Nach neuem Virus und Epidemie in Brasilien nun auch Paraguay in Gefahr?

Asunción: Das Staatssekretariat für Gesundheit (SES) des brasilianischen Bundesstaates Santa Catarina teilte am Montag mit, dass vorläufige Analysen ein klares Bild ergeben. Neben dem Norovirus wurde auch der Rotavirus nachgewiesen.

Es handelt sich um einen Durchfallausbruch, von dem Touristen und Einwohner der Stadt Florianópolis und anderer Badeorte in der Region betroffen sind. Die anderen sieben Städte, in denen Fälle der Epidemie gemeldet wurden, sind laut dem Staatlichen Rat für epidemiologische Überwachung (Dive-SC) Balneário Camboriú, Bombinhas, Navegantes, Penha, Balneário Piçarras, Porto Belo und Itapema.

Offiziellen Quellen zufolge, die von der Presse des Nachbarlandes zitiert wurden, begann der Ausbruch der Durchfallerkrankung am 2. Januar, und bis Freitag wurden mehr als 3.200 Fälle gemeldet. Inoffiziellen Angeben zufolge ist die Anzahl jedoch weitaus höher, denn viele paraguayische Touristen, die regelmäßig im Januar die brasilianischen Strände aufsuchen, verließen krank diese Urlaubsorte und kehrten nach Paraguay zurück.

Einer von Ihnen, ein Deutscher, der in Asunción lebt, sprach mit dem Wochenblatt, worin er bestätigte, dass obwohl er kein Kontakt mit Wasser aus der Leitung noch dem Meer hatte, alle Familienmitglieder an der Durchfallerkrankung litten und ihren urlaub aus diesem Grund vorzeitig abbrechen mussten.

Der Leiter der Gesundheitsüberwachung, der Infektiologe Fábio Gaudenzi, erklärte, dass man festgestellt habe, dass die Fälle von akuter Durchfallerkrankung (AD) zwar während des gesamten Jahres 2022 über dem oberen Grenzwert geblieben seien, dass aber ab der ersten Woche des Jahres 2023 “ein deutlicher Anstieg der Einträge zu verzeichnen war“.

Er erklärte, dass die Anfang des Jahres erreichten Werte sehr nahe an denen von 2016 liegen, als es ebenfalls an der Küste von Santa Catarina zu einem großen Ausbruch des Norovirus kam. In der zweiten Januarwoche sei diese Zahl noch weiter gestiegen und habe die Zahl von 2016 übertroffen.

Die staatlichen und kommunalen Gesundheitsüberwachungsteams setzen die epidemiologischen, umweltbezogenen und labortechnischen Untersuchungen fort, um den ursächlichen Zusammenhang festzustellen, die beteiligten Erreger zu bestimmen und die wichtigsten Übertragungswege zu ermitteln, berichteten die argentinischen Medien.

Was ist das Norovirus?

Laut der Website der renommierten Mayo Clinic in den Vereinigten Staaten ist das Norovirus hoch ansteckend. Sie wird in der Regel durch Lebensmittel oder Wasser, die bei der Zubereitung verunreinigt wurden, oder durch kontaminierte Oberflächen übertragen. Sie kann auch durch engen Kontakt mit einer Person, die diese Infektion hat, übertragen werden.

Nach Angaben der Fachleute im Gesundheitszentrum “beginnen Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen in der Regel 12 bis 48 Stunden nach der Exposition. Die Symptome einer Norovirus-Infektion dauern in der Regel ein bis drei Tage.

Die meisten Menschen erholen sich vollständig ohne Behandlung. Bei manchen Menschen, insbesondere bei Kleinkindern, älteren Erwachsenen und Menschen mit anderen Erkrankungen, können Erbrechen und Durchfall jedoch zu schwerer Dehydrierung führen und erfordern ärztliche Hilfe.

Was ist das Rotavirus?

Das Rotavirus ist ein hochansteckendes Virus, das Durchfallerkrankungen verursacht. Bevor ein Impfstoff entwickelt wurde, hatten die meisten Kinder vor ihrem fünften Lebensjahr mindestens eine Rotavirus-Infektion.

Rotavirus-Infektionen sind zwar unangenehm, können aber in der Regel zu Hause behandelt werden, indem die Flüssigkeitsaufnahme erhöht wird, um eine Dehydrierung zu verhindern. In einigen Fällen erfordert eine schwere Dehydrierung die Verabreichung von Flüssigkeit über eine Vene (intravenös) im Krankenhaus.

Ähnliche Fälle wurden auch in Paraguay gemeldet

Einer von Ihnen, ein Deutscher, der in Asunción lebt, sprach schon vor Tagen mit dem Wochenblatt, worin er bestätigte, dass obwohl er kein Kontakt mit Wasser aus der Leitung noch dem Meer hatte, alle Familienmitglieder an der Durchfallerkrankung litten und ihren Urlaub aus diesem Grund vorzeitig abbrechen mussten.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Nach neuem Virus und Epidemie in Brasilien nun auch Paraguay in Gefahr?

  1. Die Auflistung die zeigt, daß es nur Urlaubsort trifft und dazwischen liegende Schlafstaedte der Einheimischen nicht trifft, laest auf einen gezielten Angriff gegen den Tourismus schliessen?

    23
    23
    1. Beginnt man mit verpflichtenden Tests, gäbe es plötzlich x Fälle und Paaaaandemieeeee, Maßnahmen, Iiiimpfung!!!!! Wenn also ohnehin nichts ist, wird daraus etwas konstruiert, sich wichtig gemacht und verdient. Wäre da wirklich was, Crush Bum Päng. Das wäre es dann diesmal in einer globalisierten, sekundentakt Welt sowieso gewesen. In der Steinzeit haben 2 clans mit Stöcken, Keulen und Steinen gekämpft. Das hat 2 Höhlen weiter niemanden interessiert. Heute würden Usa, China und Russland die high tech Computersystem A Bomben auspacken. Da gibt es keine Höhle mehr in der ich sicher bin. Genau das haben sehr viele bei covid nicht verstanden. Mal schauen ob wer dazu lernt oder ob wieder die selben rennen wenn die Propaganda hochgefahren wird.

      22
      11
  2. Früher wäre so ein Durchfallausbruch kaum eine Zeile in den Medien wert gewesen.
    Heute gibt es Sondersendungen, wenn jemand irgendwo niest oder hustet.
    Die Pharma hat die Mainstreammedien voll unter Kontrolle und benutzt sie, die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen und auch zu halten.
    Und die korrupten Politiker aller Länder machen mit, weil es ihre Konten füllt.

    34
    5

Kommentar hinzufügen