Nach Impfparty: 27 von 30 Personen mit Covid-19 infiziert

Asunción: Die Direktorin von Gesundheitsnetzwerken und -diensten, Dr. Leticia Pintos, bestätigte, dass nach einer Impfparty unter 30 Personen, die beide Dosen erhalten hatten, 27 Infektionen aufgetreten seien.

Darüber hinaus entlarvte sie die Unwissenheit dieser Personengruppe, indem sie darauf hinwies, dass sie nicht an die Ergebnisse geglaubt hätten, wenn Impfungen Infektionen nicht verhindern. Dr. Pintos betonte jedoch, dass die Schwere der durch das Virus verursachten Krankheit verhindert werde.

„Für diejenigen, die mit der doppelten Dosis des Impfstoffs aus den USA kamen und eine Impfparty für insgesamt 30 Personen veranstalteten, wurden 27 danach positiv getestet. Jetzt glauben sie nicht an die Ergebnisse der Laboruntersuchungen, weil sie geimpft sind”, berichtete Dr. Pintos auf ihrem Twitter-Account.

Auf diese Weise bestätigte sie die Aussage von Dr. Guillermo Sequera, der seine Besorgnis über diese Art von Ereignissen zum Ausdruck brachte, die keine vorbeugenden Maßnahmen zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen haben, die zum Auftreten der Delta-Variante in Paraguay führen können, da sie diese Menschen einschleppen könnten, die neben der Impfung auch Urlaub in dem nordamerikanischen Land machen.

Sequera warnte jedoch, dass es fast unmöglich sei, die Einschleppung dieses Stammes ins Land zu verhindern, aber die Idee sei, sie so lange wie möglich zu verschieben und vor allem ein Großteil der Bevölkerung gegen Covid-19 immunisieren zu lassen.

Wochenblatt / La Nación / Twitter / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Nach Impfparty: 27 von 30 Personen mit Covid-19 infiziert

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Natuerlich sollte bei einer aktiven Impfung (mit aktiven COVID Viren) der Virus auch nach der Impfung nachgewiesen werden MUESSEN. Da ja jetzt das Virus gespritzt wurde damit der Koerper es kennt und Abwehrmechanismen entwickelt. Beit den sogenannten “toten Impfungen” bin ich mir nicht sicher ob der COVID Test positiv anschlagen wuerde. Ich bin ja auch nicht “vom Fach”.
    Pfizer, BioNtech und Moderna sollen ja so viel ich weiss “aktive” Impfungen entwickelt haben. Bei denen waere es so viel ich weiss logisch dass danach der Test positiv anschlaegt. Alle anderen Impfungen sind “tote” Impfungen bei denen ich mir nicht sicher bin ob der COVID Test positiv zeigen wuerde.
    Da die meisten Menschen irgendwie nicht logisch denken koennen, aus A oder B Motiven, so sollte man vorsichtig sein mit den Testen. Der Test zeigt nur dass du das Virus “im System” hast oder es bekannt ist. Ansonsten bin ich auch nicht sehr bewandert wie diese Tests funktionieren.
    Impfungen verursachen nur dass der Koerper jetzt das Virus kennt und dementsprechend Abwehrmassnahmen entwickeln kann. Mit der aktiven Impfung wird der Mensch gerade mit geringen Dosen Covid gespritzt die dann eine Abwehrreaktion des Koerpers hervorrufen soll. Zumindest auf der Grundlage funktionieren die meisten Impfungen. Das ist die Grundidee der Impfungen.
    Bei “toten” Impfungen bin ich ueberfragt habe aber verstanden dass bei diesen nicht das COVID Virus als solches gespritzt wird sondern etwas anderes dass wie dieses ausschaut aber inaktiv ist – so ne Art Virentest beim PC wo ein harmloser Virus als Koeder fuer das Antivirusprogramm fungiert.
    Aber, lassen wir das leidige Thema mit dem COVID mal ganz beiseite. Es gibt wichtigeres, wie z.B. “im Kladden” vom Martin Luther zu lesen.
    Auch um das eingestuerzte Hochhaus in Miami ranken jetzt schon einige Verschwoerungstheorie, wie eben der Klimawandel sei daran schuld, “es fiel genauso zusammen wie die Twin Towers des WTC bei 9-11”, etc. Dabei haben Ingenieure jetzt fast genauestens festgestellt dass es daran lag was @Wolfgang schon am Anfang prophezeite: die salzige Seeluft und Salzwasser der See haben die Eisenstangen unter dem Zement anrosten lassen indem salziges Wasser den PH des Betons senkte wodurch dieser broekelte und rissig wurde zudem dass der eingestuerzte Teil auf einen Sumpf gebaut wurde (Salzwasser stand staendig in den unterirdischen Garagen und griff da die 3 Tragepfeiler an so dass sie staendig Lenzpumpen am laufen hatten) dieweil der nicht eingestuerzte Teil einen felsigen Untergrund hat.

    1. Mit Ihrem esten Satz liegen Sie völlig neben der Realität. Was hier gespritzt wird, sind keine herkömmlichen Impfstoffe.
      „Der mRNA-Impfstoff BNT162b2 gegen SARS-CoV-2 programmiert sowohl die adaptive als auch die angeborene Immunantwort neu“ wurde bereits vor einige Monaten veröffentlicht. „Zusammenfassend ist festzustellen, d.der mRNA-Impfstoff BNT162b2 eine komplexe funktionelle Umprogrammierung der angeborenen Immunantworten induziert, was bei der Entwicklung und Anwendung dieser neuen Klasse von Impfstoffen berücksichtigt werden sollte“
      Quelle DWN

  2. Zitat: “Dr. Pintos betonte jedoch, dass die Schwere der durch das Virus verursachten Krankheit verhindert werde.”
    Ich denke die Meisten Infektionen werden gar nicht erkannt, weil sich die Leute einfach nicht krank fühlen oder nur leichte Beschwerden haben. Hinzu kommt, dass die aller meisten Erkrankungen glimpflich, wie eine Erkältung, ablaufen.
    Nur in wenigen Fällen, insbesondere bei Alten und Vorerkrankten führt es zu Komplikationen.
    Wie jede andere Grippe auch!
    Und nun stellen die Impfpartygänger fest, dass sie von der Politik und den Lügen-Medien VERARSCHT wurden!

  3. *Sequera warnte jedoch, dass es fast unmöglich sei, die Einschleppung dieses Stammes ins Land zu verhindern, aber die Idee sei, sie so lange wie möglich zu verschieben und vor allem ein Großteil der Bevölkerung gegen Covid-19 immunisieren zu lassen.*
    Die merkt noch nicht einmal, was sie da für einen Unsinn daherredet.
    Wozu soll man sich gegen Covid impfen lassen, wenn das eine Infektion nicht verhindert.
    Vor allem dann nicht, wenn es sich um eine der täglich neu auftretenden “Mutationen” handelt.
    Und woher wollen die wissen, daß durch die “Impfung” ein schwerer Verlauf verhindert wird?
    Alles nur Spekulationen, oder besser gesagt Lügen.
    Alle diese Nachrichten werden nur lanziert um das Panikniveau hochzuhalten.

Kommentar hinzufügen