Minister “vergaßen“ ihre Wasserrechnungen zu bezahlen

Drei Minister aus dem Wirtschaftsressort “vergaßen“ angeblich ihre private Wasserrechnungen zu bezahlen, im Zuge dessen sperrte der staatliche Versorger Essap ihren Anschluss. Osmar Sarubbi, Leiter der Behörde will die Namen der Delinquenten nicht bekannt geben.

Sarubbi bestätigte aber, dass hohe Regierungsbeamte ihre privaten Wasserrechnungen über Monate nicht bezahlt hätten. Gegenüber dem Radiosender Cardinal erwähnte er, es seien drei Minister betroffen. Sarubbi fügte an, alle würden aus dem Wirtschaftsteam stammen, die Namen müssten nicht unbedingt veröffentlicht werden, die Sache sei jetzt bereinigt worden. Vor etwa einem Monat passierten die Vorfälle und seien schnell geklärt gewesen. „Die Rechnungen wurden nicht bezahlt, weil sie vergessen wurden und liegen geblieben sind. Die Minister dachten, es ist nicht ihre Privatrechnung sondern gehört zum Ministerium“, erklärte Sarubbi.

Der Leiter der Essap fügte an, die Minister seien zuerst erstaunt gewesen, hätten dann aber die Rechnungssumme schnell beglichen. „Einer der säumigen Zahler berief sich auf sein Ministeramt, ein anderer sagte, dass die Rechnung ohne seinen Namen bezahlt wurde und so ein Fehler passiert ist. Im Endeffekt sind die säumigen Beträge aber alle beglichen worden, deshalb ist es auch nicht vonnöten, ihre Namen bekannt zu geben“, argumentierte Sarubbi.

Quelle: ABC Color