Miese Abzocke von Arbeitgebern

Asunción: Wer über das Institut für soziale Fürsorge (IPS) versichert ist, könnte bald eine böse Überraschung erleben. Fast 137.000 Klienten wurden aus dem System entfernt. Ihre Arbeitgeber bezahlten keinen Beiträge. Informconf wurde informiert.

Insgesamt meldete das IPS 4.434 Unternehmen an die Informconf, ähnlich agierend wie die Schufa in der BRD. Die Außenstände von Beitragszahlungen von Firmen oder Arbeitgeber belaufen sich auf fast 17 Milliarden Guaranies. 137.836 Versicherungsnehmer sind betroffen. Sie können nun auf keine Leistungen mehr zugreifen.

Viel schlimmer noch ist, dass die Arbeitgeber zwar die Pflichtbeiträge vom Gehalt der Angestellten abziehen, aber sie nicht an das IPS abführen.

Laut dem Gesetz Nr. 5.655/16 hat der Arbeitnehmer das Recht, sein Unternehmen zu verklagen, wenn die Beiträge nicht abgeführt werden. Diese Handlung wird als Straftat betitelt.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.