Möglichst kein Alkohol nach der Impfung

Asunción: Falls der russische Impfstoff in Paraguay eintreffen sollte, wird nach der Immunisierung empfohlen, 56 enthaltsam zu leben, insbesondere kein Alkohol zu trinken.

Es sei nicht ratsam, zum Zeitpunkt der Anwendung des Impfstoffs gegen Covid-19 Alkohol, Zigaretten oder Drogen zu konsumieren, so die russische Regierung.

„Man muss alles vermeiden, was das Immunsystem beeinflussen kann“, erklärte der Infektologe Dr. Tomás Mateo Balmelli zu dem Thema.

Er fügte an, dass die Impfung in der Welt gerade erst begonnen habe, daher gebe es noch keine Studien, die sich mit den Auswirkungen von Alkohol und anderen Substanzen befassen.

„Normalerweise ist die Einnahme irgendeiner Art von Stimulans nicht positiv, wenn man immunisiert wird“, stellte er klar. Balmelli sagte weiter, es sei nicht bekannt, ob sie den Körper schädigen oder die Immunisierung verringern, da es keine Analyse gibt, die die Auswirkungen bestätigt.

Die russische Regierung empfahl den Impfenden, 56 Tage lang auf Alkohol zu verzichten.

„Zwei Wochen vor der Immunität muss man aufhören Alkohol zu konsumieren“, sagte Anna Popova, russische Gesundheitschefin, einem lokalen Radiosender des internationalen Netzwerks EFE.

Sie erklärte, dass nach diesen 14 Tagen die erste Impfung erfolgt. Es folgen 21 Tage bis zur zweiten und danach noch einmal 21 Tage Abstinenz.

„Wenn wir Gesundheit und Immunität wollen, müssen wir den Körper schonen“, sagte Popova

Im Land des Wodkas wurde diese Nachricht in den Netzwerken viel abgelehnt, weil sie vor den Neujahrspartys herauskam.

Wochenblatt / IP Paraguay / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Möglichst kein Alkohol nach der Impfung

  1. Antonella Cosima Clivia de Apollonia

    Ausgerechnet der russische Impfstopf kommt in den Paragauy. Gut, wenn die das so haben wollen, dann kann ich mich selbst unter Zwang nicht impen lassen, wegen dem Verzicht auf Alkohol, Zigaretten und Drogen, sowas können sie mir nicht verbieten, das ist ein Menschenrecht und wenn ich dann an der Impung abserble, dann gibt es richtig ein auf die Rübe von mir.

  2. Als nächstes kommt die paraguayische version bei der kein terere getrunken werden darf. Bei der italienischen darf man keine spagetti essen etc. Das kommt eben heraus wenn man parteien wählt, die nur globalen organisationen und konzernen sowie deren aktionären folge leisten. Es ist seit jahrzehnten vollkommen offensichtlich, dass nicht zwischen staatsbürgern unterschieden wird sondern alle erdenbürger nur als angestellte gesehen werden. Das ist die grundlage für alle sind gleich.

  3. Ein vernünftiger Mensch trinkt eh keinen Alkohol, wenn er Medikamente nimmt, oder sie nehmen muß, um gesund zu werden. Was soll man auf so manchen Kommentar schreiben oder sagen, Reden ist Silber, Schweigen ist Gold….

    1. Hat man das jemals schon gehört, daß man nach einer Impfung keinen Alkohol zu sich nehmen darf? Mir jedenfalls ist das neu. Diese Corona-Impfung ist des Teufels! Die Hersteller übernehmen keine Haftung (die Regierungen auch nicht) für gesundheitliche Schäden und weigern sich unter den dümmlichsten Ausreden sich selbst öffentlich impfen zu lassen, desgleichen die Politiker, allen voran Merkel mit ihrem Großkotz-Wendehals Söder und sämtlichen links-grünen Coronatrommlern der Presse und der ÖRF. Nicht einmal die Ärzte und das Krankenhaus- und Pflegepersonal wollen sich impfen lassen. Und was ist im übrigen mit Drosten dem Obertrommler, dessen angebliche Doktorarbeit schwerwiegende Fragen aufwirft, die nicht erklärbar sind. Aus meiner Sicht wird derzeit der größte medizinische „Feldversuch“ an lebenden Objekten gestartet, mit nicht absehbaren Folgen für die Menschheit. Hoffentlich ist die Geduld der Menschen mit solchen Politikern bald zu Ende!

  4. “ Hoffentlich ist die Geduld der Menschen mit solchen Politikern bald zu Ende!“
    Bestimmt nicht in D, da sind 90 % der Bevölkerung nicht mehr in der Lage einen eigenen Gedanken zu fabrizieren.

  5. Liebe Redaktion! Ich bin irritiert. Wo bleibt mein Kommentar, sowie der Kommentar auf den ich geantwortet hatte? War mein Kommentar zu kritisch gegenüber Trump, sowie den Regierungen in Deutschland und Österreich? Gelten neuerdings andere Zulassungskriterien? Oder reicht der „lange Arme Merkels“ schon bis nach Paraguay? Oder betreiben Sie in vorauseilendem Gehorsam neuerdings Zensur im Sinne der links-grünen Gesinnungsfaschisten? Bitte nicht! Vielleicht ist ja alles auch ein Versehen?

    1. Liebe Redaktion, ich warte weiterhin auf Ihre Antwort! Das ist ja kein Spaß, wenn man uns die „FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG“ weg nehmen will, so wie das schon seit vielen Monaten in Deutschland und Österreich geschieht. Bisher fanden in PY keine Beschränkungen der Meinungsäußerungen statt. Nochmals meine Fragen: Warum wurde der bereits veröffentlichte Kommentar meines Vorredners nachträglich gelöscht und meine Antwort darauf von vornherein schon gar nicht veröffentlicht? GIBT ES NEUE VERÖFFENTLICHTUNGSBESTIMMUNGEN, wenn ja, warum und seit wann? Löschen Sie von sich aus oder werden sie neuerdings aus Deutschland direkt oder indirekt unter Druck gesetzt? Sollte das so sein, dann wäre es offener und ehrlicher, das den Lesern so genau mitzuteilen. Sollte es sich um ein Versehen oder einen technischen Fehler handeln, dann wäre es doch angebracht, das ebenfalls so mitzuteilen. Ich möchte Ihnen keinesfalls zu nahe treten – aber bitte sorgen Sie im Interesse der Meinungsfreiheit für Klarheit, damit wir alle wissen, woran wir sind. Vielen Dank!

      1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

        Rauchen sie mal ne feine Tüte Manni und chillen sie.

        Hier beim WB ist die Nicht-Zensur-Politik – im Vergleich zu mindestens 99% des restlichen Internets – überaus vorbildlich. Da könnten sich noch einige Supderduper-Alt-Mainstream-Aufklärer und natürlich auch die Schafsmedien noch ne dicke Scheibe abschneiden.

        Schade nur, dass Links seit einigen Monaten nicht mehr clickbar sind.

  6. Wenn die NWO Maden sagen keinen alkohol vor und nach der Impfung zu trinken bedeutet das, daß man bis zum Koma saufen sollte, um eine ueberlebenschance trotz Impfung zu haben?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.