Paraguay hat die fünfte Covid-Welle überstanden, aber Fälle von Chikungunya drohen weiter anzusteigen

Asunción: Laut Dr. Guillermo Sequera, Leiter der Gesundheitsüberwachung im Gesundheitsministerium, hat das Land die fünfte Welle von Covid-19 bereits überstanden, aber jetzt sind weitere Probleme hinzugekommen, wie Masern, Chikungunya, Dengue, Zika und Affenpocken.

Es sei darauf hingewiesen, dass trotz der Tatsache, dass Covid-19 einen deutlichen Rückgang erfahren hat, dies kein Grund zur Entspannung sei, da alle genannten Krankheiten auf ein Umweltproblem zurückzuführen sind.

Mit anderen Worten, die Menschen müssen ihre Häuser reinigen, um diese Situation zu stoppen. Jedoch nützt dies nicht viel, wenn das eigene Grundstück wie aus dem “Ei gepellt glänzt“, aber der Nachbar im “Schweinestallt“ wohnt und das Ungeziefer, insbesondere die Mücke Aedes aegypti, sich ungehindert ausbreiten kann.

Ein weiterer besorgniserregender Punkt ist die geringe Impfrate gegen bestimmte Krankheiten, wie zum Beispiel Masern. Dafür wird das Gesundheitsministerium erneut Teams bilden, um die Impftage in der Region und insbesondere in den ländlichen Regionen zu intensivieren, die die niedrigsten Impfraten verzeichnen.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

7 Kommentare zu “Paraguay hat die fünfte Covid-Welle überstanden, aber Fälle von Chikungunya drohen weiter anzusteigen

  1. Uhuhuh, sind se wieder am Särge stapeln wegen dem Uhu-Viru-SARS-V2.x-Sub-Sub-Blub-Blub. Bei welcher Sorte sind wir denn heute angelangt ? Also Xi hatten wir schon. Fängt dat bald wieder bei Asterix & Obelix an ? Affenpocki ? Uhuhuh ! Okay, MUSS man dem Mann recht geben, dass hierzulande viele wie im Schweinestall leben. Jedenfalls bis der Müll noch nicht halb abgefackelt ist, weil er so schön fackelt, wenn es anfängt zu regnen, sagte mir mein Papa und meine Profe. Aber wo hat der Mann hierzulande ein Haus gesehen, welches glänzt wie ein polierter Affenpo ? Der Mann ist ein Träumer ! Seit über 30 Jahren keinen einzigen Fall von Masern im ganzen Land und jetzt hatte ein kardinales Kind Masern. Uhuhuh. Leute, lasst euch mit bekömmlich, akzeptiert, allgemein beliebt ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin-Pimpungen vollpumpen, um euer Immunsystem zu stärken !! Um die Aktien der Pharma steht es seit dem Uhu-Viru-SARS-V2.x-Sub-Sub-Blub-Blub-Schuss in den heißen Ofen nicht mehr so gut wie auch schon !!
    So ein unqualifiziertes Gelaber gehört doch abgesetzt. Der als Mitglied unserer Verwalter weiß doch ganz genau, dass hiesig Behörden untätig, unfähig, korrupt, unbrauchbar sind und jeder seinen Müll abfackelt. Sogar dort, wo viele Menschen auf einem Haufen leben (Gran Müllabfackel und Umgebung). Was soll denn der Eingeborene auch tun ? Streichhölzl und Billigpolarbierbücksenpacks sind auch hierzulande nicht grati ! Nicht wissen, was zu tun ?? Na, warum MUSS ein Haus Müllgebühr bezahlen und das Haus nebenan nicht ?? Aha, produzieren keinen Müll. Zu blöd, zu dumm, und beides, um zu kalkulieren, wie viele Häuser es in einer Stadt gibt und wie viel davon Müllgebühr bezahlen ??
    Mücken wird es auch dann noch geben, wenn alle Häuser glänzen wie ein polierter Affenpo. Aber bei einer vollkommen faulen, inutil, inkompetenten, korrupten Behörde fühlen sich die Mücken wohl im Schweinestall. Sogar soll es einige Ausländer geben, die sich hier sauwohl fühlen, habe ich mal irgendwo gelesen. Aber wegen dem MUSS man hierzulande keine Scham haben, Mitglied der Schweinestall-Verwaltung zu sein ! Wenns den Erwachsenen nicht mehr an den Kragen können, dann schwafeln den Eltern ins Gewissen und gehens auf die noch manipulierbaren und wehrlosen Kinder los. Einzig Schwangere sollten sich vor Röteln und Masern achten. So viel ich weiß. Bin ja kein Arzt wie dieser Dotore.
    Ist der Mann blind und geht nie unter den Saustall hier? Bewegt sich nur in seinem wie Affenpo polierten Kreisen ? Sollte er auch mal unter den Schweinestall gehen. Bei uns auf der Straße liegt Plastik, Flashl, Medikmenten- und Kecksverpackungen, Fleischreste, Windeln, toter Hund, Ketchup, Motorradteile, Kabel, kurz, alles was in den riesengroßen Mülleimer gehört.
    Bei uns im Quartier warens letzthin Gras schneiden. Vor dem Schneiden sah noch alles grün aus. Nach dem Schneiden habens alles auf einen Haufen geworfen. Dat schimmert jetzt in allen Farben, rosa, blau, weiß (von dort entsorgtem Müll) und wird dann mal abgefackelt. Ist ja nicht das erste Mal. Am besten, wenn es mir ins Schlafzimmer stinkt. Dann MUSS ich wenigstens nicht am Denque abserbeln, sondern nur am Krebs. Idiots!

    21
    8
  2. “Dafür wird das Gesundheitsministerium erneut Teams bilden, um die Impftage in der Region und insbesondere in den ländlichen Regionen zu intensivieren, die die niedrigsten Impfraten verzeichnen.”
    Und das in einem Land, wo der Staat sich einen feuchten Kericht um seine Bürger “kümmert”, sondern es nur monetär abziehen will. Aber für Impfteams ist erstaunlicherweise Geld da.
    Aber toll, dass dieser Sequera weiterhin jede Woche seine Zahlen preisgeben darf – die niemanden interessieren und auch dem Staat nicht, der selbst, wenn die Pest und Cholera hier wüten würde, nichts tun würde um die Gesundheitsinfrasktuktur zu verbessern.

    21
  3. Von einer 5. Covid-Welle hatte ich bisher nichts gespürt. Diese spukt nur in den wirren Gehirnen von Corona-Fetischisten und anderen Dummköpfen herum. Nun fängt der oberlinke Gesinnungswächter Lula auch wieder mit díesem Unfug in Brasilien an. Er will, daß sämtlich Kinder gegen Covid zwangsgeimpft werden. Wer sich weigert, dem werden staatliche Unterstützungsleistungen, wie Kindergeld, entzogen. Es wäre wohl besser gewesen, Lula in staatlicher Obhut zu lassen, anstatt seine “Träume” jetzt auszuleben. Hoffentlich schwappt dieser linke Gesinnungsterror nicht auch noch nach Paraguay über!!!!!

    28
    4
    1. ” daß sämtlich Kinder gegen Covid zwangsgeimpft werden. Wer sich weigert, dem werden staatliche Unterstützungsleistungen, wie Kindergeld, entzogen”
      .
      Echt? Das wäre nach heutiger Gesetzeslage nicht erlaubt. Denn für die Zwangsverabreichung von neuartigen, langzeitlich nicht ausreichend abgeklärten, verheerend verantwortungslosen, auf längere Zeitrechnung in Auswirkung nicht abschätzbaren Folgen (immerhin handelt es sich um Nanopartikel, wovon das Bundesamt von einem Direkt-Intravenös-Konsum abrät) Schnellschüssen wie die ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin-Pimpungen bedarf es einer Langzeitstudie von 8 bis 12 Jahren an auserwählten Versuchskaninchen. Habe ich mal irgendwo gelesen. Trudi Meckeler, Fritz Binden und weitere wären geeignete Kandidaten. Am besten mal alle vom Haupt-, Ober- und Unterbeatmetenhüüüüsli zwangspimpen und mal gucken was passiert.
      Außerdem wären solch Zwangsmaßnahmen einer weiteren Erpressung, Nötigung, gewerbemäßigem Betrug, Ausgrenzung, Stigmatisierung uvm gleichzusetzen.
      Aber am Beispiel des austerreichischen Parlaments ist so etwas schnell durchgewunken. In Austerreich besteht immer noch die gesetzlich verankerte Zwangs- ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin-Pimpungspflicht. Nur blöd, dass zur Zeit die 5. Welle so wenig Opfer fordert, dass das Zwangsgesetz nicht zur Anwendung kommen kann.
      Demnach kann diese Tatsache durchaus auch im brasilianischen Parlament im Schnellverfahren durchgewunken werden. Aber das glaube ich nicht, die brasilianische Regierung – insbesondere mit Hauptbeatmeten Luli da Silva – ist ja weltweit dafür bekannt, NICHT korrupt zu sein.
      .
      Eines kann ich euch aber versprechen (8 bis 12 Jahre sind nichts): Die ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin-Zwangspimpungsverordnung wird kommen!
      Also wird die Zeit noch genutzt, um in Laboren noch ein wenig an der Letalität des Uhu-Viru-SARS-Version-x.x und der gesunden, bekömmlichen, allseits beliebten ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin-Zwangspimpungen zu basteln.
      Spätestens ab der Welle 5000 sollte dann jeder Embryo bis Guinness-Book-Greisen-Rekordhalter Zwangs-Nanopartikel gepimpt sein.
      .
      Dat bringt für die Beatmeten- und Behördeten vom Beatmeten- und Behördetenhüüüsli nämlich entscheidende Vorteile für die Zukunft. Na, da ja alle zwei Monate einen neue Welle auf uns zukommt, gibt es auch alle zwei Monate ein neues ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin-Zwangspimpungchen grati dazu. So schlau werden wohl noch sein, da auch ein paar Nasenkorrekturen an potzentiell terroristisch veranlagten, unbescholtenen Bürger beizugeben.
      ____
      Umweltbundesamt empfiehlt in einer Studie, Produkte mit den kleinen Partikeln so lange zu vermeiden, wie ihre Wirkungen in der Umwelt und auf die menschliche Gesundheit noch weitgehend unbekannt sind.[28] Eine japanische Studie kam zu dem Schluss, dass Nanopartikel die Hirnentwicklung bei Föten beeinflussen können. Mehrere auf Tierversuchen basierende Studien zeigten wiederholt, dass Nanopartikel zu Entzündungen der Lunge führen.[28]
      Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nanopartikel
      ____
      PS
      Persönlich würde ich mir ja gerne freiwillig mal ein paar ∞-fach-GVO-Nanopartikel-Botenstöffchen-Präventivmedizin-Pimpungen reinziehen. Aber ich vertraue dem Umweltbundesamt. Als netter und braver Bürger werde ich ja auch angehalten, die Tipps & Tricks vom Beatmeten- und Behördetenhüüüüsli zu befolgen.

      18

Kommentar hinzufügen