Óscar González Daher ist gestorben

Luque: Der ehemalige Senator Óscar González Daher, der wegen unrechtmäßiger Bereicherung und falscher Angaben zu sieben Jahren Haft verurteilt wurde, ist heutigen am Donnerstag gestorben. Ersten Berichten zufolge soll er einen Herzinfarkt erlitten haben.

Der Tod trat am Donnerstag gegen 18:00 Uhr ein, wie Personen aus dem Umfeld des HC Politikers berichten. Der ehemalige Senator Óscar González Daher erlitt Berichten zufolge einen Herzinfarkt, der ihn trotz Wiederbelebungsversuchen das Leben kostete.

Óscar González Daher war am 12. August wegen unrechtmäßiger Bereicherung und falscher Angaben zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. In der Zwischenzeit wurde sein Sohn, Óscar González Chaves, wegen unrechtmäßiger Bereicherung, Geldwäsche und falscher Angaben zu acht Jahren Gefängnis verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte für beide eine Haftstrafe von 10 Jahren beantragt.

Trotz der Verurteilung der beiden blieben Vater und Sohn bis zur Bestätigung des Urteils mit alternativen Maßnahmen zu Hause.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Óscar González Daher ist gestorben

  1. Zuerst wurde er wegen viel mehr Anklagepunkte angeklagt. Wurden zwischenzeitlich noch vor dem Gerichtsverfahren verschwunden gelassen. So hieß es einmal, dass der König von Luque ohne Lizenz Kredite vergeben hatte und ein paar Konten in Millionen-U$ im Ausland hatte. Wenn Sie gerne Genaueres über das milde Urteil von 7 bzw. 8 Jahre Zuchthaus zuhause erfahren möchten, so fragen Sie bitte bei der hiesig Justiz nach. Ich bin darüber auch nur über das Wochenblatt informiert. Über die Suchfunktion können Sie ja danach suchen. Ich denke, dass er nicht an einem Herzinfarkt abgeserbelt ist sondern einfach den Hals nie genug voll bekommen hat und schlussendlich daran erstickt ist. Bye, bye, ich werde dich kaum vermissen, so wie wenn ich mal das Zeitliche segne die Leser und -innen des Wochenblatts meine Kommentare vermissen werden. Vielleicht ein paar Kinder, denen es während des Unterrichts bei Regen auf den Kopf tropft, weil die Korruption denen das Dach weggefressen hat. Aber ich bestimmt nicht.

    11
    8
        1. So kann man auch unbeliebte Kommentatoren sehr leicht ausmustern und fuer immer sperren. Der Vorwand wird sein: “Zu wenig likes – leider moegen dich die Leser nicht”.
          Tschau!
          So kann man auch das Mobbing und Bullying legalisieren denn man hat ja jetzt harte Statistiken zur Hand um jemandem auszugrenzen.

          7
          8
          1. Die Frage ist halt ob man das Nichts auch liki-liki oder auch dis-liki-liki kann. Sicher ist jedoch, dass Biden, Putin, Kim Jong-un, Hassan Rohani, Xi Jinping und andere nette Zeitgenossen wie NSAs Doggies vom BND unter ihren Komments viele liki-liki haben. Bei Alfons Hinkel geht dies ja nicht mehr.

            1
            3

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.