Neuer Versuch mit paraguayischer Fluglinie

Asunción: Das Unternehmen Sol del Paraguay plant im kommenden Dezember erneut Flüge im Inland anbieten zu können. Eine vorherige Zertifizierung wurde in diesem Monat bei der zuständigen Luftfahrtbehörde begonnen. Vorgesehen sind Flüge nach Ciudad del Este und Encarnación.

Die drei Fokker Flugzeuge, die die Fluggesellschaft einst besaß wurden auf dem nordamerikanischen Markt veräußert, so dass laut Geschäftsführer Marcelo Dvojack ein Gran Caravan mit 12 Sitzplätzen angeschafft werden soll. Wenn die Pläne soweit aufgehen, sollen zwei weitere Flugzeuge hinzugekauft werden. Der Betrieb zwischen 2011 und 2012 dauerte nur wenige Monate an bis eine Konzession der Flugroute Asunción – Montevideo an das uruguayische Unternehmen Buquebus ging und damit ein finanzieller Engpass zum Aus führte. Wie schon vor mehr als zwei Jahren sollen die Tickets sehr preiswert sein und im Durchschnitt 100 US-Dollar kosten.

In Bereich des Möglichen stehen auch Flugziele wie Concepción, Salto de Guairá und Pedro Juan Caballero, je nachdem wie große die zukünftige Nachfrage ist. Da Sol del Paraguay auch mit einer Busflotte über den Asphalt Passagiere befördert können sie das Aufkommen an Reisegästen sicherlich abschätzen. Ein erneuter Rückfall in eine Finanzkrise soll ausgeschlossen werden, da man keine Konkurrenz zu ausländischen Anbietern sein möchte und bei Inlandsflügen geringe Kosten anfallen.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Neuer Versuch mit paraguayischer Fluglinie

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.