Mission erfüllt

Asunción: Der scheidende Botschafter des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland in Paraguay, Matthew Hedges, gab den Abschluss seiner diplomatischen Mission im Land nach fast dreijähriger Amtszeit bekannt.

Offiziellen Berichten zufolge trat Hedges im August 2017 seinen Posten in der britischen Botschaft in Paraguay an. John Davie, sein Stellvertreter, der im vergangenen Juni in die britische Botschaft versetzt wurde, wird die Position während der Übergangszeit nach Hedges’ Abkommandierung übernehmen.

„Die offizielle Bekanntgabe der Nachfolge von Hedges als Botschafter Ihrer Majestät in Paraguay wird in Kürze erwartet”, hieß es in der offiziellen Erklärung.

Während dieser drei Jahre im Amt förderte Hedges den Ausbau der Handelsbeziehungen und überwachte den vielfältigen Austausch zwischen Experten und Führungskräften des Wirtschaftssektors.

Die Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung und Verteidigung wurde während seiner Amtszeit zu einer Referenz in den Beziehungen zwischen Paraguay und dem Vereinigten Königreich. Die Königliche Militärakademie von Sandhurst nahm ihr Stipendienprogramm für paraguayische Militäroffiziere wieder auf. Zugleich erfolgte ein reger Austausch von Studenten zwischen den Bildungsinitiativen BECAL hier im Land und Chevening in Großbritannien.

Wochenblatt / ABC Color / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Mission erfüllt

    1. Manni, ja hat man, erst letztens als er Paraguay hervor hob, als Vorbildlich, im Schutz gegen Corona. Was hört man von unserer ” Botschaft”, außer das die Feste und Spendengalas für Pyler organisieren. Ansonsten sind das auch nur faule Früchte.

    2. Ja, von diesem Vogel hat man nur von diesen Themen gehört. Schwul ist cool und jüngst Paraguay als Vorbild gegen die Coronapandemie. Aber die Briten haben wohl auch in der Diplomatie Frauen und Schwulenquoten zu erfüllen.
      Jedenfalls hätte der Mann in Deutschland sehr viele Fans, da voll dem Zeitgeist treffend und ein Weichspüler, der nichts hinterfragt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.