Polizei registriert 24 Tote am vergangenen Wochenende

Asunción: Nach der heutigen Veröffentlichung der Nationalpolizei wurden am vergangenen Samstag und Sonntag 24 Tote auf paraguayischem Territorium registriert, Personen die durch verschiedene Umstände wie Mord, Totschlag, Verkehrsunfälle und Selbstmorde ihr Leben verloren.

Zehn Personen verstraben am Samstag und Vierzehn am darauffolgenden Sonntag, präzisiert die Polizei. Erneut sind Verkehrsunfälle Hauptursache für das vorzeitige Ableben von neun Personen.

Ebenfalls verloren neun weitere Menschen ihr Leben bei Gewaltakten, wie Mord und Todschlag. Am gestrigen Sonntag nahemn sich auch zwei Personen das Leben.

Unter den anderen Verstorbenen befindet sich ein Stromschlagopfer, eine 14-jähriger Junge aus Caaguazú und ein 25-jähriger Mann aus Luque, identifiziert als Samuel Villa Sanabria, nach einer Auseinandersetzung mit der Polizei am gestrigen Sonntag.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.