Fußballtraining: Herzstillstand mit 11 Jahren

Altos: Etwas verstörend wirkte die Erklärung schon, als die Eltern eines Elfjährigen erfuhren, dass ihr Sohn an einem Herzstillstand verstarb. Er spielte doch nur Fußball, wie alle anderen.

Am gestrigen Sonntagmorgen war der Junge auf dem Bolzplatz des Club Juventud Guaraní im Ortsteil Acuña de Figueroa, als er nach dem Spiel zusammenbrach. Laut dem Trainer der Fußballschule hatte der Elfjährige einen medizinischen Check mit Bravour gemeistert. Er wurde schnellstmöglich ins Krankenhaus gebracht und versucht wieder zu beleben.

Dr. Cecilia Arenas, die Direktorin des Krankenhauses von Altos, wo der Junge danach hingebracht wurde, erklärte, dass ein Herzstillstand zum Tode führte.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Fußballtraining: Herzstillstand mit 11 Jahren

  1. Zwischen dem, was auf dem Totenschein steht — der Herr hab den kleinen Sportler selig — und dem was war, können manchmal Welten liegen.

  2. Eine Frage: Was soll diese Bemerkung? Wenn man die Lebensumstände nicht kennt kann man sich derartigen Bemerkungen machen. Oder waren sie dabei?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.