Obdachloser stirbt an Unterkühlung

Yaguarón: Ein Obdachloser starb an den Folgen einer Unterkühlung im Departement Paraguari. Der 65-jährige Mann wurde an einem Feldweg tot aufgefunden.

Der Mann wurde neben einem Feldweg in der Gegend von Itá-Potrero, Yaguarón, tot aufgefunden. Die Leiche war mit einer Decke umwickelt und an der Seite brannte ein Feuer.

Nachbarn der Gegend alarmierten Beamte der 15. Polizeistation, die den Mann ohne Lebenszeichen vorfanden. Anwohner der Zone sagten den Polizisten, das Opfer sei ein Obdachloser, der von der Solidarität der Nachbarn lebte.

Der Tote wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Leichenhalle des Krankenhauses von Paraguari gebracht.

In den frühen Morgenstunden dieses Montags wurde in der Stadt Pozo Hondo, im Chaco, eine Tiefsttemperatur von -7,3 ° C gemessen.

Wochenblatt / Ultima Hora / illustratives Beitragsbild aus dem Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.