Nonne Opfer von Einbrechern

Encarnación: Am vergangenen Sonntag wurde eine Nonne im Kloster Canossianas, das sich Viertel Fátima der Hauptstadt von Itapúa befindet, Opfer von Einbrechern, die eine große Summe von Bargeld erbeuten konnten.

Der Einbruch ereignete sich am 15. August zwischen 09:00 Uhr und 12:15 Uhr. Die unbekannten Täter raubten eine Summe in Höhe von 10.000.000 Guaranies, wobei das Opfer die Nonne Myrna Noelia Chamorro, eine argentinische Staatsangehörige, ist, die in dem Kloster wohnt.

Das Opfer teilte der Polizeiwache Nr. 40 in Encarnación mit, dass sie am Morgen bei der Sonntagsmesse in der Kirche der Virgen in Itacuá gewesen sei, ein Zeitpunkt, von dem sie vermutet, dass er von Unbekannten genutzt worden sei, um in den seitlichen Zugang des Klosters, in dem sie wohnt, einzubrechen. Das Zimmer der Ordensschwester wurde vollkommen durchwühlt. Die oben genannte Summe fehlt nach Überprüfung der persönlichen Habseligkeiten der Nonne.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen