Neue Präsidentin von Taiwan besucht Paraguay

Taiwan wird in Kürze die Details der Auslandsreise von Präsidentin Tsai Ing-wen veröffentlichen. Das erste weibliche Staatsoberhaupt von Taiwan will Panama und Paraguay besuchen. Geplant ist ebenfalls ein Zwischenstopp in den Vereinigten Staaten. Als Zeitraum ist Ende Juni vorgesehen.

Diplomatische Quellen bestätigten die Reise von Tsai Ing-wen. Ebenfalls sollen Konflikte mit China vermieden werden, es bleibe aber dabei, das Taiwan kompromisslos seine eigene Souveränität beibehalten würde. Laut dem Reporter aus Taiwan, Lienhe Wanbao, sei eine Reise nach Panama im Rahmen der Zeremonie für den Ausbau des Panama-Kanals, am 26. Juni, geplant. Am 25. Juni soll der Abflug von Tsai Ing-wen aus Taiwan erfolgen und ein Zwischenstopp in Miami eingelegt werden bevor die Reise nach Panama fortgesetzt würde. Danach sei der Besuch in Paraguay vorgesehen, der Rückflug nach Taiwan wäre mit einem Zwischenstopp, wieder in den USA, geplant, und zwar in Los Angeles, erklärte Wanbao.

Nach diplomatischen Kreisen soll die Reise der taiwanischen Präsidenten sieben Tage nicht überschreiten. Das Außenministerium erklärte, dass es eine Einladung aus Panama gäbe für das Erweiterungsprojekt des Kanals, aber auch der Präsident von China, Xi Jinping, sei eingeladen worden. Taiwan unterhält diplomatische Beziehungen mit nur 22 Ländern, von denen sich 12 in Lateinamerika und der Karibik befinden.

Quelle: Hoy.com.py