Motorradunfälle – die Todesursache N° 1 in Paraguay

Asunción: Die Unfälle mit Motorrädern sind die führenden auf der Liste der Gründe für vorzeitiges und gewaltsames Ableben der letzten zwei Monate in Paraguay, laut den Statistiken der Nationalpolizei. Ihnen folgen Morde und Selbstmorde.

Im Juni gab es 57 Unfälle bei denen Motorradfahrer tödlich verunglückten, im Folgemonat waren es 54, was zusammen 111 Fälle ergibt.

Danach folgen die Morde mit 78 Fällen. Davon passierten 31 im Juni und 47 im Juli. Demnach wird jeden Tag mindestens eine Person ermordet. Unklare oder unentdeckte Fälle mal außer Acht gelassen.

Anschließend folgen die Selbstmorde welche in den zwei Wintermonaten 64 gemeldet wurden, 40 davon im Juni und 24 im Juli.

Autofahrer leben in Paraguay auch gefährlich. Laut der Statistik verloren im vergangenen Juni und Juli 45 Menschen ihr Leben auf nationalen Straßen, 19 im Juni und 26 im Juli.

All diese Fälle inkludieren nur die angezeigten Fälle.

(Wochenblatt / Policia Nacional)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Motorradunfälle – die Todesursache N° 1 in Paraguay

  1. Warum unternimmt man nichts dagegen? Die meisten Verstorbenen gehören doch zu der Schicht, die die Wirtschaft in Gang halten.

    1. und was soll man dagegen machen soll man moppets verbieten ok bei einigen unfällen hilft der helm aber den meisten würde er nichts bringen das sie von nem laster oder geländewagen zerquetscht werden

    2. In Deutschland hat von 1900 bis 31. Dezember 1975 niemand einen Helm getragen. Der wurde erst ab 1. Januar 1976 Pflicht. Man ist also 75 Jahre ohne Helm mit seinem Motorrad durch die Gegend gedüst. 1978 kam dann die Helmpflicht für Mopeds und Mokicks. Mofa Fahrer brauchen auch heute noch keinen Helm tragen, wenn ihr Mofa nicht schneller als 20 fährt. Bußgeld wurde dann 1980 eingeführt, um die Helmpflicht durch zu drücken.

      Nach Einführung der Helmpflicht stieg die Anzahl der Kopfverletzungen bei Motorradfahrern steil in die Höhe. Warum? Ganz einfach, zum einen waren die Helme am Anfang sehr einfach und zum anderen haben viele überlebt die ansonsten in die Grube gefahren wären.

  2. @Wolf und @bmm:
    Laut eine Statistik von CHACOMER, die im Jahre 2010 veröffentlich wurde sind 90% der Mopedfahrer der Meinung, dass die Strassenverkehrsordnung für sie nicht gilt!!!!! Aus meiner Nachbarschaft kann ich berichten, dass alle dieser Meinung sind, dass der Helm nur für kalte Jahrezeiten gedacht ist. Selbst heute bei 3 Grad in der Früh fahren 99% ohne Helm.
    Es ist in ihnen tiefverwurzelt, dass ein Helm nicht notwendig ist. Schaut euch mal die vielen Mopeds auf der Strasse an, bei denen der Seitenständer während der Fahrt noch ausgeklappt ist. Das ist lebengefährlich!!! Und an Wolf: Die meisten Verstorbenen gehören NICHT zu der Schicht die die Wirtschaft am Laufen halten! Der klassische Paraguayer handelt nach dem Motto: Will ich sofort haben! Die WENIGSTEN können ihr Moto wirklich bezahlen!!!! Hört euch doch mal bitte nur die Werbung auf Radio Colmenar (92,5 MHz) an. Dann wird es euch bewusst, wo und wie die Paraguayer leben!

  3. @Peter,

    auch wenn die meisten Paraguayer sofort ein Moto haben wollen, müssen sie doch irgendwie die Finanzierung stemmen. Das heißt – sie konsumieren und halten die Wirtschaft am laufen. Stellen sie die Zahlung ein, kommen sie in die Schufa, die gibt es auch hier. Steht man da drin, bekommt man nichts mehr!

    Zu dem Umgang mit Motos. Wie lange gibt es Motorräder in Deutschland? Wie lange gibt es in Deutschland eine Führerscheinpflicht? Wie lange gibt es in Deutschland die Helmpflicht?

    Lies Dir mal folgenden Link durch:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Stra%C3%9Fenverkehrssicherheit

    Und nun kannst Du gerne weiter kritisieren. Es ist schon erstaunlich, wie gerade wir Deutschen, alles vergessen und der Meinung sind – „Das war ja schon immer so und wie sind die Besseren und schlaueren“ 🙁

  4. Na was Wunder, das PY nach 20 Jahren immernoch bei den gleichen Einwohnerzahlen rumdümpelt.^^

    Morde und vor allem SELBSTMORDE
    kann ich aber leider garnicht nachvollziehen.^^

    Kein Kredit mehr für´s Moto ?
    Ist das auch schon Grund ???

    Gestern erst wieder gehört…
    Ohne LICHT & Bremsen…
    mit dem MOTO Nachts unterwegs
    und das Casilla de Collectivo gerammt.^^
    Intensivstation in ASU.^^
    Teil des Gesichtes wohl nicht mehr soo toll.^^
    TROTZ HELM.^^

    Fällt wohl für das BSP für die nächste Zeit aus…^^

  5. wems zu gefährlich ist soll zu fuss gehen und die klappe halten.. man man man immer diese sicherheitsfreaks.

  6. Ich würde als erstes eine Führerscheinprüfung einführen. Ohne diese Prüfung kein Moped. Braucht ja nicht kompliziert sein, aber wenigstens ein paar Grundregeln.

    Entweder sie fahren wie die Verrückten oder sie drohen jeden Moment vom Moped zu fallen, da sie in ihrem Leben noch nie auf einem Zweirad sassen.

    Hoffnung besteht nach den Wahlen, dass in dieser Richtung etwas gemacht wird. Jedenfalls spricht man davon. Vor den Wahlen wird sich keiner mehr die Finger verbrennen.

Kommentar hinzufügen