Ob das was wird…

Asunción: Staatsanwalt René Fernández klagte Óscar González Daher wegen einer Straftat an. Seine Festnahme wurde angeordnet. Seinen Sohn, Óscar González Chaves trifft das Gleiche.

Die Staatsanwaltschaft klagte den ehemaligen Senator Óscar González Daher sowie seinen Sohn wegen ungerechtfertigter Bereicherung im öffentlichen Dienst an und ordnete gleichzeitig die Festnahme von Beiden an, da das Strafmaß 5 Jahre übersteigt und somit kein Hausarrest möglich ist. Wegen der gleichen Straftat wurde auch Ex-Generalstaatsanwalt Javier Díaz Verón verhaftet.

Kommissar Víctor Vera, Chef des 3. Kommissariats von Luque erhielt kurz nach 12:00 Uhr den Haftbefehl. Seit dem Zeitpunkt werden beide Häuser des Ex-Gesetzgebers überwacht, da kein Durchsuchungsbefehl vorhanden ist. Die uniformierten warten davor darauf, dass er sich selbst in die Hände der Justiz begibt. Des Weiteren wurden alle Konten des Colorado Politikers und seines Sohnes gesperrt.

Óscar González Daher war auf Druck der Bevölkerung vor wenigen Wochen als Senator zurückgetreten und muss nun befürchten bis zu einem kommenden Prozess hinter Gittern zu landen.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Ob das was wird…

  1. Das ist doch nur eine halbe oder eine faule Sache.. Normalerweise wäre es logisch und richtig, daß bei den Beschuldigten eine sofortige Hausdurchsuchung angeordnet wird, damit diese vor ihrer Verhaftung nicht wichtiges Beweismaterial vernichten bzw. beiseite schaffen können. Außerdem gibt man einen Haftbefehl vor Vollstreckung nicht vorher öffentlich bekannt, sondern erst nach Vollzug. Ein klassischer Fall von Volksverdummung?

  2. Die Weissgeldstrategie von der Palma, Asuncion, Paragauy, kann er wohl momentan nicht mehr unterstützen. Kann er diejenige vom Paradeplatz, Zürich, Schweiz, auch nicht mehr? Naja, das wissen die Götter.
    Jedenfalls würde es mich freuen, wenn er seine 15 Grundstücke und 100 Oldtimer trotz offiziellem Gehalt von monatlich ca. 170 Euro dem Fiscus nicht erklären könnte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.