Neue Proteste und Straßenblockierungen in Asunción und 8 Provinzen angekündigt

Asunción: Bei der heutigen Manifestation von dem Helden Pantheon im Zentrum der Stadt kündigten die Campesinos (FNC) sowie der Lehrerverband OTEP an, am kommenden 18. und 19. August die Straßen an 8 wichtigen Punkten zu blockieren um ihre Forderungen, ein größerer Haushaltsplan, zu unterstreichen.

Stattfinden werden diese Blockierungen an folgenden Punkten: Provinz Concepción (Horqueta), Provinz San Pedro (Cruce Liberación), Provinz Canindeyú (Stadteingang Curuguaty), Provinz Caaguazú (Ruta 7, Toro Blanco), Provinz Guairá (Cruce Mbocayaty), Provinz Caazapá (in Caazapá und San Juan), Provinz Misiones (Santa Rosa) und Provinz Itapúa (Caronay).

„In Asunción wird der Protest, der ein Verkehrschaos hervorrufen soll, gegen 09.00 Uhr gestartet, von der Plaza Uruguaya ausgehend“, sagte Marcial Gómez, Anführer der Campesino Vereinigung (FNC).

Während die Lehrer einen Mindestlohn für einen 4 Stunden Arbeitstag fordern benötigen die Bauern Geld für Baumwollpflanzungen, Medikamente und weitere medizinische Unterstützung.

Der Minister für Bildung, Luis Alberto Riart, sagte nach einem Protest am Dienstag, dass kein weiteres Geld mehr für die Lehrer bereit stehen würde, der Haushalt sei zu klein und ohne eine weitere Steuer sei die Lohnerhöhung ausgeschlossen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.