Paraguay, nur einen Schritt von der Pazifik Allianz entfernt

Asunción/Cali: In genau sieben Tagen findet das VII. Treffen der Staatschefs der Pazifik Allianz statt, der Mexiko, Chile, Kolumbien und Peru angehören. Dabei wird über die Aufnahme von Paraguay als Beobachter abgestimmt.

Der mexikanische Botschafter in Paraguay, Fernando Estrada, erklärte gegenüber hiesigen Medien, dass die Bewerbung Paraguays bei der PA mit Wohlwollen aufgenommen wurde und das Land mit seinen Vorteilen ein nützlicher Teil der PA sein kann.

„Soweit ich das beurteilen kann, wäre es wünschenswert wenn Paraguay als Beobachtungsland aufgenommen wird. Ich kann nichts voraussagen aber nach meinem Wissenstand und meinem persönlichen Wunsch scheint Paraguay dafür bereit zu sein. Die Entscheidung dazu wird höchstwahrscheinlich in Cali, Kolumbien, getroffen“, sagte Estrada.

Während Panama und Costa Rica die Vollmitgliedschaft beantragten bewarb sich Paraguay erst im vergangenen Januar für den Beobachterstatus, der Vorstufe zur kompletten Mitgliedschaft darstellt.

Aus derzeitiger Sicht wird die Pazifik Allianz als Ausweg und als Lösung für existierende bzw. zukünftige Mercosur-Probleme gesehen. Im Gegenzug zum Gemeinsamen Markt des Südens (Mercosur) ist die Pazifik Allianz ein rein kommerzielles Bündnis ohne demokratische Protokolle und Isolierungsmechanismen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Paraguay, nur einen Schritt von der Pazifik Allianz entfernt

Kommentar hinzufügen