Netflix: Tacumbú – Eines der härtesten Gefängnisse der Welt

Asunción: Am 29. Juli wird ein Kapitel der Netflix Serie “Inside the World’s Toughest Prisons“ über das größte paraguayische Staatsgefängnis berichten. Ein Woche verbachte ein Reporter in dem überfüllten Knast, wo die Insassen auf den Gängen schlafen.

Der investigative Jounalist Raphael Rowe war eine Woche eingesperrt und interviewte die Insassen um mehr über das Leben im größten Gefängnis des Landes zu erfahren. Die Serie befasst sich damit die gefährlichsten Haftanstalten der Welt vorzustellen. In vorangegangenen Episoden zeigten sie Gefängnisse in Honduras, der Ukraine, Brasilen, Rumänien, Costa Rica und andere.

Schon im Trailer wird erklärt, dass die Ärmsten ihr Essen aus dem Müll zusammensuchen müssen, während Drogenbosse mit allem Luxus in ihren Zellen die Zeit absitzen. Im Mai dieses Jahres, als die Episode gedreht wurde, hatte Tacumbú rund 3.000 Insassen, das Doppelte von dem für was es ausgelegt ist.

Wochenblatt / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.