetzt wurde (halber Tag, ne, nicht halber Arbeitstag, halber Tag = 12 Stunden)!

    1. Harald Lesch…ernsthaft?
      Ein Systemkrüppel aus dem Bilderbuch, der wird von den Mächtigen gesponsort um die Deutschen noch mehr zu verblöden!
      Man braucht keinen Messias um zu sehen, was schief läuft, man muss nur mal das Hirn einschalten?
      Der Mensch arbeitet gegen die Erde, das allein ist das Problem!!!

      1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

        Das kann ich nicht beantworten, ob Harald Lesch ein Systemkrüppel aus dem Bilderbuch ist oder nicht. Ich kann lediglich rational seinen Argumenten im Video folgen. Haben Sie es sich wenigstens mit 3xGeschwindigkeit angeschaut (kann man in den Optionen der Videos einstellen). Ob er von den Mächtigen gesponsert wird, um die Deutschen noch mehr zu verblöden, kann ich auch nicht beantworten, da ich keinen Einblick auf sein Bankkonto habe. Ich kann lediglich feststellen, dass jede Uni Deutschlands vom Steuerzahler und der Privatwirtschaft gesponsert wird.
        Ihre Aussage: „Der Mensch arbeitet gegen die Erde, das allein ist das Problem!!!“ ist im Wesentlichen eine Bestätigung dafür, dass es einen Klimawandel gibt und vom Menschen beschleunigt wird?

      1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

        Ja. Da haben Sie natürlich recht. Wie immer. Der Professor Lesch sieht ja auch ein wenig abgemagert aus. Soll sogar schon ein Grundstück im Paragauy gekauft haben. Gleich neben Angela Meckeler. Mit seinem mickrigen Gehalt als Professor, Wissenschaftler, Autor muss er natürlich schon verbreiten, für was er bezahlt wird. Eigentlich etwas entgegengesetzt wie ich ihn kennen gelernt habe, zwar nicht persönlich, doch bis ich bis heute davon ausgegangen, dass er nach wissenschaftlichen Methoden arbeitet. Und dazu gehört das zu verbreiten wofür er bezahlt wird eigentlich nicht. Aber ich kann mich natürlich ach irren.

    2. Lesch ist ein Märchenonkel, seines Zeichens Naturphilosoph der nur seine Philosophie verbreitet. Hab mir das Video bis zum ansteigen des Meeresspiegels angesehen. Er hat recht, das Thema ist komplex und die Kausalitäten vielfältig. Gerade darum sollte er die Finger von dem Thema lassen. Das ist nichts für Philosophen bzw. Philosophien, worauf die Menschen nur noch verschärfter zur Kasse gebeten werden um damit ein Hirngespinst zu bekämpfen.
      Lesch sagt, übrigens ohne Quellen zu nennen, was Philosophen ja auch nicht müssen, daß der Meeresspiegel drastisch ansteigen wird wegen abschmelzendem Eis. Er gibt den Klimaskeptikern recht, daß viel Eis unter dem Meeresspiegel liegt und somit keinen Effekt hat. Das ist falsch. Das Eis nimmt, wenn es schmilzt, etwa 10% an Volumen ab. Daß Lesch schon mal was von Thermodynamik gehört hat beweist er in der Behauptung, daß Wasser im Volumen zunimmt wenn es erwärmt wird. Damit erklärt er den Anstieg des Meeresspiegels. Nur, wenn das Wasser so stark erwärmt wird kann es die gelösten Gase, auch hauptsächlich CO2, nicht mehr halten und gibt sie frei…. aaaaaarg, wir werden alle sterben.

  8. Die junge Frau heisst Greta Thunberg und ist eine sehr intelligente und gute Schülerin im Gegensatz zu den meisten Kommentatoren.
    Die ganze Klimaverschlechterung hat in dem Sinn auch nicht mit Greta zu tun, sie ist quasi die Botschafterin des dringend nötigen Umdenken, also mit unqualifizierten Aussagen schlagen sie den Sack und meinen wohl den Esel.
    Das ändert aber gar nichts an der Problematik der Überschwemmungen, am schmelzen der Gletscher, den Hurricans und Taifunen. Das Phänomen der „kleine Junge“, gemeinhin als El Niño bekannt, gibt es ja schon länger und hätte uns eigentlich schon seit längerem aufwecken sollen.
    Oder befürworten sie immer noch die Abholzung, die Brandrodungen usw?
    Dann ist ihnen und ihresgleichen nicht mehr zu helfen.

    1. Alleine in den letzen 2 Millionen Jahren hat sich das Klima sehr oft und radikal gewandelt. Stichwort Eiszeiten, Kaltzeiten Warmzeiten. Hat auch mit dem Golfstrom zu tun, wenn sich der Meeresspiegel hebt. Das alles hatte mit dem Menschen nichts zu tun und wenn so etwas wieder kommt, dann sind wir am A..h. Egal wie viele Gretas da herumlaufen. Selbst die genderfreundlichste Verfassung und die höchste CO2 Steuer sowie die schnellste Verteilung von Flüchtingen würden uns nicht retten auch wenn das jetzt über die Vorstellungskraft geht. Ihr glaubt euch halt intelligent, werdet glücklich damit.
      Das einzige was helfen würde wäre wirklicher umweltschutz und das muss mit Systemwechsel (Wirtschaft) und Reduktion der Bevölkerung (Geburtenkontrollen ohne wenn und aber) passieren. Das sind die Voraussetzungen ohne die es sicher nicht geht. Dann kommt Technologie, Energiewende Dudlidu. Und bei denen, die sich immer über zu wenig Menschlichkeit empören so wie der Tucan, weiß ich dass das nichts wird. Ihr habt sicher nicht die Eier für die Voraussetzungen. Ein Königreich also dafür, wenn man von euch nichts mehr hören und sehen würde.

      1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

        Ihre Aussagen stimmen schon. Ich beziehe mich auf die ersten zwei Sätze ( Stichwort Eiszeiten, Kaltzeiten Warmzeiten.). Sie müssen aber bedenken, dass diese radikale Änderungen im Klima über sehr viele Jahre hinweg stattgefunden haben. Über wie viele Jahre kann ich nicht beantworten, da ich kein Physiker bin und es sicherlich bei verschiedenen Ereignissen unterschiedlich lange gedauert hat – von einem Wechsel zum nächsten.
        Dennoch – auch wenn ich nicht viel davon verstehe vom Klima – leuchtet mir ein, dass die vielen Menschen die es gibt, zB. fast acht Milliarden glaubs – die letzten fünfhundert Jahre ihre Spuren hinterlassen haben. Gut, damals gab es viel weniger Menschen. Aber die letzten 70 – 60 Jahren hat die Petrochemie, Chemie, sonstige Industrie und Feuerchenmachen (in Paragauy sind’s auch schon 7 Millionen minus eins [ich, denn ich hab ja Müllabfuhr in meiner schäbigen Gegend wo ich mir ein Gartenhäuschen leisten konnte mit meinem wenig Vermögen *gemäß @Gurkenpflücker und @Despensa CEO*]) doch enorm zugenommen. Gut, die Erde ist riesig, vor allem viel Wasseroberfläche.
        Wahrscheinlich – so vermute ich – dass wir in einer natürlichen Erwärmungsphase des Klimas sind – jedoch beschleunigt durch den Menschen. So gesehen haben Gegner und Befürworter des Klimawandels recht.

        1. Das weiß niemand genau wie lange das dauerte. Es gibt aber Theorien und zumindest ein paar schwache Beweise, dass es durchaus schneller gehen kann. Bleibt aber trotzdem Vermutung und damit ist es genau so wie es jetzt auch ist.
          Ein paar Tage Hitze ist schon ein Klimawandel? Selbst 5 Jahre mit heißem Sommer und warmem Winter ist noch kein Klimawandel. 3 Jahre weniger Regen ist Dürre? Beim nächsten Mal gehen sie wieder unter. Im Mai war doch Asuncion mehrmals überschwemmt, wie sah es in Pilar aus? Wir können das auch erst sagen wenn hier wirklich längere Zeitäume hergenommen werden und da ist dann eine Greta auch schon Goßmutter.
          Aber Umweltverschmutzung ist das Thema. da gehen sie aber nicht ran, denn das geht zu weit gegen die Wirtschaft. Daher Klima. Das ist wirkich einfach zu durchschauen.
          Praktisches Beispiel: Plastik müsste wirklich reduziert werden in Paraguay. Auch sind viel zu viele Autos Busse, LKWs und Motos unterwegs zumindest mit zu alten Motoren. Glauben Sie da wird wirklich etwas passieren? Nein. Da fliegt das bißchen WIrtschaft in Paraguay sofort zm Hades. Daher: Plastiksteuer. Motorsteuer wegen Klima. Oder umweltfreundlicheres Plastik, besserer Sprit, Motoröl. Da kommen dann die Unternehmer mit ihren Schmähs und das kann der Konsument noch zahlen. Staat und Wirtschaft freuen sich und man kann sagen man tut etwas. Obwohl man nichts tut außer Inflation erzeugen. So läuft ds Prinzip und so in etwa wird es kommen.

          1. Menschlich erzeugter Klimawandel gibt es gar nicht

            Da haben Sie imho vollkommen recht: Politiker gehen das Umweltproblem, Abfall, Luftverschmutzung etc. viel zu wenig an, weil es gegen die Wirtschaft geht. Damit will ich sagen, dass Politiker die Angelegenheit völlig falsch angehen: Über den Geldbeutel des Konsumenten und nicht über den Geldbeutel der Wirtschaft. Der Konsument muss die ganze Umweltverschmutzung berappen, anstatt dass man mal den Wirtschaftsaktören klare Schranken vorweist. Aber die schaffen Arbeitsplätze und das ist wichtiger als Sorge zur Umwelt. Eine Wirtschaft die stetig wachsen muss.
            Wissenschaftler können aber sehr wohl zeitliche Abläufe bestimmen. Da gibt es die Radiocarbonmethode, Sedimentsuntersuchungen uvm. Genau kenne ich mich da auch nicht aus. Um das alles genauer zu Berechnen bräuchte es natürlich noch viel mehr wissenschaftliche Messungen und Grabungen. Das alles genau zu berechnen ist unmöglich. Dennoch geben Messungen der letzten 150 Jahre (sind das glaubs) doch einen klaren Trend bekannt: Die Atmosphäre erwärmt sich. Das sind nicht 3 oder fünf Jahre. Viele Menschen können das bestätigen: Als kleiner Junger bin ich noch mit dem Snowbord den Hügel vor unserem schäbigen Gartenhäuschen mit Müllabfuhr runter geblocht. Jahre danach gab es nie mehr als 2-3 cm Schnee. Gut, vielleicht ist das auch örtlich begrenzt, ich bin in der Nähe der westchinesischen Großstadt „Zaipehükingrukdenikantonch“ aufgewachsen.
            Aber es stimmt, ob der Klimawandel vom Menschen gemacht ist oder natürlich bedingt ist, das kann wirklich niemand sagen.

      2. Genau, ich war leider auch nicht dabei, aber stimmt tatsächlich dass es Klimaschwankungen schon immer gegeben hat.
        Betrachten wir aber die Statistik der letzten zwanzig Jahre, für diejenigen die den Statistiken genau so wenig trauen wie ich, betrachtet mal die Fotos der Alpengletscher der letzten 20 Jahre, und? Was seht ihr? Eben!
        Dann gibt es noch die Auflösung des Permafrost, Bergstürze gibt es heutzutage laufend, zurückzuführen auf die was? Klimaerwärmung richtig!
        Vielleicht hat es die vor zwei Million Jahren auch gegeben, nur war der Planet damals noch nicht bewohnt.
        Die Auflistung lässt sich beliebig fortsetzen, da könnt ihr euer Greta Feindbild noch lange denunzieren. Der ist es egal, aber unseren Kindern und Enkeln ist es nicht egal.

        Und da behaupte noch einer, die Klimaerwärmung sei nicht Mensch gemacht.
        Ökosteuer, da kommt man in Europa wohl nicht Drumherum und so wie das aussieht, bekommt, wer seine Heizung aus erneuerbare Energie umstellt, die Steuer rückerstattet und damit wäre das Ziel erreicht, von fossiler Energie wegzukommen.
        Was ist da falsch dran?
        Aber was predige ich da, der Herrgott wird’s schon richten…

        Wie sagte schon der gute T.C. Boyle – zum Glück habe ich 3/4 auf dem Weg zur Hölle schon hinter mir!

        1. Grönland war vor 1000 Jahren großteils eisfrei. Deshalb heisst es Grön Land. Grünes Land. Die Vikinger siedelten damals an der Südspitze und konnten auch halbwegs Landwirtschaft betreiben. So kamen sie auch nach Nordamerika mit diesen Zwischenstops. Heute wäre das unmöglich.
          Es ist nicht klar warum sich das Klima ändert und schwankt. Was es braucht habe ich schon gesagt und das kommt von euch nicht. Ihr Gutmenschen füllt Europa gerade mit noch mehr Menschen, macht also das Gegenteil. Das ist falsch dran. Ebenfalls euer Greta und LGBT Getue. Das ist völlig kontrproduktiv und für diese Klima Umwelt Agenda bräuchte man das auch nicht. Aber gerade daran hält ihr fest.Es geht also um provozieren, nerven und spalten. Glaubt nicht, dass ihr intelligenter seid. Ihr seid es nicht.

          1. Großteils war es nicht eisfrei, die Südspitzen wo sie siedelten. So ist es korrekt. Ich kann mich auch irren. Aber jedenfalls war das eine mittelalterliche Warmzeit um 1000 nach Christus. Sie kam sehr schnell und verging auch schnell wieder. Denn bald war es Sense mit den Kolonien.
            Was also will die moderne Wissenschaft vom Philantrophen Think Tank denn alles wissen?

    2. Nun, sie mag vielleicht eine Intelligente Schülerin sein, das hält sie jedoch nicht davon ab, Unwahrheiten und Preudowissenschaft zu verbreiten. Keine Frage, der Mensch zerstört unseren Planeten, beutet ihn aus und vergiftet ihn, aber das hat nichts zu tun mit den schon immer da gewesenen Klimaschwankungen.
      Co2 Steuer ist nur ein weiterer Trick zum abmelken der strunsdummen Bevölkerung, die nicht blickt, dass es immer nur um den schnöden Mammon geht!
      Gäbs kein Smartphone udn Social Media, wüsste kein Mensch, wer Gräta überhaupt ist?

      1. Jeder schaut sich das an das er sehen will, oder hören oder was auch immer, das andere ist zu anstrengend!
        Es hilft im Fall, wenn man sich bei den YouTube Filmen das Impressum anschaut und staunt wer hinter den Filmen steht.
        Nach dem Motto:
        Wes Brot ich ess,
        dess Lied ich sing.

    3. 4% der 0,038% in der Luft sind menschengemacht. CO2 beeinflußt das Klime NICHT!!!
      Das Wetter wird weltweit mit Chemtrails und H.A.A.R.P manipuliert.
      Bäume wandeln CO2 in Sauerstoff um. Diese werden in Deutschland wegen Windkraft und 5G (angeblich wären die Bäume Krank) in Großen Stil abgeholzt.

      1. NobodY ! Das ist nicht richtig. In Deutschland wird zur Zeit ein Programm aufgelegt was alleine in Niedersachsen woher ich komme 2 Millionen Baum Pflanzung auf Staatlichen Flächen beinhaltet. Nur in Niedersachsen. Private Leute und Vereine pflanzen Bäume weil die Erkenntnis endlich durchgedrungen ist das Bäume Lebens sind .Windkraft ist nur in einen Waldstück vorgesehen und dagegen laufen Bürger Sturm obwohl doppelte Ausgleichsflächen geschaffen wurden.

      2. Ja und die ChemTrails, seit Jahrzehnten werden wir gezielt mit Chemikalien die aus Flugzeugen versprüht werden berieselt, und genau deshalb geht es uns sooo schlecht und das Bevölkerungswachstum nimmt ungehindert seinen Lauf.
        Sollten wir nicht schon längstens dem Siechtum erlegen sein?

    4. „Die junge Frau heisst Greta Thunberg und ist eine sehr intelligente und gute Schülerin im Gegensatz zu den meisten Kommentatoren.“
      Falls es Ihnen entgangen sein sollte, Greta Thunberg leidet am Asberger-Syndrom. Also die Intelligenz dieser Jungen Frauist ungefähr soweit entfernt, wie der Mond von der Erde. Sie kann natürlich hervorragend und sehr emontional (aufgrund ihrer Krankheit) vortragen, was ihr ihr Management aufgeschrieben hat. Hat sie kein Blatt Papier, so kann man bei einigen Interviewversuchen schnell feststellen, das da außer Gestammel Nichts zum Thema Klimaschutz kommt.
      Mir tut diese Junge Frau echt leid.
      Ich finde die Abholzungen genausowenig gut wie Sie. Doch an den menschgemachten Klimawandel kann ich nicht glauben. 98 % des co2 kommen aus der Natur. Da der co2 gehalt der Luft ohnehin nur 0.003 % beträgt, können Sie sich selbst ausrechnen wieviel Promille daran der Mensch Anteil hat. Das ist in etwa so, als würde ich behaupten, wenn ich in die Ostsee pinkle, erwärmt sich der Pazifik.

  9. in den letzten 20 Jahren bei mir und einigen Jahrzehnten mehr bei meiner Familie hat es schon viele Wetterkapriolen gegeben. Einfach mal mit den „Eingeborenen“ hier reden. Nicht alle sind „Hirnlos“ wie hier behauptet. Nun kommt auch die „heilige Greta“ hier an, dabei verschwindet sie doch gerade in die Versenkung. Wie die „Verschwörungsmedien“ berichten, startet die NASA ein großes Versuchsprogramm, da dieses „Wunderkind“ ja CO2 sehen kann und wie sie selbst sagte, „das Leben gestohlen wurde“.

  10. Gräta Thunfisch ist nix Anderes als die unbedarfte Efüllungsgehifin der Mächtigen, welche bald nichts mehr zum Abgrasen haben und daher die oft bewitzelte „Luftsteuer“ durchdrücken wollen!

  11. Ich weiss nicht, ein verrücktes Jahr! Zuerst Überschwemmungen ohne Ende, dann Trockenheit und nun Hitzewellen, hat am Ende die Greta Thunverg doch nicht so unrecht mit ihren Warnungen!?
    Die ganze Geschichte sollte doch nun den letzten Klimaskeptiker überzeugen und das Greta bashing ist nun wohl hinfällig.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.