N√§chster Schritt in Richtung Auslieferung 🇺🇸

Asunción: Die Regierung der Vereinigten Staaten hat beschlossen, Richard Nephew nach Paraguay zu entsenden, um die letzten Fragen im Zusammenhang mit den möglichen Auslieferungsanträgen mehrerer Persönlichkeiten zu klären, darunter Ex-Präsident Horacio Cartes.

Seine Anwesenheit in Asunci√≥n ist f√ľr Donnerstag, den 27. und Freitag, den 28. Oktober 2022 geplant. Die befragten Quellen wollten den genauen Grund f√ľr den Besuch nicht nennen, aber aus verschiedenen Anfragen von Radio 1000 AM haben wir erfahren, dass der Abgesandte von Antony Blinken den paraguayischen Beh√∂rden eine starke politische und vielleicht auch juristische Botschaft √ľberbringen wird.

Die Position des US-Beamten l√§sst bereits auf wichtige Anhaltspunkte schlie√üen. Er ist leitender Koordinator f√ľr Sanktionspolitik im Au√üenministerium, eine Position, die er seit dem 5. Juli 2022 innehat, und sein Profil wird durch das von ihm verfasste Buch mit dem Titel ‚ÄěDie Kunst der Sanktionen” klar definiert. Er ist au√üerdem Experte f√ľr Atomwaffen und Sanktionen und war Direktor des Global Energy Policy Corps Programms an der Columbia University (NY).

Bei Nephews Vereidigung sagte Au√üenminister Antony Blinken, seine Ernennung diene dazu, “den Kampf gegen Korruption in allen Aspekten der US-Diplomatie und der Auslandshilfe zu verst√§rken”. Blinken f√ľgte hinzu, dass “die Schaffung und Besetzung dieses Postens zeigt, welche Bedeutung die Vereinigten Staaten der Korruptionsbek√§mpfung als einem zentralen nationalen Sicherheitsinteresse beimessen und die zentrale Rolle, die globale Partnerschaften in diesem Kampf spielen, bekr√§ftigen‚Äú.

Horacio Cartes aber auch Hugo Vel√°zquez wurden k√ľrzlich in die Liste der omin√∂sen “signifikant korrupten” Einstufungen aufgenommen, mit denen die USA Personen das Visum entziehen, die nach Ansicht der US-Regierung in ihren jeweiligen Heimatl√§ndern ungestraft an skandal√∂sen korrupten Aktivit√§ten beteiligt sind. Wundern tut das niemand, nur die Beschuldigten stellen sich dumm oder leugnen alles.

Die Anwesenheit eines solchen hochrangigen US-Beamten, der sich speziell mit Sanktionen im Ausland befasst, ist ein weiterer Schritt auf dem Sanktionsplan, den die derzeitige US-Regierung beschlossen hat, um gegen Personen vorzugehen, die sie als “in hohem Ma√üe korrupt” einstuft. Was hat Nephew vor? Wir wissen es nicht genau, aber wie uns eine hochrangige ausl√§ndische Quelle mitteilte, handelt es sich um eine “weitere Drehung der Schraube” auf dem Weg, die volle Wucht der US-Justiz auf die Personen zu √ľbertragen, die bisher ungestraft geblieben sind. F√ľr diesen Artikel wurden Quellen im Ausland und in Paraguay konsultiert.

Wochenblatt / Radio 1000

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “N√§chster Schritt in Richtung Auslieferung 🇺🇸

  1. Bedauerlicherweise schafft es Paraguay nicht das Krebsgeschw√ľr Cartes mit all‚Äė seinen Metastasen eigenst√§ndig zu entfernen.
    Streng genommen eine Bankrotterklärung die aufzeigt von wo die Provinz PY regiert wird.

    10
  2. ‚ÄěHoracio Cartes leitet Zigarettenschmuggel und mutma√üliche Geldw√§sche‚Äú https://wochenblatt.cc/horacio-cartes-leitet-zigarettenschmuggel-und-mutmassliche-geldwaesche/,
    immerhin habens des von hiesig Untersuchungskommission nun auch herausgefunden (was USA schon seit Jahren herausgefunden hat) und wird vielleicht hiesig korrupte, von der Colorado-Partei gekaufte, Vollprofi-Prästeinzeitstaatsanwaltschaft vielleicht informieren. Aber nur vielleicht. Ist auch gut möglich, dass hiesig Vollprofi-Prästeinzeitstaatsanwaltschaft den werten Al Cartes, ein paar hunderttausend Amigo-Handlanger, das halbe Parlament und sich selbst vielleicht endlich in U-Haft setzen möchte, um ein paar nette Fragen zu stellen. Aber logischerweise einfach nicht kann, weil es nicht so viele freie Plätze in der U-Haft gibt. Außerdem, wer sollte dann noch die netten Fragen stellen. Der Paragauy hat also ein paar Probleme, wobei diese zu lösen, der Yankee sicher gerne bereit ist.

    4
    1

Kommentar hinzuf√ľgen