Nach Mordanschlag: Heute wählt man in Pedro Juan Caballero einen neuen Bürgermeister

Pedro Juan Caballero: Heute werden die Einwohner der Stadt den Nachfolger von Bürgermeister José Carlos Acevedo (PLRA) wählen, der im vergangenen Mai von Auftragskillern ermordet wurde.

Drei Kandidaten bewerben sich um den Gemeindesitz, und das Oberste Wahlgericht (TSJE) hat sechs Wahllokale für die mehr als 74.000 Wähler eingerichtet.

Die Kandidaten, die die Amtszeit des ermordeten Bürgermeisters José Carlos Acevedo (2021/2025) fortsetzen wollen, sind: Julio César Vega Dávalos von der Colorado-Partei, Luis Gabriel Génez (PQ) und der liberale Ronald Acevedo, Ex-Gouverneur von Amambay und Bruder von José Carlos. Nach Angaben des Obersten Wahlgerichts (TSJE) sind insgesamt 74.337 Wähler berechtigt, an den Kommunalwahlen teilzunehmen.

Inzwischen wurden sechs Wahllokale für die Wahlen eingerichtet: das Regionale Bildungszentrum “Dr. Raúl Peña”, die Nationale Schule “Cerro Corá” und das Nationale Gymnasium “Col. José María Argaña”. Auch an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Nationalen Universität von Asunción, an der Nationalen Schule “Defensores del Chaco” und an der Grundschule “Gral. José Eduvigis Díaz” kann abgestimmt werden.

Die Tore dieser Räumlichkeiten werden von 7:00 bis 17:00 Uhr geöffnet sein; nach diesem Zeitraum können die Personen, die sich noch in den Räumlichkeiten befinden, weiter wählen, andere Personen dürfen jedoch nicht mehr hinein. Der Gewinner dieser Wahlen wird zum Bürgermeister von Pedro Juan Caballero ernannt und tritt sein Amt am Freitag, dem 4. November, an, so der Beschluss des Wahlgerichts.

Wahlmaschinen

Andererseits verließen die Fahrzeuge mit den Wahlmaschinen und dem Wahlmaterial, die bei den Wahlen von Pedro Juan Caballero eingesetzt werden sollen, den Sitz der Wahlbehörde. Das Gefolge wurde vom Vizepräsidenten der Wahlbehörde, Minister Jorge Bogarín, und den TSJE-Behörden verabschiedet. Ministerin Bogarín begrüßte das Engagement der Beamten, die mit der Vorbereitung dieser Wahlen betraut sind.

“Es ist aufregend zu sehen, wie die Mitarbeiter der Wahlbehörde selbst an ihren freien Tagen arbeiten, um den Prozess für den Wahltag fortzusetzen”, sagte Bogarín.

Mord

Bürgermeister José Carlos Acevedo wurde am 17. Mai beim Verlassen des Bürgermeisterbüros niedergeschossen und starb nach mehreren Tagen des Todeskampfes in einem Krankenhaus in Pedro Juan Caballero an den Folgen mehrerer Schussverletzungen.

Nach dem Verbrechen übernahm die Vorsitzende des Gemeinderats von Pedro Juan Caballero, Carolina Yunis de Acevedo (PLRA), Ehefrau von Ronald Acevedo, das Amt des Interims-Bürgermeisters.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen