Öffentliche Investitionen in Höhe von 906 Millionen US $

Für das laufende Geschäftsjahr plant die Regierung erhebliche Ressourcen bereitzustellen um öffentliche Investitionen zu realisieren. Der Haushaltsplan sieht 906 Millionen US Dollar für staatliche Projekte vor, das wäre 3,3% des Bruttoinlandproduktes (BIP), ein Anstieg um 0,8% (US $ 272 Millionen) im Vergleich zum Jahr 2015, letztes Jahr lag das Niveau der Investitionen bei 634 Millionen US $, 2,5% des BIPs. Vor allem die Infrastrukturprojekte durch verschiedene Institutionen sollen voran gehen, vordergründig dabei vom Ministerium für öffentliche Arbeiten und Kommunikation, dem Bildungsministerium, im sozialen Wohnungsbau und weiteren Behörden.

Julio Ramirez, Wirtschaftswissenschaftler von der Kammer für Analyse und Verbreitung der paraguayischen Wirtschaft (CADEP), sagte, viele Gelder seien letztes Jahr schon genehmigt worden aber noch nicht verbraucht worden. „Wir haben noch Ressourcen aus dem vergangenen Jahr, Projekte wurden schon genehmigt und die Ausschreibungen laufen. Diejenigen, welche mit ausländischen Geldern finanziert werden haben strenge Regeln für die Auszahlung von Mitteln, erst wenn die Arbeiten voran schreiten werden diese stufenweise abgerufen“, erklärte Ramirez.

Er fügte an, für weitere planbare Projekte hätte der Staat 5 Millionen US Dollar jährlich zur Verfügung, das Wichtigste sei aber, wie diese finanziert werden könnten und die Rentabilität. Im Augenblick müssten erst einmal die Arbeiten abgeschlossen werden, die aufgrund der Wetterlage still standen, dann könnte man über weitere Pläne diskutieren.

Quelle: La Nación