Orkan-Böen in mehreren Teilen des Landes registriert

Asunción: Die Direktion für Meteorologie berichtete, dass gestern in mehreren Teilen des Landes Orkan-Böen registriert worden seien. In Alto Paraná wurden zum Beispiel Windgeschwindigkeiten von bis zu 117 km/h gemessen.

Ein Bericht der Direktion für Meteorologie weist darauf hin, dass das Sturmsystem, das gestern einen großen Teil des Landes betraf, erstaunliche Werte bezüglich der Windgeschwindigkeit und der gesammelten Niederschläge hinterlassen hat.

In diesem Sinne heißt es weiter, dass im Departement Alto Paraná Orkan-Böen von bis zu 117 km/h registriert wurden. Der heftige Sturm hinterließ Sachschäden und umgestürzte Bäume.

Insbesondere im Stadtteil Obrero von Ciudad el Este wurde das Blechdach eines Schuppens weggefegt, das dann eine Stromleitung niederriss. Auf der anderen Seite berichtete die erste Polizeistation aus der vorher erwähnten Stadt, dass im Viertel Juan E. O’Leary ein Baum auf ein Fahrzeug der Marke Nissan fiel und dem Besitzer des Fahrzeugs einen hohen Sachschaden hinterließ. Ebenso wurden mehrere umgestürzte Bäume in anderen Stadtvierteln gemeldet.

In den Departements Misiones registrierte man Windgeschwindigkeiten mit einem Wert von 89 km/h, in Paraguarí 86 km/h, in Caaguazú 74 km/h und Central 73 km/h. In Bezug auf die Niederschläge fiel in Ñeembucú eine Regenmenge mit einem Volumen von 61,6 mm, in Concepción 44,9 mm und in Misiones 33 mm.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.