Ohne Gedächtnis, schwanger und ein Kind in ihren Armen

Coronel Oviedo: Eine Frau, anscheinend mit einigen Gedächtnisstörungen, wurde von den Bewohnern der Stadt Vaquería gerettet, als sie mit ihrem kleinen Sohn von ungefähr drei bis vier Jahren umherirrte.

Dazu kommt, dass sie anscheinend im sechsten oder siebenten Monat schwanger ist.

Den Bewohnern zufolge befand sich die Frau im Bereich des Busterminals Vaquería und wurde gefragt, warum sie an dem Ort sei. Sie habe geantwortet, dass sie es nicht wisse und sich weder an ihren Namen noch an den ihres kleinen Sohnes erinnern könne.

Irgendwann sagte sie, dass sie aus Caaguazú komme, bei einer anderen Gelegenheit erwähnte die Verstörte aber Coronel Oviedo.

Julio García, Bürgerbeauftragter aus Vaqueria, erklärte, dass die Frau offenbar an einigen Gedächtnisstörungen leide, weshalb die Bürger des Departements gebeten werden, Verwandte zu finden.

Momentan ist die Frau im Haus von Rubén Espínola, der sie mit ihrem kleinen Sohn in ihrem Haus willkommen heißt. Wenn jemand diese Person oder ein Familienmitglied kennt, kann er mit dem Eigentümer des Hauses unter 0982-540251 Kontakt aufnehmen.

Wochenblatt / Prensa 5

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.