Nasse Landebahn führt zur Bruchlandung

Luque: Auf dem internationalen Flughafen Silvio Pettirossi gab es gestern eine große Aufregung, nachdem ein Flugzeug aufgrund der nassen Landebahn eine Bruchlandung hatte und neben der Piste im Rasen liegen geblieben war. Glücklicherweise blieben die drei Insassen unverletzt.

Der Direktor des internationalen Flughafens in Luque, Douglas Cubilla, erklärte, dass sich der Unfall am gestrigen Mittwoch gegen 15:00 Uhr aufgrund der nassen Landebahn ereignet habe.

Er erklärte, dass es sich um ein Propellerflugzeug mit bolivianischer Registrierung handelt, das aus Uruguay kam und später nach Corumbá, Brasilien, weiterfliegen wollte.

„Das vordere Fahrwerk und der Propeller sind gebrochen, aber es gab sonst keine weiteren Schäden. An Bord waren drei Personen, die unverletzt blieben. Das Flugzeug wurde bereits von der Landebahn entfernt und der Flughafen ist zu 100 Prozent in Betrieb“, sagte Cubilla weiter.

Freiwillige Feuerwehrleute und ein Krankenwagen waren am Unglücksort zugegen, um den Passagieren zu helfen, die bei guter Gesundheit sind. Die Identität der Insassen des Flugzeugs ist unbekannt.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Nasse Landebahn führt zur Bruchlandung

  1. Vielleicht war der Pilot auch schon 70, Brille vergessen und hatte ein paar Schnäpse intus. Ein Freund hatte vor wenigen Jahren den Schein gemacht, alleine aus Lust und Laune und gutem Gehalt. Wir waren beim ersten Mitflug auch skeptisch weil er gerne feiern geht. Hat aber alles super geklappt, zum Glück. Was sollen erst die Piloten sagen die in Nepal oder auf St. Maarten landen müssen?

    1
    2

Kommentar hinzufügen