Öffentliche Investitionen erreichen Kleinunternehmer nicht

Asunción: Die großen Firmen werden immer reicher aber kleinere stagnieren. Millionen US Dollar an Investitionen sind von der Regierung in die Infrastruktur geflossen, jedoch kleine Unternehmen profitieren davon nur wenig.

Luis Tavella, Vorsitzender für den Sektor Konstruktionen der paraguayischen Industrie Union (UIP), betonte, es gebe äußerst positive Investitionen in öffentliche Arbeiten. Jedoch fehle eine bessere Verteilung der Mittel, dass diese in der richtigen Art und Weise auch kleinere Firmen erreichen würden.

„Das Problem sind Investitionen in die Infrastruktur. Nur große Unternehmen profitieren davon. Deshalb muss die Verteilung besser erfolgen, sodass alle von dem Kuchen etwas abbekommen. Das Sekretariat für den sozialen Wohnungsbau (Senavitat) könnte hierbei hilfreich sein“, erklärte Tavella.

Es wäre wichtig, Kredite für den Wohnungsbau der Mittelschicht zu reaktivieren, die zwischen 80.000 und 100.000 Us Dollar betragen. Entwicklungs-, Förder- oder Privatbanken könnten langfristige Darlehen als Anreiz anbieten. Das erzeugt eine Menge Arbeitskräfte und die Bauindustrie profitiert davon.

Ein anderer Bereich ist der Bau von Schulen. „Laut dem Bildungsminister Enrique Riera sollen seit Januar 70 Millionen US Dollar in den Bau von Klassenräumen fließen. Es gibt aber interne Probleme bei der Ausschreibung und Vergabe durch zwei große Firmen. Hier muss was getan werden und eine Verteilung auf mehrere Sektoren erfolgen. Man kann doch nicht das ganze Jahr Geld ausgeben und abwarten. Zudem gibt es einen großen Bedarf Schulen zu bauen aber wir können auf einmal nicht mehr als 70 Millionen USD nutzen. Flexibilität ist das Schlüsselwort“, erklärte Tavella.

Mit solchen Werken, so Tavella, “gelingt es, die ganze Wirtschaft zu beleben“, im Gegensatz zu dem Bau einer Straße oder einem Viadukt. Denn dort sind ein Großteil der Kostenkomponenten Maschinen und Treibstoff.

„Im Wohnungsbau wird die keramische und Zement Industrie profitieren. In den Bereichen arbeiten viele ungelernte Arbeiter aber auch Fachkräfte. Das ist sehr wichtig für den ganzen Wirtschaftszweig und angrenzende Sektoren“, betonte Tavella.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.