Ohne Filter

Asunción: Ein wichtiger musikalischer Beitrag zur realen Situation im Land, wurde von Fer Balaguer vor zwei Tagen bei Youtube gepostet. Das Lied, was zur Hymne der Opposition werden könnte, nimmt kein Blatt vor den Mund.

„Sie können einem leidenden Volk, das seit Jahren im Elend versunken ist, nicht so viel Leid antun und immer noch darauf warten, dass wir schweigen. Dieses Lied ist aus der Hilflosigkeit, Traurigkeit und Wut geboren, die erzeugt wird, wenn man sieht, von wem wir regiert werden. Es entsteht aus der Notwendigkeit, die Schnauze abzureißen, die Kiefer zu lösen und die Stimme zu erheben. Für die, die sind, für die, die kommen, und vor allem für die, die gegangen sind“, schrieb Fernando Balaguer, Komponist und Sänger des Liedes „Realidad“.

„Sie sagen es sei eine neue Richtung oder ein Mann des Volkes, doch tatsächlich sind es nur ein paar Delinquenten. Sie raubten sogar das, was zuvor noch gar nicht da war und das Schlimmste ist, dass du sie weiter wählst“, heißt es in einer Strophe des Liedes, wo man sich auf direkt Horacio Cartes und Mario Abdo Benítez bezog.

Aufgenommen wurde das Video in Asunción, vor dem Kongress, dem Ineram, dem Hauptbahnhof, dem Superviadukt und im Amphitheater in Ypacaraí. Das Lied selbst wurde in den Lago Estudios in Ypacaraí aufgenommen.

Wochenblatt / Youtube

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Ohne Filter

  1. DerEulenspiegel

    Dies Lied sollte aufrütteln? Ich denke manchmal, das paraguayische Volk und das deutsche Volk haben mindestens eine Gemeinsamkeit: Sie sind leidensfähig bis in den Abgrund, lassen sich von den Politikern verdummen bis zum Gehtnichtmehr und wählen diejenigen die ihnen all das Elend eingebrockt haben dennoch weiter. Hat das nun etwas mit Totalverblödung oder mit angeborener Trottelheit zu tun?

  2. Top. Normalerweise bin ich nicht unbedingt ein Fan von hiesig ähm Musik. Freiwillig höre ich sie gar nicht, unfreiwillig muss ich wohl öfters schon. Der erste hiesig Song, den ich mir freiwillig angetan habe und der erst noch die ersten zwei Sekunden, gar bis Ende, überstanden hat. Und positiv überrascht. Text sehr gut. Hiesig Politiker wird es auch ein frech Grinsen auf dem Diente de Palu(o) entlocken. Ein schöner Auftakt zum Erwachen des hiesig Volkes.