Meteorologen warnen: Unwetter mit Hagel und Sturmböen vorausgesagt

Asunción: Laut einem Sonderbericht des nationalen Wetterdienstes kommt es im Laufe des heutigen Montags zu Unwettern mit Hagel und Sturmböen. Insgesamt 11 Departements sind betroffen, auch der zentrale Chaco.

Ab heute Nachmittag und Morgen erwartet die Wetterbehörde in den Departements Ñeembucú, Misiones, Itapuá, Caazapá, Guairá, Paraguarí, Central, Cordillera, este de Caaguazú, Presidente Hayes und Boquerón starke Regenfälle mit 40 – 60 mm Niederschlag, Sturmböen die die 80 km/h erreichen und höchstwahrscheinlich Hagelschlag in allen genannten Bereichen.

Wochenblatt / Meteorologia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Meteorologen warnen: Unwetter mit Hagel und Sturmböen vorausgesagt

  1. Tja, das bezweifle ich. Es giebt kaum korrekte Informationen von der wetterbehörde in Paraguay. Einzig und allein das es nachts dunkel und Tag hell wird kann man glauben…

    1. Bei uns wird es auch des nachts hell, wenn ringsum die lustigen Feuer lodern. Tagsüber kann man die Feuer zum Verbrennen von Batterien und Schrott ja nicht machen, da das die Leute sonst sehen könnten 🙂

      1. homodigitalis33@gmail.com

        Antworten

        Hallo Franz, auch so ein Fan unglaublichen Gestanks im Stinky-Länd ab 17 und und 5 Uhr in der Früh ? Wollte meine Müllabfuhr stornieren, da sagt mir der Müllencargado, dass dies nicht möglich sei, alle hätten zu bezahlen, ansonsten werde Multi generiert.
        Dies zu erfahren war meine Absicht, hatte nie vor die Müllabfuhr zu stornieren.
        Dass diese Leute dann kommen, wenn die Buẞen 2 Mio. GS betragen und diese mit 20.000 GS unter der Hand abtun, damit er sie aus dem Systema nimmt habe ich ihm aber nicht unterstellt. Man weiss ja wie beleidigt die (Papier)-Paragauys werden, wenn man ihnen nicht ständig Respekt zollt oder gar etwas kritisiert. Nur, dass niemand so blöd sei Streichhölzer und Müllgebühr zu bezahlen, habe ich ihm gesagt. „Selbst der Paraguay nicht“ habe ich ihm aber auch nicht gesagt. Fazit: Eine korrupte Bande von gesetzlosen, dummen Hohlköpfen, die auch noch meinen alles besser zu können, dabei können sie gar nichts anständig erfüllen, weder Handwerker noch Behörden noch Notare/Anwälte. Einfach nur dumme, gesetzlose Hohlköpfe.

  2. Ihr beiden, Franz und rote Kartoffel, Ihr lebt scheinbar in einer Gegend, wo nur nachts die Feuer angehen, bei mir ist es anders, da brennen am Tage irgend wo Feuer. Obwohl ich meinen Nachbarn angeboten habe, den Müll zu mir rüber zu bringen, tut es keiner, weil dann scheinbar etwas fehlt, sei es das “ lodernde Feuer, der Gestank oder nur um den Nachbarn zu ärgern, weil der gerade seine frisch gewaschene Wäsche nach draußen gehangen hat. Am liebsten mögen sie es, kurz vor einem Regen oder wenn es schon bisschen tröpfelt, Feuer zu machen, weil das Qualmt dann so “ schön“.

    1. Hallo Eggi, auch so ein Fan unglaublichen Gestanks im Stinky-Länd ab 17 und und 5 Uhr in der Früh ? Ja, hier qualmt es auch tagsüber. Und wenn es wie heute danach ausschaut also ob es regnen wird ganz besonders.
      Beispiel paraguayscher Logik: Abasto Norte in Limpio
      Es ist nationales Gesetz, dass Motorradfahrer auf dem GANZEN paragauyschen Territorium einen Helm aufgesetzt haben müssen. Am Eingang ein großes Schild hat: Motorradfahrer dürfen nur ohne Helm rein. Man stelle sich die Frage der Verantwortung vor, wenn auf diesem riesigen Areal ein Unfall mit Kopfverletzungen passiert. Schon klar, wegen der Sicherheit, aber für was haben’s denn dutzende bewaffnete Gorillas dort? Gesetz ist also nicht gleich Gesetz hierzulande, zumal es sich niemand dafür verantwortlich fühlt.
      Nein, nicht nur diese völlig stumpfsinnige Idee, auf unübersichtlichen Areal mit hunderten Parkplätzen die Helmpflicht abzuschaffen, nein, im hinteren Teil des Areals türmen sie den Müll auf und zünden ihn an. Zwar viel Holzpaletten und Karton darunter, aber auch viel Toter Hunde, gebrauchte Windeln, Batterien & Akkus und sonstig Brennbares. Mein Fazit: Ein schönes Land. Voller Logik, voller Gesetz, voller nach Plata lechzender zu Streichholzfingern mutierter Lemuren.
      Nehme noch Wetten an, wer diese Probleme zuerst lösen wird, Afrika oder Paraguay. Also ich hab auf Afrika gesetzt. Stand also 1:0. Hoffe auf viele PY-Sonnenbrilly-Willys, die auch mitwetten, mit den Wetteinnahmen setz ich mich dann zur Ruh und schreibe nie mehr einen Kommentar.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.