Nur mal für das Protokoll

Asunción: Da heute Mittwoch ist, der Tag an dem anscheinend alle nicht zuständigen Personen ungebeten ihre Meinung abgeben, kommt der stramme Cartes-Anhänger “Bachi“ Núñez zu der Überzeugung…

…dass für eine Intervention in der Stadtverwaltung von Ciudad del Este kein Anlass besteht. Als Abgeordneter des Departements Villa Hayes zerbricht gerade er sich den Kopf über Belange, die ihn nicht nur nichts angehen, sondern auch noch am anderen Ende des Landes stattfinden. Als gewählter Volksvertreter von Presidente Hayes geht es um darum Probleme vor der eigenen Haustür zu lösen und nicht ungefragt seine Meinung abzugeben. Deswegen muss man sich fragen, weswegen er sich als Mitglieder der Evaluierungskommission für die Intervention des Rathauses meldete.

Des Weiteren hält er die Kritikpunkte der Stadtratsmitglieder von Ciudad del Este für nicht ausreichend und weiß auch nichts von Rücktrittsplänen der Bürgermeisterin Sandra McLeod de Zacarías. Núñez ist nicht dafür, dass vom Volk gewählte Vertreter, also auch Bürgermeister ihren Posten verlieren wegen zweifelhaften Anklagen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Nur mal für das Protokoll

  1. Núñez ist nicht dafür, dass vom Volk gewählte Vertreter, also auch Bürgermeister ihren Posten verlieren wegen zweifelhaften Anklagen.Das auch sein Grund.Ist dieser Präzedenzfall erst mal an der Tagesordnung;Standard in Paraguay.
    Könnte es ihn selber an den Kragen gehen,wer sägt schon Ast ab auf den er Sitzt!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .