Paraguay beantragte offiziell Mitgliedschaft bei der Pazifik Allianz

Asunción: Die paraguayische Regierung versendete einen förmlichen Antrag an alle Mitgliedsländer der Pazifik Allianz, die ein reines Wirtschafts- und Handelsbündnis ist“, erklärte gestern der Kanzler José Félix Fernández Estigarribia.

Auf der Suche nach neuen Märkten bewirbt sich zunächst Paraguay nicht als Vollmitglied sondern als Land mit Beobachterstatus, wie Spanien, Australien, Neuseeland, Kanada, Uruguay, Panama, Costa Rica, Japan und Guatemala.

Eines der Formulare übergab Estigarribia persönlich dem mexikanischen Generaldirektor für Lateinamerika und die Karibik, Ernesto Campos Tenorio, als dieser letzte Woche Paraguay einen Besuch abstattete.

Die Pazifik Allianz besteht hat Chile, Kolumbien, Peru und Mexiko als Vollmitglieder. Gegründet wurde der Wirtschaftsbund vor zwei Jahren in der Hauptstadt von Peru. Durch negative Erfahrungen mit dem Mercosur, bei dem Paraguay als kleines Land nicht die besten Möglichkeiten zum Verkauf eigener Produkte hat, sucht es neue Märkte.

In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig daran zu erinnern, dass die Botschafter von Kolumbien und Chile nach fünf Monaten Abstinenz im November 2012 zurück nach Paraguay geschickt wurden. Grund der Auszeit war die Absetzung des Ex Präsidenten, die auch zur temporären Suspendierung im Mercosur führte.

Die Führungsriege der Industrieunion Paraguays (UIP) unterstützt den Schritt in diese Richtung. Im November des letzten Jahres hatten sie auch die Möglichkeit mit den Botschaftern zu sprechen. Bei einer aktiven Mitgliedschaft erwartet man sich eine gerechtere Behandlung ohne ideologische Beurteilung.

Diese Bemühungen könnten jedoch wieder auf Eis gelegt werden, wenn der Regierungswechsel vollzogen wird, da Horacio Cartes beabsichtigt so schnell als möglich wieder in den Mercosur aufgenommen zu werden. Eine Mitgliedschaft in einem Verbund könnte die Mitgliedschaft in einem anderen nicht nur beeinflussen sondern legal unterbinden.

Laut dem Kanzler des Andenstaates Chile, Alfredo Moreno, werden 35% des Bruttoinlandprodukts und mehr als 55% des Außenhandels von Lateinamerika durch die Pazifik Allianz erwirtschaftet.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen