Preissenkung bei 270 Produkten in Supermärkten

Asunción: Im Rahmen einer Allianz zwischen Regierung und Privatwirtschaft, dem sogenannten Añua-Plan, gibt es seit gestern bei insgesamt 270 Produkten aus dem Grundnahrungsmittelkorb eine Preissenkung in den Supermärkten. Erfahren Sie hier, was das für Produkte sind.

Die Verbilligung betrifft eine Vielzahl von Produkte, wie Zucker, Nudeln, Reis, Öl, Mehl, Süßigkeiten, Marmeladen, Kaffee, Tee, sowie Reinigungs- und Körperpflegeprodukte, die zum Verkauf in Geschäften der paraguayischen Supermarktkammer (Capasu) angeboten werden.

Die Maßnahme der Regierung erfolgt, nachdem festgestellt wurde, dass es eine Reihe von Erhöhungen gab, die bestimmte Produkte des Basiskorbs betrafen. Die Rabatte gehen bis zu 30%. Jedoch wurden noch nicht die Preise für jeden Artikel veröffentlicht.

Der Präsident der Capasu, Alberto Sborovsky, sagte, dass gestern die Aktion begonnen habe und es sehr günstige Angebote geben werde, um zu bekräftigen, dass die Supermärkte die Konsumenten unterstützen wollen.

Er wies auch darauf hin, dass sie beabsichtigen, die besten Produktangebote zu machen und auch vom Kauf von Schmuggelware-Produkten abraten.

Sborovsky erwähnte weiter, dass es zum Jahresende immer Rabatte gegeben habe, aber heuer gebe es ein größeres Angebot und die Aktion dauert länger.

Schließlich erklärte er, dass sich die Maßnahme positiv auf die Portemonnaies der paraguayischen Familien auswirken werde.

Neben der Capasu wird auch die paraguayische Fleischkammer im Rahmen einer Reihe von der Regierung angekündigten wirtschaftlichen Maßnahmen Preissenkungen bei einigen Sorten einführen.

Wochenblatt / Ultima Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Preissenkung bei 270 Produkten in Supermärkten

  1. Och, die netten Supermärkte wollen die Konsumenten unterstützen. Das ist nett. Das ist wirklich nett. Weisen sogar darauf hin, dass sie ganz uneigennützig das beste Angebot für die Kunden unterbreiten. Das ist nett. Das ist wirklich nett. Es gibt ja auch immer Aktionen, 2 Cents günstiger, dafür in 2 Wochen abgelaufen.
    Na, sind mit dem Regen die Transportkosten au den Flüssen gesunken? Nennt das Kind doch einfach beim Namen. Sicherlich wird es den hiesig Familien helfen, wenn Streichhölzl und BilligPolarBier wieder günstiger werden. Und vor allem freuen.

    5
    5
  2. Sehr geehrter Herr Wichtigtuer und Nörgler und Schlechtmacher,
    mich nervt es langsam, dass Sie ständig dieses Land und ihre Einheimischen in diffamierender und herabwürdigender Art und Weis behandeln.
    Wenn es Ihnen hier nicht passt, dann gehen Sie doch dorthin zurück, woher sie gekommen sind.
    Wir werden Sie hier mit Sicherheit nicht vermissen, zumal wir hier immer noch genügend Zuwanderer mit Ihrer Ideologie haben.
    Dies gilt auch für alle anderen, welche sich in der gleichen Art und Weise verhalten.
    Paraguay ist ein wunderschönes Land und ihre Landsleute sind sehr liebenswerte Menschen.
    Wir, ach so wichtigen Europäer, sollten nicht vergessen, dass wir hier Gäste sind und wir uns für dieses Land aus freien Stücken entschieden haben. Deshalb muss es für uns eine Verpflichtung sein, diesem Land und seinen Bewohnern mit Respekt und Anstand entgegenzutreten.
    Viele Zuwanderer verhalten sich hier genauso, wie ein Teil der Zuwanderer in ihrem Heimatland, dessen Verhalten sie dann komischerweise scharf kritisieren und verurteilen.
    Ich bin glücklich und dankbar, dass mir dieses Land gestattet, hier leben zu dürfen !

    17
    3
    1. Da muss ich Ihnen recht geben. Dat ging mir auch so wie Ihnen. Nach meinem Wegzug von der Bernhard-Grzimek-Allee 1 in Frankfurt am Main hierher war auch ich glücklich und dankbar, dass mir dieses Land gestattet, hier leben zu dürfen. Bis ich dann angefangen habe meine netten, ruhigen, gesitteten Nachbarn zu vermissen. Heute bereue ich es sehr nicht geblieben zu sein. Von wo her aus Deutschland sind Sie hierher nach Pargauy migriert, dass Ihnen dieses Land immer noch so gut zusagt, wenn ich fragen darf?

      2
      1
  3. Nachdem die Supermärkte viele Artikel, und davon die meisten aus dem Sektor Grundnahrungsmittel, um bis zu 300% verteuert haben, können sie natürlich großzügigerweise 30% wieder runtergehen.
    Gerade Zucker, Öl, Reis, Nudeln, Mehl und Brot stiegen im Laufe des Jahres auf exorbitante Weise. Das Gemüse ist so teuer geworden, daß viele Menschen es sich nicht mehr leisten können. Vom Fleisch möchte ich gar nicht erst anfangen.
    Davon gehen die besten Stücke in den Export und wir hier im Land dürfen den Abfall und das Fleisch der uralten Kühe für unverschämte Preise einkaufen. Ebenso sieht es beim Obst und beim Gemüse aus. Für uns liegen in den Regalen angegammelte Früchte und der Gemüseabfall, den sie abends auf den Großmärkten zusammenkehren.
    7 500 Gs für matschige, rabenschwarze Bananen, 25 000 Gs für angefaulte Paprika, 5 000 Gs für Karotten, die schon schwarz verschimmelt sind, usw.
    Wir sollen einheimische Produkte kaufen.
    Würden wir ja, wenn sie uns nicht nur die Abfälle bringen und nicht die besten Sachen ins Ausland verscherbeln würden.
    Auf der Strecke bleiben die Menschen, die dank der Fehlentscheidungen der Politiker in der “Pandemie” schon alles verloren haben und jetzt auch noch hungern müssen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.