Paraguayer haben die Waffe schnell zur Hand

Ñemby: Gemeinsame Treffen mit Bekannten können entspannend sein. Alkohol und weitere unglückliche Ereignisse führten zu einem fatalen Ergebnis.

In einer gemütlichen Runde mit Bekannten geriet gestern Abend in einem Privathaus von Ñemby das Geschehen außer Ruder. Reichlich Alkohol floss zudem. Angeblich wurde dem jungen Mann, genannt “Mingo Godoy“, ein Handy gestohlen. Er rastete vollkommen aus und verwundete mit zwei Schüssen Celso Acuña, den er verdächtigte. Dieser kam, mithilfe von Anwohnern, in das örtliche Krankenhaus.

Nach Angaben von Zeugen sei es zu einem Streit mit dem mutmaßlichen Täter und Opfer gekommen. Im Zuge dessen habe Godoy eine Pistole gezogen und geschossen. Den Diebstahl eines Handys hätten sie nicht beobachtet.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.