Nicht nur Einwanderer und Kolonisten dürften sich freuen

Villarrica: Viele Bewohner aus der Kolonie Independencia und deren Umgebung müssen oft in die Hauptstadt des Departements Guairá fahren um wichtige Dinge zu erledigen. Nun kann ein neues Angebot nützlich sein, den Aufenthalt in der Stadt zu verlängern.

Lange dominierte der Supermarkt Herrero das Einkaufsgeschehen in Villarrica, ab heute hat die Gruppe Vierci einen Super Seis Einkaufsmarkt eröffnet. Er befindet sich an der Ecke Acuña de Figueroa / Boulevard Apa. Laut einer Erklärung von Economiavirtual “ist das Geschäft speziell geeignet, das Shopping Erlebnis für alle Kunden zu fördern“.

Im Vorfeld des Projekts kam es zu massiven Protesten der Anwohner in der Gegend. „Mit einer Vielzahl von Produkten mit höchster Qualität und einem exzellenten Service kann jeder Bürger seine täglichen Einkäufe erledigen“, so eine weitere Passage der Firmenkette.

Mehrere Nachbarn wollten gestern an der Eröffnungszeremonie teilnehmen, der Eintritt wurde ihnen aber verwehrt, mit dem Argument, es hätte keinen Platz mehr. Heute ist der Supermarkt aber für die Öffentlichkeit geöffnet.

Quelle: Economiavirtual

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Nicht nur Einwanderer und Kolonisten dürften sich freuen

  1. „Mit einer Vielzahl von Produkten mit höchster Qualität und einem exzellenten Service kann jeder Bürger seine täglichen Einkäufe erledigen“, so eine weitere Passage der Firmenkette.“

    Jau, im Gemuese- und Obststand ist die Haelfte der Waren oft bereits kurz vorm Verfaulen und dennoch zu Mondpreisen verfuegbar.

    Der exzellente Service, der darin besteht, dass junge Damen gelangweilt mit irgendeinem Probeprodukt rumstehen und im unguenstigsten Fall mich bei der Weiterfahrt mit dem Waegelchen hindern, ist nicht der Rede Wert, im Vergleich zu den modernen Kassenfliessbaender, die seltenst funktionieren und darueber hinaus hoechstens 1,50 m lang sind, sodass quasi immer nur eine Person sein Zeug drauflegen kann und die Hinteren warten, bis der Vordermann sein Zeug nach dem Bezahlen weggeraeumt hat.

    Aber ich geh gerne bei Superseis einkaufen, Don Vierci ist ein guter Mann, der vielen Paraguayern Arbeitsplaetze gibt – und darueber hinaus sogar in Feiertagen, von 7 bis 21 Uhr sein Personal beschaeftigt. Und das zum Minimalgehalt!

    1. …. und einer maximal möglichen Gewinnspanne. Während in Deutschland der Lebensmitteleinzelhandel mit einer Gewinnmarge von 4-6 % kalkuliert, kalkulieren die paraguayischen Einzelhändler wenigsten 30 – 60 % Gewinne ein.So wird die Bevölkerung bis zur Schmerzgrenze ausgequetscht.

    2. Philipp danke für deinen Beitrag, stimmt alles.
      Aber 1,50m Fliesband, lidl,Aldi,Kaufland usw. mehr als 1,50m einige mal 2m haben auch die nicht.
      Hinter der Kasse 0,5-1m findest Du da auch nicht. Das einpacken im Wagen ist da mit unter auch keine Freude.
      Obst und Gemüse muss man sich Überall ansehen, denn Dreck muss man halt liegen lassen.
      Mani trift den Nagel auf den Kopf in Paraguay.
      In Deutschland wird das Personal mit den Minijobs bis zur Schmerzgrenze ausgequetscht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.