Paraguay fordert Argentinien auf die Grenzen zu öffnen

Asunción: Paraguay habe das Nachbarland Argentinien aufgefordert, die mögliche Wiedereröffnung der von beiden Nationen geteilten Grenzen zu prüfen, gab der Präsident der Republik, Mario Abdo Benítez, auf einer Pressekonferenz bekannt.

Nach der Wiedereröffnung der Grenzpunkte zu Brasilien plant die paraguayische Regierung, diese Aktion in den Städten, die sie mit Argentinien teilt, zu wiederholen, um die Wirtschaft wieder zu aktivieren.

Zu diesem Zweck sandte Paraguay über das Außenministerium eine Mitteilung an die Behörden des Nachbarlandes, um Gespräche über die schrittweise Öffnung der Grenzen aufzunehmen.

In diesem Punkt bestätigte Benitez, dass Argentinien geantwortet habe, es sei noch nicht bereit, sich einer solchen Maßnahme zu stellen, unter Berücksichtigung der Anzahl der Ansteckungen, die Argentinier erlebe.

„Wir müssen eine Entscheidung der argentinischen Regierung respektieren. Wir haben ihnen gesagt, dass Paraguay vorbereitet ist. Da wir eine epidemiologische Situation haben, die es uns ermöglicht, über eine Wiedereröffnung der Grenzen nachzudenken, ist Paraguay bereit, aber wir respektieren die Entscheidung eines souveränen Landes wie der Argentinischen Republik”, erklärte Benitez.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Paraguay fordert Argentinien auf die Grenzen zu öffnen

    1. Na klar, war und ist doch der größte Schwindel in der Menschheitsgeschichte! Die EU steht kurz vor dem finanziellen Kollaps und mittels Panikmache Corna 19 soll das verschleiert werden, damit die verantwortungslosen und teilweise wirklich dummen Politiker „fein raus“ sind. Im gleichen Aufwisch wird Deutschland gezwungen sich am angeblichen Corona-Wiederaufbau Europas zu beteiligen und sich so hoch zu verschulden, daß sich Deutschland auf Generationen nicht mehr erholen kann. Das ganze hat System. Auffallend ist auch, daß Länder wie Griechenland, Polen und teilweise Italien plötzlich nicht mehr von Reparationsforderungen an Deutschland aufgrund des 2. Weltkrieges sprechen, was bis vor Covid 19 jedoch der Fall war. Im Zuge der unverantwortlichen Überschuldung Deutschland für einen angeblichen „Wiederaufbauplan Covid 19“ werden diese Reparationsforderungen einkalkuliert sein, lediglich unter falschem Titel. Alles ist nur ein großangelegter Betrug und Volksverdummung in Vollendung. Ergo: Covid 19 dient 1. der Verschleierung der Ursachen für den kommenden Wirtschafts- und Finanzzusammenbruch Europas und 2. der Niederhaltung Deutschlands, damit Deutschland auf keinen Fall „zu mächtig“ werden kann, denn das wäre das Letzte, was die europäischen Länder wollten. Merkel und Konsorten sind lediglich willige Erfüllungsgehilfen und nützliche Idioten europäischer Mächte, sowie den internationalen Finanzhaien die sich mandatsfrei zu Weltenlenkern aufschwingen.

  1. Als erstes sollte Py die Grenzen wieder International öffnen, damit wieder Post und der gleichen reinkommt. Oder hat einer von Euch Rentner schon die “ Lebensbescheinigung“ für dieses Jahr erhalten? Ich warte schon seit Februar, das meine Kreditkarte sowie andere Post ankommt. Klar müssen die Grenzen auch nach Brasilien und Argentinien geöffnet werden, aber nicht nur einseitig.

    1. Die Lebendbescheinigung dürfte keine Problem darstellen. Kann man auch einscannen oder per Foto und Smartfone an die Deutsche Post verschicken. Zuvor bei einer Polizeidienststelle beglaubigen lassen. Was anderes ist es, wenn die Kreditkarte abgelaufen ist, die man jedoch unbedingt zum Abheben am Geldautomaten benötigt. Die kommt unter Garantie in Paraguay nicht an – schon seit März geht das so. Das ist eine Riesenschweinerei und niemand kann Auskunft darüber geben, wer dafür die Verantwortung trägt. Ist das die paraguayische Post, liegt es am eingestellten Frachtflugverkehr oder an was? Und wie lange soll dieser Zustand noch anhalten?

      1. Manni, das weiß ich, war ja auch nur ein bsp, außerdem hat die Rentenkasse es nicht gern digitalisiert, man könnte ja zu viel “ verändern “ deshalb wollen die immer die originale. Ja, die Kreditkarte ist das große Problem, ich sitze faktum auf dem trockenen, da ich weder Einsicht noch Überblick habe, was auf dem Konto vor sich geht oder Abheben kann. Meine Bank hat es 2 mal versucht, mir die Karte zuzusenden, nach 1 Monat kam die Karte zurück, mit dem Vermerk, “ unzustellbar“. Dann haben die die Karte meinen Eltern mitgegeben.

        1. Deine Erfahrung und auch meine, widerspricht damit der Ansicht von Hermann2. Mehre Briefzustellungen aus Deutschland, u.a. auch eine Kreditkarte (zum Glück habe ich noch eine weitere Karte) kamen mit dem Vermerk „unzustellbar“ zurück. Folglich muß die Verantwortung bei der paraguayischen Post zu suchen sein. Eine Schweinerei ist das hier! Überall Inkompetenz, Faulheit und Verantwortungslosigkeit! Und den hiesigen Politikern ist das ohnehin egal, Hauptsache sie stehen „gut im Futter“!

      2. Vom Briefgeheimnis hält die Post hier auch nicht mehr viel. Die könnten sich mindestens bemühen, nach dem Öffnen wieder zuzukleben. Einfach aufgerissen übergeben ist wie ein zusätzlicher Schlag in den Nacken.
        Naja, so ist das wohl jetzt in der 398-Tage Sonnenschein Diktatur.

    2. Die Lebensbescheinigung kann man für dieses Jahr beim Postrentendienst online abgeben, ohne amtliche Bestätigung.
      Letzte Woche habe ich zwei Kreditkarten erhalten, scheint wieder zu funktionieren.

    3. Als deutscher Rentner gibt es in diesem Jahr eine Sondergenehmigung. Man braucht die Lebensbescheinigung nicht zu schicken. Kann man auf der Seite der Deutsche Botschaft hier nachlesen. Wie es in der Schweiz ist, weiß ich aber nicht. Vielleicht einfach mal das Außenmin. per mail anfragen. Warum einen Kopf machen, wenn es keinen Grund dazu gibt.
      Und wenn deine Kreditkarte nicht ankommt, dann lass sie zu deiner Familie schicken in der Schweiz/Österreich/Deutschland und die schicken sie per DHL-Express. Das funktioniert, kostet natürlich runde 100 Euronen.

  2. In Sachen Lebensbescheinigung gibt es dieses Jahr ausnahmsweise eine vereinfachte Form. Infos gibt es auf der Webseite der Deutschen Post Rentenservice unter dem Punkt Lebensbescheinigung 2020:

    „b) Lebensbescheinigung liegt Ihnen bis Mitte August 2020 nicht vor
    Wenn Ihnen das Formular der Lebensbescheinigung nicht bis Mitte August 2020 zugegangen ist, können Sie sich die Lebensbescheinigung auch selbst aus dem Downloadcenter des Renten Service herunterladen.
    Bitte füllen Sie die Lebensbescheinigung aus und unterschreiben das Formular eigenhändig. Senden Sie die Lebensbescheinigung an die Deutsche Post AG, Niederlassung Renten Service, 04078 Leipzig zurück. Die genauen Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Information.
    Bitte versuchen Sie, die Lebensbescheinigung bis spätestens Mitte Oktober 2020 an den Renten Service zu übermitteln.“
    Kontakt:
    Deutsche Post AG
    Niederlassung Renten Service
    04078 Leipzig
    Deutschland
    Telefon: +49 221 56 92-777
    Telefax: +49 69 6530 1510 865
    E-Mail: LB2020RentS.Leipzig@deutschepost.de
    Diese Emailadresse ist speziell für die Lebensbescheinigungen 2020 eingerichtet worden. Und die Beglaubigung durch eine amtliche Stelle kann dieses Jahr entfallen.

    Die internationale Post scheitert an den nicht stattfindendrn kommerziellen Flügen. Zumindest was Post aus -D- angeht. Soweit unsere Dame aus dem Postamt.

  3. Schon witzig, Abdo verlangt von Argentinien die Grenzen zu öffnen, damit die Leute wieder in Encarnacion einkaufen gehen. Und die vergangenen 7 Monate vorher hat er dank superintelligenter Quarantäne massenhaft Menschen in die Arbeitslosigkeit und Armut getrieben.

    Hat dieser Vollpfosten und sein Krankheitsminister nicht gemeint, man muss die Bevölkerung schützen? Also lass doch die Grenzen einfach weiter zu, damit die Argentinier die Paraguayer nicht infizieren.

  4. Mit immer neuen Schreckensmeldungen erzeugen Bundes- und Landesregierungen auch ohne einen formalen Lockdown den wirtschaftlichen Absturz. Der scheibchenweise Lockdown der Krisenproduzentin Merkel wirkt ähnlich verheerend und findet in den Köpfen statt. Wirtschaft ist zur Hälfte Psychologie und Unsicherheit ist Gift für die Konjunktur. Schon stornieren Händler wieder Bestellungen, reduzieren Unternehmen ihre Planungen, passen den Personalstand an sinkende Erwartungen an, wandelt sich Kurzarbeit zum Dauerzustand der Entlassung.

    Der Staat, dessen Corona-Aktivismus im Zusammenspiel mit einer medial geschürten Hypersensibilität die wirtschaftliche Pandemie-Krise verstärkt, inszeniert sich gleichzeitig als Voll-Kasko-Versicherung, die für alles und jedes eine Lösung bereithält. Kurz mal die Welt retten – diese Aufgabe übernehmen Politiker gerne. Oder versprechen es jedenfalls.
    Quelle: Tichy

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.