Personalkarussel beim MOPC

Es gab mehrere interne Änderung in verschiedenen Abteilungen des Ministeriums für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC), ausschlaggebend dabei ist der öffentliche Druck auf verschiedene Projekte, die die Regierung vorantreiben will.

Der Straßendirektor Hugo Miranda wurde abgelöst und durch Ignacio Gomez ersetzt. Das gleiche passierte mit den Leitern für die ländliche Sanitärversorgung (DAPSAN) und im internen Rechnungswesen, es sollen aber noch weitere Rotationen beim Personal erfolgen, laut Aussagen einiger Beamte innerhalb der Institution.

Der Minister Ramón Jiménez Gaona begründete die Änderungen, es “gibt sehr anspruchsvolle Ziele, die gefördert werden müssen. Das MOPC hat die Aufgabe, diese Arbeiten abzuschließen und muss das tun, was notwendig ist“. Er betonte aber auch, dass einige aus persönlichen Gründen die Behörde verließen. „Es gibt nichts Geheimnisvolles bei den Änderungen“, sagte Gaona.

Guillermo Alcaraz trat unerwartet als Leiter der Direktion für strategische Projekte (Dipe) zurück, einem Schlüsselreferat, der stellvertretende Minister für Bergbau und Energie, Emilio Buongermini, gab keine Erklärung zu seinem Rücktritt bekannt und ist durch Mauricio Bejarano ersetzt worden.

Just zu diesem Zeitpunkt gab und gibt es mehrere Projekte, die begonnen sind aber bei denen keine nennenswerten Fortschritte verzeichnet werden. Insbesondere sieht man das augenscheinlich an dem Asphaltierungsprojekt Loma Plata – Carmelo Peralta mit einer Investitionssumme in Höhe von mehr als 197 Millionen US-Dollar sowie dem Bau von zwei Brücken, dabei sollen mehr als 163 Millionen US $ fließen, aber auch an weiteren Projekte die im Moment ins Stocken geraten sind.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Personalkarussel beim MOPC

  1. Ein kleiner Hinweis:
    Die DAPSAN ist die Direktion für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Die laendliche Wasserversorgung ist Aufgabe der SENASA, eine Abteilung des Gesundheitsministeriums.
    Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass die SENASA versucht alle Ortschaften mit einer Wasserversorgung auszustatten, waehrend die DAPSAN eine Wasser- und Abwasserpolitik im Land definiert und zustaendig fuer die Ausschreibung grosser Projekte (auch zustaendig fuer das Acueducto im Chaco) ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.