Mit einigen Rechtschreibfehlern hat alles begonnen

Asunción: Nachdem das Bildungsministerium offiziell mitteilte, die MaParra Mathematikbücher Ausgabe gestoppt zu haben, soll Präsident Abdo nun auch über die Entlassung von Minister Eduardo Petta nachdenken.

Wie gestern Morgen bekannt wurde, waren die zahlreichen orthografischen Fehler schon im Oktober 2019 bekannt, dennoch sah keinen in der Führungsebene einen Grund diese zu beseitigen. Jetzt, wo das Thema und die Einstellung dazu an Bekanntheit gewann, könnte selbst der Bildungsminister mit seinem Amt dafür zahlen.

Um die Problematik zu entschärfen entließ vergangenen Woche der Bildungsminister zwei verantwortliche Direktoren, die jedoch Petta schon im Oktober auf die Fehler hingewiesen hatten. Ungeachtet der Zukunft des Ministers sollen die fehlerhaften Seiten nachgedruckt und später zu den schon bestehenden Büchern hinzugefügt werden. Die Lehrer, die einen Streik androhten, wenn die Bücher nicht binnen 7 Tagen fertig sind, bat man um einen patriotischen Gefallen. Ob die diesen bereit sind zu tun, wird sich bald zeigen.

Der Fakt, dass die Europäische Union den Druck der Schulbücher bezahlt, zeigt wie weit Paraguay sich von seiner Verantwortung verabschiedet hat der nächsten Generation eine Zukunft voller Chancen zu bieten. Bevor andere Sachen finanziert werden sollten, müsse man an die Kinder der Nation denken und diese nicht mit dem guten Willen anderer Nationen abspeisen.

Wochenblatt / Hoy / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Mit einigen Rechtschreibfehlern hat alles begonnen

  1. Aha, Europäische Union bezahlt den Druck der Schulbücher. Alles klar.
    Grundrechenart 1 muss man hierzulande ein Leben lang gar nicht können (was impliziert, dass Grundrechenart 2 und 3 gänzlich unbekannt ist):
    Was will man als Polizist schon summieren, wie viel Coima man eingesteckt hat? Entweder hat man es oder nicht.
    Was will man als Paragauy Auslagen differenzieren, so ne Packung Streichhölzer als Zubehör für den Hausmüll kostet 500 Gs. orepü. Das Bier dazu gibt es dann eh grati und die Swudi Iglesias CD auf 120 dB vor den Kleinkindern hält mindestens zwei Sommer lang.
    Was will man als Tante-Emma-Landen an Gewinn kalkulieren, belegt Einheimische gegenüber der Steuerbehörde monatlichen Wareneinkauf von 5 Mio. Gs und eben so viel als Gemeinkosten und das bei Einnahmen von 1 Mio. Gs. Was will man da noch kalkulieren?
    Was will man bzw. als Einheimische kalkulieren, was einem nach Abgaben der Verkehrszulassung von 40 Euro jährlich noch bleibt? Muss nur ein 2 Euro-Schein zum Wedeln vor dem Polizist immer Griffbereit sein und gut is.
    Was will man hier kalkulieren, was einem nach Chicleverkauf im Bus noch übrig bleibt, nach Abzug von Schrottauto und 10 Mil für Benzin, Streichhölzer, Swudi Iglesias CD, SAT- und iTelefon Abos, Airconditioner und vieles mehr?
    So gesehen erfüllen die Papyri eh nur einen Zweck, damit es, wenn es anfängt zu regnen besser brennt der Hausmüll. Dazu ist die Druckerschwärze höchst ungeeignet, da giftige Gase entstehen bei deren Verbrennung.
    Mister Eduardo Petta erklärte vor zwei Jahren nach Ablösung des Amigos des alten Präsidenten, dass die Schulzeit von täglich 7 bis 11 Uhr für hiesig Schüler erhöht werde und wie schlecht seine Vorgänger waren, nun sei ER aber da und alles werde besser. Vermutlich weil ER täglich 7 bis 11 Uhr Grundschule vielleicht abgeschlossen hat, um Mister zu werden. Nebst Amigo zu sein. Nun, zwei Jahre später ist immer noch alles gleich wie vorher.
    So werde wohl ich der neue Bildungsmister werden, denn ich habe täglich 7 bis 11 Uhr Grundschule vielleicht abgeschlossen, bin jedermanns Amigo, von welchen ich fürs Nichtstun ein Mistergehalt erwarten kann und mit mir wird alles besser aufgrund meiner Fähigkeiten. Nur das Studium einer eintägigen öffentlichen Vorlesung einer US-Uni fehlt mir noch. Na klar kann man in USA das Gebiet „öffentlichen Vorlesung“ studieren. Dieses Reischen auf Kosten des Steuerzahlers werde ich aber gerne nachholen als Bildungsmister. Warum glauben denn Sie, warum ich seit Jahren mittels Kommentareschreiben übe. (Jo, Fragezeichen absichtlich weggelassen, die Antwort kann sich PY-Sonnenbrilly-Willy also sparen).

  2. Wegen seiner strunzdummen Phrasen , bei der die Verantwortung einer bolivianischen Korrekturleserin und der EU geschoben wurde, hat dieser Mann doch eindrucksvoll bewiesen, das er absolut nicht fähig für einen Ministerposten ist. Schon gar nicht für so einen wichtigen.

    Auch ist es ein Armutszeugnis, dass ein Paraguayisches Ministerium nicht in der Lage ist in eigener Sache Schulbücher zu drucken und die EU hier finanzieren muss. Und dann wundern die sich bzw. sind beleidigt, wenn halb Südamerika über Paraguay lacht?

  3. Aber auch in Deutschland ist nicht alles Gold, was glänzt.
    Unter dem Titel „Grammatik und Rechtschreibung Wenn selbst Lehrer die Rechtschreibung nicht beherrschen“ schreibt die FAZ gestern:
    Mehr als ein Viertel der Lehramtsstudierenden verfügt zu Beginn des Studiums nicht oder nicht in akzeptablem Umfang über die sprachlichen Mittel, die ihnen eine Weiterentwicklung ihrer Schreibkompetenz hin zur wissenschaftlichen Schreibkompetenz erlauben. Die Forscher untersuchten die Sprachkompetenzen an drei Universitäten in Nordrhein-Westfalen, die in der Studie anonymisiert wurden. Das Ergebnis zeigt besorgniserregende Defizite: Elf bis 27 Prozent der Studenten haben erheblichen FÖRDERBEDARF in Rechtschreibung, von denen mit Migrationshintergrund sogar bis zu 49 Prozent. Nur ein Zehntel der Studenten beherrscht Grammatik und Rechtschreibung nahezu perfekt und fehlerfrei. Ein Drittel hat Probleme in der Textauslegung und/oder der Rechtschreibung.
    Der gesamte Artikel ist abrufbar unter:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/schlechte-grammatik-und-rechtschreibung-unter-lehrern-16624436.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Was ist ein Förderbedarf?
    Wenn Kinder große Probleme haben beim Lernen, in ihrer Entwicklung, wegen einer Hörbeeinträchtigung oder Sehbeeinträchtigung oder wegen einem körperlichen Handicap, dann brauchen sie eine besondere Hilfe. Das nennt man sonderpädagogischen Förderbedarf. (bei GOOGLE)
    Ist Förderschule und Sonderschule das gleiche?
    Als Förderschule bezeichnet man in Deutschland je nach Bundesland eine Schulart. Sie wird auch Sonderschule, Förderzentrum oder Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt, historisch Hilfsschule genannt. (bei GOOGLE)
    Übrigens: Der Artikel endete mit dem Satz
    „Ob die Künstliche Intelligenz das Lernen von Rechtschreibregeln irgendwann überflüssig machen wird, bezweifle ich“, sagt Ulrike Behrens. Es sei schon besser, wenn die Schüler weiterhin lernten, im Kopf zwischen Komma und Koma zu unterscheiden.

    1. Danke, sie haben mir die Arbeit abgenommen. In Deutscland leben ca. 7, 5 Mill. Menschen die nicht lesen undschreiben können. Ohne “ Flüchtlinge“. Also 1. Welt? Und es werden immer mehr. Ein Angleichungsprozess der anderen Art!

      1. Gehen wir mal davon aus, dass keiner der Kommentatoren hier die deutsche Grammatik und Rechtschreibung zu 100% beherrscht. Mich eingeschlossen. 10% halte ich schon für sehr optimistisch.

    2. Richtig! Alles Folge einer seit Jahren andauernden links-grünen Schul- und Bildungspolitik. Dazu kommt, quasi als Vervielfältiger der Probleme eine unsinnige und schädliche Willkommenspolitik, die dazu führt, daß nach Deutschland Millionen von nicht integrationswilligen und lernunwilligen Muslimen das deutsche Schulsystem immer mehr in den Abgrund führt. An unzähligen Schulen Deutschlands und Österreichs beträgt der Ausländeranteil 60 % bis 80 %, teilweise auch schon mehr. Und es werden immer mehr Schulen, in welchen die Deutschen in die absoluten Minderheit geraten und von ihren ausländischen Mitschülern gerade noch geduldet, dafür vielfach gemobbt werden. Wie dumm muß ein Volk sein, sehenden Auges zuzuschauen, wie alles den Bach runter geht anstatt endlich mal aufzustehen und diesem Spuk ein Ende zu setzen!

    3. Naja, aber verglichen mit hier, ist die Bildung in Deutschland immer noch Gold.
      Ist schon richtig – wozu muss man hier rechnen können.
      An der Kasse vom Supermarkt legt man so lange ein STück nach dem Anderen vor den Scanner, bis die vorher der Kassiererin gezeigte Geldsumme erreicht ist. Den Rest läßt man dann im Einkaufswagen stehen, wo das Fleisch vor sich hin gammelt und das gefrorene Masthuhn fast wieder lebendig wird.

  4. Eine Kommentarschreiberin meinte einmal: wer einen Fehler findet, darf ihn behalten.
    zwei – meiner Meinung nach – Flüchtigkeitsfehler wurden bei Ihnen übersehen:
    – dennoch sah keinen in der Führungsebene einen Grund
    – Um die Problematik zu entschärfen entließ vergangenen Woche

    und um der Verständlichkeit willen würde ich den Satz
    – Ob die diesen bereit sind zu tun, wird sich bald zeigen – etwa so ändern:
    Ob diese bereit sind, dies zu tun, wird sich bald zeigen
    Mit freundlcihen Grüßen und noch einen schönen Tag

  5. @ hier geborene

    7,5 Mill. FUNKTIONALE Analphabeten
    Das heißt nämlich nicht dass sie garnicht lesen und schreiben können. Sondern lediglich dass gravierende Schwächen vorhanden sind. Tatsächliche Analphabeten können tatsächlich garnicht lesen und schreiben. Niente, Nothing.

  6. @ Lupus_Senius

    Es existieren sehr wohl auch eine Menge Deutsche, die zu funktionalen Analphabeten gehören.
    Meist sind sie aber, ob Migrant oder Deutscher, eher in der bildungsfernen Schicht zu finden.

    Übrigens haben in den letzten Jahren am Gymnasium meiner Söhne, jeweils jedes Jahr 20 % Migranten ihr Abitur absolviert.
    Darunter auch eine ganze Menge Muslime, auch muslimische Mädchen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.