Nicht bereit ihre Strafe zu büßen

Asunción: Überzeugt davon, niemals genschnappt zu werden, sah sich ein mörderisches Paar als besonders überlegen an. Jetzt, nach einem Jahr Haft, nahm sich die Frau das Leben.

Insgesamt 40 Jahre Haft warteten auf Gisela Otto (29), eine Frau, die zusammen mit dem Argentinier Raúl Torres den Plan schmiedete einen Mann umzubringen. Vor einem Jahr und zwei Monaten wurde sie verurteilt. Heute nahm sie sich das Leben.

Umgebracht hatten Otto und Torres Agustín Bogado im Jahr 2014. Die Polizei fand am Tatort das Mobiltelefon des Opfers und sah die letzten Gespräche durch. Man fragte bei dem Netzanbieter nach. Dieser bestätigte, dass sich beide Telefone zum Tatzeitpunkt im Umkreis des Hauses von Bogado aufhielten. Die Staatsanwältin, die 40 Jahre Haft durchboxen konnte, erklärte weiter, dass man im April 2014 Raúl Torres festnehmen konnte. Auf seinem Handy fand die forensische Abteilung den kompletten WhatsApp Verlauf mit Gisella, in der sie sich beglückwünschten, wie gut sie waren. Gisella Eliana Milea Otto wurde im August 2014 in Atyra verhaftet und sagte vor der Kamera des Sender SNT, dass sie ein Kind Gottes sei und Prostitution und Mord reine Verleumdung sind.

In nicht veröffentlichen Nachrichten sprachen sie sogar davon wie sie Menschen enthaupten und wie sie Pistolen mit Schalldämpfer einsetzen könnten. Isaias Raúl Torres schrieb seiner Komplizin, dass er schon mehrere Mal getötet habe. Allerdings ist nicht sicher ob das nur eine Art der Beeindruckung sein sollte, da nichts über mögliche Opfer bekannt ist.

Zuerst wollte keiner von beiden sprechen. Dann sprachen beide, jedoch jeder eine eigene Version. Isaias Raúl Torres sagte, dass er immer in Kontakt mit Gisella war und sie zusammen dahin gingen. Gisella Eliana Milea Otto hingegen sagte nicht zu wissen weswegen sie mitkam und vom Inhalt der Nachrichten wüsste sie auch nichts.

Beide baten um Vergebung und ein abgekürztes Verfahren. Dies kann möglich werden, wenn man die Straftat zugibt. Da es jedoch um ein Gewaltverbrechen ging, gestand man ihnen diesen Luxus nicht zu. Wenn es lebenslange Haft gegeben hätte, wäre dies die Wahl der Staatsanwältin Rojas gewesen. Nichtsdestotrotz sind 40 Jahre angepasst.

In der Zelle fanden die Wärterinnen einen Abschiedsbrief an ihre Mutter.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

5 Kommentare zu “Nicht bereit ihre Strafe zu büßen

  1. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Im Video. Was steht da in ihrem Taufschein?
    Iglesia Adventista del Septimo Dia de Villa Elisa.
    Das sind 7 Tags Adventisten. Aus Villa Elisa.
    Jedes Feuergefecht dass religioeus Fundiert in den USA mit der Polizei gemacht wurde, wurde von 7 Tags Adventisten (sie meinen sie sind wieder unter dem Gesetz Mose) realisiert (oder ex 7 Tags Adventisten die zu einer anderen Sekte abgedriftet sind).
    Das Planen der kriminellen Tat wird genauso bestraft wie der Taeter bestraft wird.
    Allerdings gibt es mildernde Umstaende bis kein Gefaengnis wenn eine psychische Stoerung vorliegt. Ganz klar wurde hier unter Umstaenden das Gesetz nicht beachtet. Auch kriminelle Taten begangen unter Einfluss der Drogen sind mildernde Umstaende.
    Das Gericht hat hier aber geglaubt potentzielle Serienmoerder gefasst zu haben und damit mehr Morde zu verhindern wenn die fuers Leben weggesperrt werden. Klar war diese Frau psychisch gestoert was man aber mit Medikamente haette kontrollieren koennen.

    Scheint doch nicht so schoen zu sein im Gefaengnis.
    In der Kolonie Menno wuerde man solche nur nach Eirene schicken besonders wenn sie viel Vieh haben oder reich sind.
    Die paraguayische Justiz funktioniert mehr oder weniger nur Wirtschaftsdelikte werden mit Geld geregelt.

    1. Großer Prediger!
      Frau Otto war eine Verurteilte Mörderin die ihre gerechte Strafe von eine ordentlichen Gericht erhalten.Frau Otto kam zur Erkenntnis,das man den Tod nicht fürchten,er ist nicht das Ende. Das Leben schon unter gewissen Umständen ist mehr zu fürchten als Tod.
      Sie hat nur unter diesen Umständen einen Schlussstrich gezogen unter ihr verpfuschtes Leben zu beenden. Das Gefängnis in Paraguay ist auch nicht das Paradis da ist die Hölle angenehmer!
      Wer den Tod austeilt, wie sie, hat auch wenig Angst ihn zu nehmen.
      Den normalen Satz,darf ich aus Zensur Gründen nicht Schreiben!
      Was hat der Selbstmord der Otto mit der Relegiongemeinschaft der 7.Tage Adventisten Weltweit gemein?Nichts! Selbstmord ist eine Totsünde in den Kreisen, siehe die Bibel!
      Haben sie einen Davianer- einen von der David Koresh-Sekte- und einen 7.Tage Adventisten personlich kennen gelernt.Alle drei sind in meiner Raupensammlung.
      Die führten ein Feuergefecht in den USA an.Schreiben sie doch mal richtig um was es dabei ging.
      Frau war hier nicht dieser Party!
      Es wär die längste Belagerung und Blutikste in der US-Kriminalgeschichte.Wo es noch heute viele nicht geklärte Fragen gibt, auf die FBI/ATF keine Antworten oder nur zögerlich gibt.
      Brandmunitin und einiges andere!
      https://de.wikipedia.org/wiki/Branch_Davidians
      Es handelte sich hier um eine „Sehr grobe Abspaltung“ von den 7.Tage Adventisten.
      Koresh misioniert gern bei den 7.Tage Adventisten.Es gibt unterschiede und ähnlichkeiten im Glauben.Die Davidianer-Sekte noch mal sind keine 7.Tage Adventisten!
      David Koresh war der Anführer und selbsternannte Prophet der Branch Davidians, eineratologischen Abspaltung der Davidianer-Sekte. Er hatte seine Anhänger mit seiner Auslegung der Johannesoffenbarung an sich gebunden.
      Wo lag das Problem mit der Sekte? Die Behörden bedrängten sie,auf der Verwaltungsebene.
      Anwohner beschwerten sich das angeblich mit vollautomatischen Waffen auf Schießständen geschossen und geübt wurde.(Vermutlich alte Version der AKM47ohne Unterbrecher am Winkelhebel.)
      Die ATF setzte ein Überfallkommando in Gang.28.02.1993 Die Davianer-Wachposten bemerkten das.Es kam zu Feuergefecht die ATF – Agenten bekamen richtig den Arsch voll.Das ist Ergebnis einer richtig Schlampig geplanten Aktion, es waren mehrere Verletzte und Tote Agenten.
      Es folgte die längste Belagerung und Blutkiste in der US-Kriminalgeschichte,51.Tage. Das FBI stürmt mit hängen und kratzen die Festung.

  2. Darum habe ich bei meinen Banküberfällen mein iTelefon immer meinem Grosi in die Tasche gesteckt. Trotz willkürlicher Überwachung durch NSA und Tochterfirma BND, während Terroranschläge wie 9/11, London, Paris ausgeführt wurden, haben sie mich nie gekriegt. Dafür hat mein Grosi stets einen erbeuteten Kugelschreiber erhalten.

  3. Sería interesante investigar a los Adventistas del Séptimo día, grupo al que pertenecía esta chica. Los adventistas desde sus inicios han tenido personas paranoicas, iniciando por su fundadora Elena de White y los peores casos: David Koresh, y los davidianos de Waco, y así también esta señorita. Lo que señalo es que los miembros de la secta viven bajo la intensa presión psicológica de un Apocalípsis donde los gobiernos perseguirán a muerte a todos los que “guardan el sábado como día de reposo”. A partir de esta premisa todos los adventistas viven con una obsesión compulsiva, un delirio de persecución y esto sembrado en los niños es algo muy peligroso. Muchos jóvenes al lograr salir de la secta, reciben todo tipo de ataques psicológicos por sus parientes y amigos, y ya en la desesperación total caen en cosas como estas. No siempre terminan tan mal, pero es un suplicio impresionante. Yo les cuento por que he vivido por el suplicio de salir de la secta. He logrado salir pero he sufrido mucho en el proceso. Gracias a mis nuevos amigos que me han ayudado.

  4. Großer Prediger!
    Frau Otto war eine Verurteilte Mörderin die ihre gerechte Strafe von eine ordentlichen Gericht erhalten.Frau Otto kam zur Erkenntnis,das man den Tod nicht fürchten,er ist nicht das Ende. Das Leben schon unter gewissen Umständen ist mehr zu fürchten als Tod.
    Sie hat nur unter diesen Umständen einen Schlussstrich gezogen unter ihr verpfuschtes Leben zu beenden. Das Gefängnis in Paraguay ist auch nicht das Paradis da ist die Hölle angenehmer!
    Wer den Tod austeilt, wie sie, hat auch wenig Angst ihn zu nehmen.
    Den normalen Satz,darf ich aus Zensur Gründen nicht Schreiben!
    Was hat der Selbstmord der Otto mit der Relegiongemeinschaft der 7.Tage Adventisten Weltweit gemein?Nichts! Selbstmord ist eine Totsünde in den Kreisen, siehe die Bibel!
    Haben sie einen Davianer- einen von der David Koresh-Sekte- und einen 7.Tage Adventisten personlich kennen gelernt.Alle drei sind in meiner Raupensammlung.
    Die führten ein Feuergefecht in den USA an.Schreiben sie doch mal richtig um was es dabei ging.
    Frau war hier nicht dieser Party!
    Es wär die längste Belagerung und Blutikste in der US-Kriminalgeschichte.Wo es noch heute viele nicht geklärte Fragen gibt, auf die FBI/ATF keine Antworten oder nur zögerlich gibt.
    Brandmunitin und einiges andere!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Branch_Davidians
    Es handelte sich hier um eine „Sehr grobe Abspaltung“ von den 7.Tage Adventisten.
    Koresh misioniert gern bei den 7.Tage Adventisten.Es gibt unterschiede und ähnlichkeiten im Glauben.Die Davidianer-Sekte noch mal sind keine 7.Tage Adventisten!
    David Koresh war der Anführer und selbsternannte Prophet der Branch Davidians, eineratologischen Abspaltung der Davidianer-Sekte. Er hatte seine Anhänger mit seiner Auslegung der Johannesoffenbarung an sich gebunden.
    Wo lag das Problem mit der Sekte? Die Behörden bedrängten sie,auf der Verwaltungsebene.
    Anwohner beschwerten sich das angeblich mit vollautomatischen Waffen auf Schießständen geschossen und geübt wurde.(Vermutlich alte Version der AKM47ohne Unterbrecher am Winkelhebel.)
    Die ATF setzte ein Überfallkommando in Gang.28.02.1993 Die Davianer-Wachposten bemerkten das.Es kam zu Feuergefecht die ATF – Agenten bekamen richtig den Arsch voll.Das ist Ergebnis einer richtig Schlampig geplanten Aktion, es waren mehrere Verletzte und Tote Agenten.
    Es folgte die längste Belagerung und Blutkiste in der US-Kriminalgeschichte,51.Tage. Das FBI stürmt mit hängen und kratzen die Festung.

Kommentar hinzufügen