Paraguay erkennt Unabhängigkeit von Katalonien nicht an

Asunción: Die paraguayische Regierung zeigte ihre Unterstützung gegenüber der spanischen Regierung nachdem die Regionalregierung von Katalonien die Unabhängigkeit erklärte.

Paraguay erwartet, dass die getroffenen Entscheidung des Ministerpräsidenten der spanischen Regierung, Mariano Rajoy, wie die Entlassung der katalanischen Regierung und die Auflösung des Parlaments sowie Neuwahlen am 21. Dezember dazu dienlich sind einen Weg zurück zum Rechtsstaat zu finden.

Paraguay summiert sich so zu anderen Staaten der Welt und Organisationen wie der Europäischen Union, der UNO und der NATO, die alle die Unabhängigkeitserklärung Katalonien für nichtig erklärten.

Der spanische Botschafter in Paraguay, Javier Hernández, bedankte sich bei der paraguayischen Regierung für ihre Unterstützung nach dem illegalen Referendum vom 1. Oktober 2017.

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat am frühen Samstag offiziell die Amtsgeschäfte des abgesetzten katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont übernommen. Die übrigen Mitglieder der nach Unabhängigkeit strebenden Regierung in Barcelona wurden ebenso mit der offiziellen Veröffentlichung im Amtsblatt für abgesetzt erklärt.

Wochenblatt / Presidencia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Paraguay erkennt Unabhängigkeit von Katalonien nicht an

  1. Man kann alles für nichtig erklären!
    Fakt ist das vorgehen der spanischen Regierung bringt viele neue Probleme.
    Ich das sich die Zustände vom alten Baskenland wieder holen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.